5g stadium app header

Display erstickt Bakterien im Keim

Ertappt. Du scrollst doch sich­er ger­ade auf Deinem Handy herum, oder? Und wie oft hast Du Dein Dis­play heute schon gere­inigt? Was? Gar nicht? Das soll­test Du Dir vielle­icht nochmal über­legen. Denn Handy­dis­plays tra­gen bekan­nter­maßen eine bunte Mis­chung an Mikroben mit sich herum.

Trotz­dem kom­men sie oft glimpflich davon, da die wenig­sten sich von den unsicht­baren Gästen beein­druck­en lassen. Doch krank wer­den möchte trotz­dem nie­mand. Und genau das hat auch der Glas-Her­steller Corn­ing erkan­nt.

Fäkalien ade

Jedes sech­ste Smart­phone enthält Spuren von Fäkalien und nur jed­er Vierte reinigt sein Handy regelmäßig. Die Kom­bi­na­tion klingt nicht über­mäßig appeti­tlich. Deshalb hat das US-Unternehmen Corn­ing einen angenehmen Ausweg präsen­tiert. Das Antimi­cro­bial Goril­la Glass 3 soll 99,9% der Bak­te­rien von Deinem Dis­play fern­hal­ten und kommt schon jet­zt im Axon (mit Octa-Core Snap­drag­on 810 und Android Lol­lipop), einem Smart­phone des chi­ne­sis­chen Her­stellers ZTE, auf den Markt.

Silber-Ionen erklären Bakterien den Kampf

Schon den alten Ägyptern und Römern war die pos­i­tive Wirkung von Sil­ber gegen Krankheit­en und deren Erreger bekan­nt. Denn inner­halb kürzester Zeit und ohne Neben­wirkun­gen kann es bis zu 650 ver­schiedene Krankheit­ser­reger abtöten. 6000 Jahre später set­zt Corn­ing dieses Wis­sen gezielt ein. Das Unternehmen hat ein Dis­play mit anti-bak­terieller Beschich­tung aus Sil­ber-Ionen zur Sauberkeit Deines Smart­phones entwick­elt. Damit wird Dein Bild­schirm zur keim­freien Zone. Die Bekämp­fung der ungeliebten Dis­play-Bewohn­er hat keine zeitliche Begren­zung und soll so lange anhal­ten, wie der Bild­schirm intakt ist.

Hand aufs Herz: Wie oft säu­berst Du Dein Dis­play? Würdest Du ein anti-bak­terielles Dis­play begrüßen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren