Paar beantragt am iPhone die Rückerstattung einer App
Ein iPhone-Bildschirm
: :

Android- oder iOS-App: So beantragst Du eine Erstattung

Du hast für Dein Android- oder iOS-Smart­phone eine App gekauft und möcht­est sie nun zurück­geben? Im fol­gen­den Rat­ge­ber erk­lären wir Dir, unter welchen Umstän­den eine Rück­er­stat­tung möglich ist und wie Du dafür vorzuge­hen hast.

Zunächst ein­mal: Ja, Du kannst eine iOS- oder Android-App zurück­geben, wenn Du nach dem Kauf merkst, dass Du mit ihrem Inhalt nicht zufrieden bist oder sie nicht funk­tion­iert. Sowohl der Google Play Store als auch der App Store ermöglichen eine Rück­er­stat­tung. Allerd­ings muss die Rück­gabe inner­halb eines fest­gelegten Zeitraums erfol­gen. Und abhängig davon, ob es eine iOS- oder Android-App ist, unter­schei­det sich auch das genaue Vorge­hen.

So gibst Du eine Android-App zurück

Du hast im Google Play Store eine App erwor­ben und möcht­est sie zurück­geben? Das ist inner­halb von 48 Stun­den möglich. Öffne dazu im Brows­er die Web­seite des Google Play Store. Stelle sich­er, dass Du in Dein Google-Kon­to ein­gel­og­gt bist. Tippe im Play Store dann im Menü links auf „Kon­to“. Wech­sle anschließend in den Bere­ich „Bestel­lver­lauf“.

Suche nun in der Liste nach der App, für die Du eine Rück­er­stat­tung wün­schst. Tippe rechts neben dem Ein­trag der Anwen­dung auf das Drei-Punk­te-Sym­bol und wäh­le „Erstat­tung beantra­gen“ aus. Anschließend hast Du fol­gende Optio­nen zur Auswahl:

  • „Ich habe den Artikel verse­hentlich gekauft“
  • „Ich möchte den gekauften Artikel nicht mehr haben“
  • „Der Artikel wurde von einem Fre­und oder Fam­i­lien­mit­glied ohne meine Zus­tim­mung gekauft“
  • „Der Kauf oder die Belas­tung ist mir unbekan­nt“
  • „Ich habe den Artikel gekauft, aber nicht erhal­ten“
  • „Der gekaufte Artikel ist defekt oder funk­tion­iert nicht wie angegeben“

Klicke auf „Senden“, nach­dem Du einen Grund aus­gewählt hast. Du soll­test dann schon recht bald eine E-Mail erhal­ten, die Dir mit­teilt, ob die Erstat­tung erfol­gt oder nicht. Google löscht die App in diesem Fall aus Deinem Play-Kon­to und dein­stal­liert sie auch vom Smart­phone. Du kannst eine Anwen­dung übri­gens nur ein­mal zurück­geben. Kauf­st Du die Soft­ware ein zweites Mal, kannst Du dies nicht mehr rück­gängig machen.

Ein wichtiger Hin­weis zum Schluss: Sind mehr als 48 Stun­den nach dem Kauf der App ver­gan­gen, wen­d­est Du Dich am besten direkt an den Entwick­ler der Soft­ware. Dieser kann Dir dann im Ide­al­fall über die für seine Apps gel­tenden Bes­tim­mungen eine Erstat­tung gewähren.

Im Google Play Store am Smartphone eine Erstattung beantragen.

Für Android-Apps kannst Du im Google Play Store inner­halb von 48 Stun­den eine Rück­er­stat­tung beantra­gen.

Foto: Eigenkreation: Google LLC / Unsplash (Camylla Battani)

So erfolgt die Rückerstattung einer iOS-App

Ins­ge­samt 90 Tage hast Du Zeit, um Anwen­dun­gen aus dem App Store, Mac App Store oder iTunes zurück­zugeben. Apple stellt Dir hier­für eine spezielle Web­seite zur Ver­fü­gung, über die Du die Erstat­tung beantra­gen kannst.

Fol­gen­der­maßen gehst Du vor: Öffne die Web­seite auf Deinem iOS-Gerät oder Com­put­er. Logge Dich in Deine Apple-ID ein. Anschließend siehst Du eine Liste aller Apps, die Du in den let­zten 90 Tagen erwor­ben hast. Klicke bei der Anwen­dung, die Du zurück­geben willst, auf die Option „Prob­lem melden“. Im näch­sten Schritt ste­hen Dir die ver­schiede­nen Gründe für den Antrag zur Auswahl, zum Beispiel „Artikel verse­hentlich verkauft“. Du kannst gegebe­nen­falls auch einen kurzen Text schreiben, der Deine Sit­u­a­tion genauer beschreibt. Klicke auf „Senden“, um die Anfrage abzuschick­en.

Oft erfol­gt die Erstat­tung schnell, sodass bere­its nach kurz­er Zeit den Sta­tus „Rück­er­stat­tet“ bei der App ste­ht. Es kann allerd­ings auch etwas länger dauern, bis Apple es genehmigt. In diesem Fall ist neben der Anwen­dung der Sta­tus „Ausste­hend“ aus­gewählt.

Hin­weis: Beantragst Du Erstat­tung inner­halb von 14 Tagen nach dem Kauf, musst Du in der Regel keinen beson­deren Grund dafür angeben. Anders ist es, wenn die Rück­gabe erst nach 70 Tagen die Rück­gabe erfol­gen. In diesem Fall musst Du das Ganze genauer begrün­den.

Bedenke auch, dass sowohl Apple als auch Google sich das Recht vor­be­hal­ten, die Rück­er­stat­tung zu ver­weigern – zum Beispiel, wenn ein Nutzer beson­ders häu­fig Apps zurück­gibt.

Rückerstattung einer Android- oder iOS-App: Die Zusammenfassung

  • Wick­le die Rück­er­stat­tung ein­er Android-App über den Google Play Store ab.
  • Tippe dort auf „Kon­to“ und dann „Bestel­lver­lauf“.
  • Wäh­le das Drei-Punk­te-Sym­bol neben der App aus und gehe auf „Erstat­tung beantra­gen”.
  • Apple hat für iOS-Soft­ware dage­gen eine spezielle Rück­er­stat­tungs-Web­seite ein­gerichtet.
  • Besuche diese im Netz und melde Dich mit Dein­er Apple-ID an.
  • Anschließend kannst Du über den But­ton „Prob­lem melden” die Erstat­tung beantra­gen.
  • Google gibt Dir 48 Stun­den Zeit, eine App zurück­zugeben.
  • Bei Apple sind es dage­gen 90 Tage.

Hast Du Deine iOS- oder Android-App erfol­gre­ich zurück­geben kön­nen? Oder gab es Schwierigkeit­en bei der Rück­er­stat­tung? Wir freuen uns auf Deine Rück­mel­dung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren