Vodafone Radio

E-Mail: kontakt@vodafone.com

Vodafone GigaCube: Giga ist, wo Du bist

von

Wer im Wohnwagen oder in der Ferienhütte mal eine Serie über den Laptop streamen wollte, guckte bislang ziemlich in die Röhre, da hier in der Regel erstmal kein Festnetzanschluss vorhanden ist. Damit ist es jetzt vorbei, denn Vodafone macht das Surfen dank praktischer Hardware künftig fast überall möglich. Der GigaCube bringt Turbo-Internet auch dorthin, wo kein Kabel- oder DSL-Netz vorhanden ist. So surfst Du mobil häufig sogar noch schneller als mit jedem DSL-Anschluss.

Entlegene Gebiete, bei denen sich der Anschluss ans Hochgeschwindigkeitsnetz schwierig gestaltet, sind in Deutschland noch immer ein Thema. Die Lösung: Ab dem 27. April bringt Vodafone WLAN in Regionen, die bislang ohne Anschluss oder mit wenigen Megabit pro Sekunde aus der Leitung auskommen mussten.

 

Schneller surfen ohne Kabel: Der GigaCube macht mobil

Wenn Du in der Ferienwohnung, im Wohnmobil oder Strandcafé künftig schneller surfst, als Dein daheimgebliebener Nachbar über seinen DSL-Anschluss, liegt das sehr wahrscheinlich am GigaCube. Die neue Zusatz-Hardware von Vodafone lässt Dich via Mobilfunk standortabhängig unter optimalen Bedingungenmit bis zu 150 Megabit pro Sekunde im World Wide Web surfen – auch dort, wo kein Kabel liegt. Dafür hat Vodafone in bislang unterversorgten Gebieten sein LTE-Hochleistungsnetz verdichtet und somit die Basis für den GigaCube gelegt. Die Kombination aus LTE-Router und SIM-Karte macht das Surfen aber natürlich nicht nur im Urlaub, sondern auch Zuhause und bei der mobilen Büroarbeit möglich.

 

 

Einfach WLAN aus dem mobilen Netz aufbauen

Der LTE-Router, hergestellt von Huawei, lässt sich einfach über einen Slot am Boden mit der PIN-freien SIM-Karte ausstatten, ans Stromnetz anschließen und ist direkt im Mobilfunk-Netz von Vodafone angemeldet. Einen Knopfdruck später baut der LTE-Router schon eine WLAN-Verbindung auf und versorgt parallel gleich mehrere Geräte wie Smartphone, Laptop und Tablet. Das funktioniert nicht nur in ausgewählten Regionen, sondern im gesamten Mobilfunknetz von Vodafone.

 

Mehr sehen und erleben: 50 GB für das Highend-Surf-Abenteuer  

Und so sitzt Du dann mit Deinem GigaCube im Wohnwagen, in der Berghütte oder im Schrebergarten und streamst in einem Rutsch alle Folgen Deiner Lieblingsserie, ohne Dir über das Datenlimit Gedanken zu machen. Damit Du länger was von dem Vergnügen hast und hungrige Streaming-Dienste Dein Datenvolumen nicht überstrapazieren, gibt der GigaCube die Videos standardmäßig mit 480p wieder. Möchtest Du Filme und Serien trotzdem in höherer Auflösung sehen, lässt sich die Video-Komprimierung gegen einen kleinen Aufpreis aufheben. Streamst Du in einem verregneten Monat besonders viel, kannst Du einmalig pro Abrechnungszeitraum zusätzliche Speedbucket Pakete mit 1 bis 25 Gigabyte dazubuchen.

 

 

Günstig und flexibel: Nur zahlen, wenn Du ihn einsteckst

Du fragst Dich nun zu Recht: Was kostet der Spaß? Prinzipiell zahlst Du für die GigaCube-Hardware in der Basis-Ausführung gerademal einen Euro. Beim  Flex-Tarif werden für den LTE-Router zwar einmalig 49,90 Euro fällig, dafür zahlst Du monatlich nur, wenn Du den GigaCube einsteckst. Nutzt Du den mobilen Router während eines Abrechnungszeitraums nicht, sparst Du Dir mit der Flex-Version also eine ganze Monats-Gebühr. Als GigaKombi-Nutzer mit einem Red- oder Young M/ L/ XL-Tarif sind das gerademal 24,99 Euro pro Monat.

* Berechtigte RED-/Young-Tarife sind: Red S, Red M, Red L, Red XL, Red XXL, Red 1,5 GB, Red 3 GB, Red 8 GB, Red 20 GB, Red Young, Red Young L, Red Young XL, Young M, Young L, Young XL

 

Wer im Gartenhäuschen, im Camper oder im Bauernhof-Urlaub künftig nicht mehr auf der Leitung stehen möchte, findet mit dem GigaCube definitiv einen zuverlässigen Begleiter. Hier kannst Du Dir den GigaCube ab sofort vorbestellen.

 

Weißt Du schon, wo Du den GigaCube gut gebrauchen könntest? Wir freuen uns auf Deinen Kommentar zur neuen Highspeed-Hardware.

 

Alle Kommentare ausblenden (0)
Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×