French Tech Day 2016 @Vodafone: Französische Tech-Start-ups stellen sich vor

In Koop­er­a­tion mit Busi­ness France hil­ft Voda­fone jun­gen Star­tups aus Frankre­ich in Deutsch­land Fuß zu fassen. Auf dem Voda­fone Cam­pus in Düs­sel­dorf haben acht aus­gewählte Unternehmen ihre Pro­duk­te und Ser­vices vorgestellt. Drei von ihnen wur­den von ein­er Experten-Jury aus­geze­ich­net.

Als führen­des Telekom­mu­nika­tion­sun­ternehmen ist Voda­fone Deutsch­land ständig an neuen Inno­va­tio­nen im Tech-Sek­tor inter­essiert. Als Vor­re­it­er der Giga­bit-Gesellschaft hat Voda­fone gemein­sam mit Busi­ness France eine Rei­he vielver­sprechen­der Start-ups ein­ge­laden, um ihnen die Möglichkeit zu geben, ihre Pro­duk­te und Ser­vices auf inter­na­tionalen Bühne zu präsen­tieren. Am French Tech Day 2016 haben acht Unternehmen diese Chance wahrgenom­men und sich via kurzen Pitch­es und Speed-Meet­ings mit Entschei­dern von Voda­fone und anderen High Tech-Unternehmen aus­ge­tauscht.

fullsizerender6-edited

Smarte Innovationen der Nachbarn aus Frankreich

Die Sky­lounge in der höch­sten Etage des Voda­fone Hochhaus­es in Düs­sel­dorf bietet einen beein­druck­enden Run­dum­blick auf die Rhein­metro­pole. Vor dieser Kulisse haben sich die Star­tups aus Frankre­ich vorgestellt und Fra­gen beant­wortet. Fol­gende Unternehmen waren vor Ort:

A2iA ist ein preis­gekröntes Unternehmen, das Lösun­gen zur Hand­schrifterken­nung, Tex­tex­trahierung und Doku­men­tk­las­si­fizierung anbi­etet. Mit ihren mobilen Dien­sten kann A2iA Doku­mente wie Pässe, Quit­tun­gen und Schecks erken­nen und deren Dat­en extrahieren – für Unternehmen und für Pri­vat­per­so­n­en.

Pradeo stellt Sicher­heit­slö­sun­gen für Anwen­dun­gen im mobilen und IoT-Sek­tor zur Ver­fü­gung. Apps kön­nen mit Dien­sten wie Audit­MyApps, Check­MyApps und Pro­tect­MyApps auf Daten­miss­brauch und Com­pli­ance über­prüft wer­den.

Black­nut will das Net­flix für Videospiele wer­den. Per Stream­ing-Dienst sollen zahlre­iche Games auf SmartTVs, Tablets und Smart­phones spiel­bar gemacht wer­den - ohne Instal­la­tion und High-End Hard­ware. Devel­op­er wie Ubisoft und Gameloft stellen hier­für bere­its Spiele zur Ver­fü­gung.

PIQ hat sich auf intel­li­gente Wear­ables für Sportler spezial­isiert. So kön­nen Golfer mit einem Track­er im Hand­schuh ihren Schwung analysieren und ihr Spiel verbessern. Andere unter­stützte Sportarten sind Ski, Ten­nis und Kit­ing.

Dotscreen hat ein großes Port­fo­lio an Apps für PayTV Provider, TV-Kanäle, Erstaus­rüster und Online Video Plat­tfor­men. Die Kom­pe­tenz dieses Star­tups liegt in der Entwick­lung von User Inter­faces, die auf den ver­schieden­sten Plat­tfor­men laufen.

Bell & Wyson pro­duzieren smarte Gad­gets, die per Glüh­bir­nen­hal­terung ver­bun­den wer­den. Diese LED-Lam­p­en kön­nen mehr als nur leucht­en. Zum Beispiel dienen sie als Rauch­melder oder Moski­to-Fänger.

img_2085-edited

Kap­sys pro­duziert Smart­phones für Senioren, Blinde und Sehbe­hin­derte. Ihre Geräte sind mit Sprach­s­teuerung, Touch­screen und physis­chem Key­board aus­ges­tat­tet und sollen beein­trächtigten Men­schen den Zugang in die mobile Welt ermöglichen.

Qivi­vo ist ein weit­er­er Play­er auf dem IoT-Markt. Ihre smarten Ther­mostate wer­den mit dem heimis­chen Heizsys­tem ver­bun­den und kön­nen die Heizkosten laut Her­steller um bis zu 40% senken. Sog­ar offene oder undichte Fen­ster soll das schlaue Gerät erken­nen.

Die Gewinner

Nach den knack­i­gen Pitch­es und ein­er Runde Speed-Meet­ings gab die Jury die Gewin­ner bekan­nt:

Der dritte Preis in Form ein­er Flasche Cham­pag­n­er ging an Bell & Wyson mit ihren clev­eren LED-Lam­p­en.

img_2094-edited

Der zweite Preis war eine Drohne und wurde an Black­nut ver­liehen. Die Aus­sicht auf Gam­ing per Stream hat die Jury augen­schein­lich begeis­tert.

Der begehrte erste Preis in Form eines Men­tor­ships von Voda­fone ging an PIQ. Die Jury hat ein­stim­mig den Her­steller von „Sport Intel­li­gence“ Wear­ables zum Sieger des French Tech Days 2016 gekürt.

Voda­fone Deutsch­land wün­scht allen Teil­nehmern des French Tech Days 2016 viel Erfolg in der Zukun­ft. Welche Inno­va­tio­nen find­est Du am span­nend­sten? Schreib uns Deine Mei­n­ung in die Kom­mentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren