QR-Code-Scanner für Android: So liest Du die Pixelgrafiken aus

: :

QR-Code-Scanner für Android: So liest Du die Pixelgrafiken aus

Läufst Du auch häufig an kleinen schwarz-weißen Pixelgrafiken vorbei, die nähere Infos zu etwas bieten sollen? Und fragst Dich, wie Du diese auslesen sollst? Sie einfach abzufotografieren ist nur bedingt hilfreich – eine QR-Code-Scanner-App muss her.

Links zu Webseiten mit weiterführenden Informationen werden häufig in QR-Codes „versteckt”. Doch auch Telefonnummern, Termine, WLAN-Zugänge oder Geokoordinaten lassen sich auf diese Weise codieren. Wir zeigen Dir, wie Du vor keiner Grafik mehr ratlos stehen bleiben musst und zeigen Dir die wichtigsten Android-Apps zum Auslesen.

Vorab ein wichtiger Hinweis: Möchtest Du einen QR-Code via Google Pixel scannen, benötigst Du keine zusätzliche App. Das Smartphone hat die entsprechende Funktion nämlich bereits werkseitig verbaut – in seiner Kamera-App.

So nutzt Du die QR-Code-Scanner für Android

Das Scannen von QR-Codes läuft eigentlich immer gleich ab. Starte zunächst die passende App. Anschließend fixierst Du den Code mit der Smartphone-Kamera und wartest kurz. Wichtig ist hierbei, dass der Code ausreichend beleuchtet ist. Manche Apps nutzen auf Wunsch den Kamerablitz. Halte das Gerät bei der Erkennung möglichst ruhig und warte, bis der Fokus sich angepasst hat. Sobald der Code erkannt wurde, vermeldet die App dies meist durch kurzes Vibrieren und führt im Idealfall nach Bestätigung die gewünschte Aktion aus.

QR Code Erklärung
Video: YouTube/HandymanArnstadt

Diese Anwendung bietet den nötigen Allround-Komfort

Um die kleinen QR-Symbole korrekt verarbeiten zu können, muss Deine Anwendung mit der codierten Information etwas anfangen können. Wenn du nicht genau weißt, was sich hinter einem bestimmten Code verbirgt, könnte der QR & Barcode Scanner von Gamma Play etwas für Dich sein. Wie der Name schon sagt, dient die App nicht nur als QR-Code-Scanner, sondern liest auch Barcodes (beispielsweise auf Produktverpackungen) unterschiedlicher Art. Die Software ist kostenlos, enthält dafür aber Werbung. Lade Dir den QR & Barcode Scanner gratis aus dem Play Store herunter.

Mit diesen Apps kannst Du Codes sogar selbst erzeugen

Wenn Du Informationen nicht nur auslesen, sondern selbst via QR-Code „verschlüsseln” und verschicken willst, empfehlen wir Dir die QR-Droid-App. Diese ist ebenfalls sehr schnell in der Erkennung und bietet auch die Möglichkeit, bereits abfotografierte Codes nachträglich erkennen zu lassen. Im Falle von Barcodes klappt sogar die manuelle Zahleneingabe. Alternativ hierzu könnte der QR Reader etwas für Dich sein. Er bietet einen ähnlichen Funktionsumfang, arbeitet jedoch nicht ganz so schnell wie QR Droid. Lade Dir die QR-Droid-App oder den QR Reader gratis aus dem Google Play Store herunter.

Android 10 Q besitzt übrigens eine Funktion, mit der sich WLAN-Zugangsdaten direkt per QR-Code zum Teilen anzeigen lassen. Bislang ist das Betriebssystem-Update aber nur als Beta verfügbar.

QR-Codes scannen und erstellen

  • Um einen QR-Code unter Android scannen zu können, benötigst Du eine passende App.
  • Eine Ausnahme besteht dann, wenn Du ein Google Pixel besitzt.
  • Dieses Smartphone hat die Funktion bereits werkseitig integriert.
  • Mit QR-Codes kannst Du Webseiten aufrufen, Standortinformationen abrufen, WLAN-Zugänge erhalten und einiges mehr.
  • Das Scannen der Codes erfolgt unter Verwendung des Kamerabildes Deines Geräts.
  • Die meisten Apps können sowohl QR-Codes als auch Barcodes auslesen.
  • Mit einigen Anwendungen kannst Du Barcodes sogar selbst erzeugen.

Wie findest Du die Möglichkeiten, die QR-Codes inzwischen bieten? Welche App ist Dein Favorit? Wir freuen uns auf Deinen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren