Willkommen im Zeitalter des Zettabytes

Mega, Giga, Tera, Peta, Exa, Zetta: Die ersten Abkürzun­gen sind Dir wahrschein­lich im Zusam­men­hang mit Spe­icher­platz ver­traut. Exabyte und Zettabyte hinge­gen wer­den nicht so häu­fig ver­wen­det – kein Wun­der: Ein Zettabyte entspricht ein­er Mil­liarde Ter­abyte. Soviel Spe­ich­er braucht bis­lang kein einzel­ner Men­sch, aber das ist rel­a­tiv genau die Menge, auf die sich der gesamte Inter­netverkehr zum Ende des Jahres sum­mieren wird. Ein Überblick.

Videos: Platz 1 in der weltweiten Rangliste des Internetverkehrs

Eigentlich ist es logisch: Bewegte Bilder nehmen ver­hält­nis­mäßig viel Spe­icher­platz ein. Wenn Du einen HD-Film schaust, dann „ver­braucht“ das inner­halb weniger Stun­den mehrere Giga­byte. Ein eBook oder das Sur­fen im Inter­net benöti­gen in der gle­ichen Zeit wesentlich weniger Daten­vol­u­men. In diesem Jahr liegt die monatliche Daten­menge für Videos bei 34.000 Petabytes. Voraus­ge­set­zt, es han­dele sich auss­chließlich um HD-Filme, dann würde das eine Abspiel­d­auer von 1.224.000 Jahren bedeuten, pro Monat. Fast schon absurd, oder?

Der „Date­naus­tausch“, zum Beispiel in die Cloud, liegt mit 14.000 Petabytes auf Platz 2 und erst dahin­ter auf Platz 3 kom­men das Web, E-Mail und andere Dat­en mit immer­hin noch 9.000 Petabytes. Fast schon unwesentlich erscheint die Videotele­fonie mit 2.000 Petabytes im Monat. Das sind Dat­en vom gesamten Inter­netverkehr auf der Welt, aber wie sieht es hierzu­lande in Deutsch­land aus?

Dafür nutzen deutsche Onliner das Internet

Such­maschi­nen (87 Prozent) und pri­vate E-Mails senden und emp­fan­gen (86 Prozent) bele­gen die ersten bei­den Plätze. Für Nachricht­en inter­essieren sich 73 Prozent der deutschen Inter­net­nutzer und 71 Prozent nutzen das Inter­net für den Online-Einkauf. Etwas mehr als zwei Drit­tel (68 Prozent) der deutschen Onlin­er informieren sich im Inter­net über das Wet­ter.

Videos und Musik sind natür­lich auch bei uns in Deutsch­land beliebt: 40 Mil­lio­nen User schauen sich online Videos an, aber nur knapp die Hälfte davon (18 Mil­lio­nen Nutzer) haben Musik-Stream­ing für sich ent­deckt. Die MP3-Datei – die in diesen Tagen ihren 20. Geburt­stag feiert – ist also noch immer das beliebteste Dig­i­tal­for­mat in Sachen Audio. Wir Deutschen steuern zum weltweit­en Inter­netverkehr jährlich ins­ge­samt über sieben Mil­lio­nen Ter­abyte bei.

Viel Traf­fic macht nur dann Spaß, wenn auch Dein Inter­ne­tan­schluss mit­spielt. Hier kannst Du her­aus­find­en, ob die schnellen 100 oder sog­ar 200 Mbit von Kabel Deutsch­land auch an Dein­er Adresse ver­füg­bar sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren