Paar nutzt im Auto eine Karten-App zur Navigation.
Ein iPhone-Bildschirm
: : : :

Google Maps: Dark Mode – so aktivierst Du das dunkle Design

Schwarzse­hen ist nor­maler­weise neg­a­tiv beset­zt, doch im tech­nol­o­gis­chen Sek­tor ver­birgt sich dahin­ter eine sehr nüt­zliche Funk­tion: Auch Google Maps hat jet­zt einen Dark Mode, der sog­ar den Akku schont – sofern Du ein Smart­phone mit OLED-Dis­play besitzt. Wir erk­lären Dir alles Wichtige.

Andere Google-Pro­duk­te wie der Google Assis­tant haben ihn längst und seit einiger Zeit kann auch Google Maps in den Dark Mode wech­seln. Zunächst galt das dun­kle Design nur für Android-Nutzer:innen. Jet­zt kön­nen auch iOS-Anwender:innen zwis­chen Nor­malan­sicht und Dark Mode in Google Maps wech­seln.

Der Dark Mode soll in erster Lin­ie den Akku von OLED-Smart­phones ent­las­ten. Außer­dem kann ein helles Design schnell stören, wenn Du Dich von Maps zum Beispiel nachts navigieren lässt. Darüber hin­aus fungiert der Dark Mode für viele Nutzer:innen als optis­ches State­ment. Wir zeigen Dir im Fol­gen­den, wie Du den Dunkelmodus in Google Maps ein­schal­test.

Google Maps: Dark Mode aktivieren unter Android

Gän­zlich neu ist der Dark Mode von Google Maps übri­gens nicht. Das Unternehmen rollte die Funk­tion bere­its Ende 2020 aus – allerd­ings nicht für alle Android-Nutzer:innen. Das änderte sich nach einem Update. So aktivierst Du das dun­kle Design in Google Maps, wenn Du ein Smart­phone mit Android 11 oder jünger besitzt:

  1. Starte die Google-Maps-App.
  2. Wäh­le oben rechts Dein Pro­fil­bild aus.
  3. Öffne die „Ein­stel­lun­gen“.
  4. Tippe auf den Menüpunkt „Design“.
  5. Wäh­le „Immer dun­kles Design“ aus.

Um später wieder zum hellen Look zu wech­seln, befol­gst Du die Schritte eins bis vier und aktivierst im „Design”-Menü den Punkt „Immer helles Design”.

Screenshots vom Dark Mode von Google Maps

So sieht das dun­kle Design von Google Maps aus. — Bild: Eigenkreation/Google LLC

So orientiert sich der Dark Mode an Deiner Geräteeinstellung

Dun­kle und helle Grautöne sowie ein zartes Blau bes­tim­men das dun­kle Design von Google Maps. Du hast die Wahl, ob sich die App immer dunkel oder hell präsen­tiert, wenn Du sie startest.

Alter­na­tiv ist automa­tisch das Design aktiv, das Du auch für das Android-Sys­tem eingestellt hast. Aktivierst Du in den Android-Ein­stel­lun­gen also den Dark Mode, wird dieser automa­tisch auch für die Karten-App eingeschal­tet.

Du schal­test den Dark Mode unter Android 11 und jünger fol­gen­der­maßen ein:

  1. Öffne die „Ein­stel­lun­gen“.
  2. Wäh­le „Anzeige“ aus.
  3. Tippe oben auf „Dunkel“.

Google Maps: Dark Mode aktivieren unter iOS

Für Dein iPhone oder iPad gehst Du ganz ähn­lich vor, wenn Du den Dark Mode von Google Maps aktivieren willst:

  1. Starte Google Maps auf Deinem iPhone oder iPad.
  2. Tippe oben rechts auf Dein Pro­fil­bild.
  3. Öffne die „Ein­stel­lun­gen”.
  4. Tippe auf den Menüpunkt „Design”.
  5. In der fol­gen­den Dialog­box hast Du drei Optio­nen: „Immer helles Design”, „Immer dun­kles Design” und „Gle­ich wie Gerät­edesign”.

Wählst Du „Immer dun­kles Design”, ist der Dunkelmodus dauer­haft in Google Maps eingestellt. Mit „Immer helles Design” deak­tivierst Du den Dark Mode wieder. Wählst Du „Gle­ich wie Gerät­edesign”, passt sich das Design von Google Maps an die Ein­stel­lun­gen des Betrieb­ssys­tems an.

Hell oder dunkel: Welch­es Design bevorzugst Du für Deine Apps? Wir sind ges­pan­nt auf Deinen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren