5g stadium app header

Lernen mit Freude verbinden - Der deutsche Lehrerpreis und die Bildungsmesse didacta

Gute Lehrerin­nen und Lehrer sind etwas Tolles. Das fan­den auf jeden Fall die Schü­lerin­nen und Schüler des Wet­tbe­werbs 2014 und sparten nicht mit Lob: „Unser Lehrer ver­sucht, für alle gle­iche Bedin­gun­gen und Erfol­gschan­cen zu schaf­fen, und das ist es doch, was einen tollen Lehrer aus­macht… Er hat vie­len Schülern gezeigt, dass Ler­nen Spaß machen kann… Unsere Klassen­lehrerin ist die Per­son, die uns antreibt, uns Mut macht, an uns glaubt und uns Dinge zutraut… Ich kenne keinen anderen Lehrer, der ern­sthaftes, inten­sives Arbeit­en so sehr mit Freude verbinden kann …“

dlp_schueler_2014[1]

Lehrer brauchen Anerken­nung und öffentliche Wertschätzung

Die Voda­fone Stiftung Deutsch­land und der Deutsche Philolo­gen­ver­band sehen das genau­so und ver­lei­hen deswe­gen seit 2009 den „Deutschen Lehrerpreis – Unter­richt inno­v­a­tiv“. Denn für ihre wichtige Auf­gabe brauchen Lehrerin­nen und Lehrer nicht nur Unter­stützung, son­dern auch Anerken­nung und vor allem öffentliche Wertschätzung. Unter www.lehrerpreis.de kön­nen Lehrkräfte an weit­er­führen­den Schulen ihre inno­v­a­tiv­en Unter­richt­spro­jek­te für die Wet­tbe­werb­srunde 2015 ein­re­ichen und Schü­lerin­nen und Schüler der Abschlussklassen ihre Lehrerin­nen und Lehrer nominieren.

Universitäten auf ihrem Weg ins Digital-Zeitalter

Der Deutsche Lehrerpreis war auch mit einem Stand auf der Bil­dungsmesse didac­ta (24. bis 28. Feb­ru­ar in Han­nover) vertreten und hat einige der span­nen­den Ref­er­enten inter­viewt und sie zum The­ma Bil­dung und Schule befragt. Hannes Klöp­per, Geschäfts­führer und Mit­grün­der von iver­si­ty, der europäis­chen Plat­tform für Online-Lehrange­bote, hat uns beispiel­sweise erk­lärt, was es mit dem kryp­tis­chen Kürzel MOOCs auf sich hat: „iver­si­ty ist eine Online-Plat­tform für MOOCs, das sind Mas­sive Open Online Cours­es, und ermöglicht Lehren­den von weltweit anerkan­nten Insti­tu­tio­nen gle­ichzeit­ig tausende von Stu­dentin­nen und Stu­den­ten rund um den Globus inter­ak­tiv zu unter­richt­en. Damit unter­stützen wir Uni­ver­sitäten auf ihrem Weg ins Dig­i­tal-Zeital­ter. Ich kann mir aber vorstellen, dass MOOCs in Zukun­ft auch für Schulen einge­set­zt wer­den kön­nen.“

Hannes_Kloepper_SMALL[1]

Hannes Klöp­per

Neben Hannes Klöp­per sprach man bei dem Deutschen Lehrerpreis auf der didac­ta auch mit Michael Stumpf, Pro­gram­mgeschäfts­führer des KiKA, und Titus Dittmann von skate-aid, den bei­den Bil­dungs­botschaftern der diesjähri­gen didac­ta, sowie Philipp Oster­mann, Preisträger des ver­gan­genen Jahres, und dem Vor­standsvor­sitzen­den der Jun­gen Philolo­gen Thomas Langer. Alle Inter­views wer­den auf dem YouTube-Kanal des Lehrerpreis­es veröf­fentlicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren