QR-Codes unter Android scannen: So liest Du die Pixelgrafiken aus

Ein Mann scannt einen QR-Code aus einer Zeitung ab.
: :

QR-Codes unter Android scannen: So liest Du die Pixelgrafiken aus

Läuf­st Du auch häu­fig an kleinen schwarz-weißen Pix­el­grafiken vor­bei und fragst Dich, wie Du diese ausle­sen sollst? Sie ein­fach abzu­fo­tografieren ist dabei nur bed­ingt hil­fre­ich – stattdessen muss ein QR-Code-Scan­ner her. Die gute Nachricht: Nicht bei allen Geräten musst Du dafür eine zusät­zliche App instal­lieren.

Hin­ter QR-Codes ver­ber­gen sich meist Links zu Web­seit­en mit weit­er­führen­den Infor­ma­tio­nen. Doch auch Tele­fon­num­mern, Ter­mine, WLAN-Zugänge oder Koor­di­nat­en lassen sich auf diese Weise codieren. Wir zeigen Dir, wie Du vor kein­er Grafik mehr rat­los ste­hen bleiben musst und nen­nen Dir einige der wichtig­sten Android-Apps zum Ausle­sen.

Vor­ab ein wichtiger Hin­weis: Eine sep­a­rate App ist nicht zwin­gend nötig. Smart­phones wie das Google Pix­el 4 und das Sam­sung Galaxy S10 kön­nen QR-Codes zum Beispiel dank eines Fea­tures in der Kam­era-App scan­nen. Zudem bietet auch der Google Assis­tant eine solche prak­tis­che Erweiterung. Die Funk­tion­sweise ist bei der inte­gri­erten Vari­ante wie auch den Apps gle­ich, wobei Drit­tan­bi­eter-Anwen­dun­gen manch­mal zusät­zliche Funk­tio­nen bieten.

So nutzt Du QR-Code-Scanner für Android

Das Scan­nen von QR-Codes läuft eigentlich immer gle­ich ab: Starte zunächst die passende Anwen­dung – zum Beispiel die Kam­era-App Deines Handys. Anschließend fix­ierst Du den Code mit der Kam­era und wartest kurz. Wichtig ist hier­bei, dass der Code aus­re­ichend beleuchtet ist. Manche Drit­tan­bi­eter-Anwen­dun­gen nutzen auf Wun­sch auch den Kam­er­ablitz. Halte das Gerät bei der Erken­nung möglichst ruhig und warte, bis sich der Fokus angepasst hat. Sobald der Code erkan­nt wurde, ver­meldet die App den abgeschlosse­nen Vor­gang meist durch kurzes Vib­ri­eren und führt im Ide­al­fall nach Bestä­ti­gung die gewün­schte Aktion aus.

QR Code Erk­lärung

Video: YouTube / Handy­ma­nArn­stadt

Diese Drittanbieter-Anwendung bietet den nötigen Allround-Komfort

Wenn du wis­sen möcht­est, was sich hin­ter einem bes­timmten Code ver­birgt und Dein Handy keine QR-Codes werk­seit­ig ausle­sen kann, kön­nte der QR & Bar­code Scan­ner von Gam­ma Play etwas für Dich sein. Wie der Name schon sagt, dient die App nicht nur zum Ausle­sen von QR-Codes, son­dern auch von Bar­codes (beispiel­sweise auf Pro­duk­tver­pack­un­gen) unter­schiedlich­er Art. Die Soft­ware ist kosten­los, enthält dafür aber Wer­bung. Lade Dir den QR & Bar­code Scan­ner hier gratis aus dem Google Play Store herunter.

Mit diesen Drittanbieter-Apps kannst Du die Codes selbst erzeugen

Wenn Du Infor­ma­tio­nen nicht nur ausle­sen, son­dern selb­st via QR-Code „ver­schlüs­seln” und ver­schick­en willst, empfehlen wir Dir die QR-Droid-App. Der Scan­vor­gang erfol­gt flott und die App lässt sich zudem auf abfo­tografierte Codes anwen­den. Bei Bar­codes klappt sog­ar die manuelle Zahleneingabe. Alter­na­tiv zur QR-Droid-App kön­nte der QR Read­er etwas für Dich sein. Er bietet einen ähn­lichen Funk­tion­sum­fang, arbeit­et jedoch nicht ganz so schnell wie QR Droid. Lade Dir die QR-Droid-App oder den QR Read­er gratis aus dem Google Play Store herunter.



Unser Zusatz-Tipp: Android 10 besitzt eine Funk­tion, mit der sich WLAN-Zugangs­dat­en direkt per QR-Code teilen lassen.

QR-Codes scannen und erstellen – die Kurzfassung

  • Mit QR-Codes kannst Du Web­seit­en aufrufen, Stan­dort­in­for­ma­tio­nen abrufen, WLAN-Zugänge erhal­ten und einiges mehr.
  • Um einen QR-Code unter Android scan­nen zu kön­nen, benötigst Du eine passende App.
  • Einige Smart­phones haben die Funk­tion zum Scan­nen bere­its werk­seit­ig inte­gri­ert.
  • Alter­na­tiv gibt es Drit­tan­bi­eter-Apps, die ein solch­es Fea­ture mit­brin­gen.
  • Das Scan­nen der QR-Codes erfol­gt meist über die Kam­era Deines Geräts.
  • Die meis­ten Drit­tan­bi­eter-Apps kön­nen sowohl QR-Codes als auch Bar­codes ausle­sen.
  • Mit eini­gen Anwen­dun­gen kannst Du die Codes sog­ar selb­st erzeu­gen.

Wie find­est Du die Möglichkeit­en, die QR-Codes inzwis­chen bieten? Wir freuen uns auf Deinen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren