Mit Vodafone fit für die Open-Air-Saison – Rekord: 225 Terabyte rauschen durchs Netz

Mit dem voran­schre­i­t­en­den Herb­st geht die Zeit der Fes­ti­vals und Open-Air-Ver­anstal­tun­gen für dieses Jahr dem Ende ent­ge­gen. Der Som­mer war voll von Events, bei denen Du bei bestem Wet­ter Live-Musik genießen oder Dir Deinen Adren­a­lin-Kick auf der Achter­bahn holen kon­ntest. Damit Du auf Open-Air-Ver­anstal­tun­gen und Fes­ti­vals immer mobiles High­speed-Inter­net und beste Sprachqual­ität nutzen kon­ntest, hat­te Voda­fone sein Mobil­funknetz für die 50 größten Som­merevents 2016 mas­siv aus­ge­baut.

Wie jeden Som­mer­an­fang begann auch in diesem Jahr nicht nur die Zeit, in der die Leute in Massen ins Freibad strö­men oder den Grill aus­pack­en. Der Som­mer ist vor allem die Jahreszeit der Open-Air-Events. In Deutsch­land find­en jedes Jahr mehrere hun­dert Open-Air-Konz­erte und Fes­ti­vals statt. Dazu kom­men noch viele weit­ere Sportevents, Straßen- und Stadt­feste und Kirmesver­anstal­tun­gen.

Die Besucher kamen, das Netz war schon da

Dank der Mil­liar­den-Investi­tio­nen, die Voda­fone in die Net­z­mod­ernisierung gesteckt hat, kon­ntest Du auf den meis­ten Events prob­lem­los und mit High­speed im Inter­net sur­fen oder in bester Sprachqual­ität mit Deinen Fre­un­den tele­fonieren. Die per­ma­nente Grund­ver­sorgung wurde hier sichergestellt. Wie aber sah es bei Großver­anstal­tun­gen aus, wo nicht nur ein paar Hun­dert, son­dern vielle­icht mehrere Hun­dert­tausend Besuch­er zusam­menka­men?

Event_1

Auch unter Tausenden Menschen Highspeed-Netz

Ger­ade auf Großver­anstal­tun­gen stellt die Ver­sorgung mit mobilem Inter­net und sta­bilem Mobil­funknetz eine Her­aus­forderung für die Net­z­be­treiber dar. Schließlich kom­men zum Teil Hun­dert­tausende von Besuch­ern auf rel­a­tiv engem Raum zusam­men – und die meis­ten nutzen ihren ständi­gen Begleit­er, das Smart­phone. Jedes Woch­enende waren im Som­mer bis zu 45 mobile Basis­sta­tio­nen eigens für Großver­anstal­tun­gen im Ein­satz. So wurde das Netz über­all dort, wo es tem­porär beson­ders stark genutzt wurde, um bis zu 35 Prozent gestärkt. Damit kon­nten bei jedem Event teil­weise hun­dert­tausende Besuch­er auf rel­a­tiv kleinem Raum gle­ichzeit­ig mit ihren Smart­phones und Tablets sur­fen und tele­fonieren. Da ver­wun­dert es nicht, dass dabei ein Open-Air-Reko­rd aufgestellt wurde: Die Besuch­er der 50 größten Som­mer-Fes­ti­vals übertru­gen mit ganzen 225 Ter­abyte im Ver­gle­ich zum Vor­jahr die dop­pelte Daten­menge. Das entspricht etwa 2,3 Mil­lio­nen herkömm­lich­er Musik-CDs, die übere­inan­dergestapelt eine Strecke von 1.130 Metern aus­machen wür­den – sieben Mal so hoch wie der Köl­ner Dom.

Wacken stellt Datenrekord auf

Wie zu erwarten war das Wack­en Open Air 2016 beson­ders gut besucht. 75.000 Fes­ti­val­gäste nutzten dort etwa 170 Prozent mehr Daten­vol­u­men als 2015 – das waren rund 7.700 Giga­byte mehr als im Vor­jahr. Wack­en zeigt auch, dass immer häu­figer LTE genutzt wird: 211 Prozent mehr Dat­en wur­den von den Nutzern über LTE herun­terge­laden und 204 Prozent mehr Dat­en über die jüngtse Mobil­funkgen­er­a­tion hochge­laden. Mit den 45 mobilen Basis­sta­tio­nen lieferte Voda­fone den Besuch­ern auf allen großen Musik­fes­ti­vals und Som­merevents Bre­it­bandtech­nolo­gie via UMTS und 4G|LTE Max. Ein auf 20 Meter aus­fahrbar­er Teleskop-Mast sorgte dabei für eine opti­male Net­z­ab­deck­ung auf jedem Fes­ti­val-Gelände. Jet­zt, wo die küh­leren Monate vor der Tür ste­hen, kannst Du Dich bere­its auf die kom­mende Open-Air-Sai­son freuen und Deinen Som­mer pla­nen – mit bester Musik, bester Unter­hal­tung und bestem Netz.

Welche Fes­ti­vals und Open-Air-Ver­anstal­tun­gen ste­hen bei Dir im kom­menden Jahr an? Schreib es uns in die Kom­mentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren