X Ambassadors liefern den Sound zur neuen Vodafone-Kampagne

„Boom“: X Ambassadors geben für Vodafone den Beat an

Der Song „Boom“ zur 1-Giga­bit-Kam­pagne von Voda­fone geht mächtig ins Ohr. Ver­ant­wortlich für die eingängi­gen Beats ist die New York­er Band X Ambas­sadors. Hin­ter der Entste­hung des Hits steck­en aber auch viele schwierige Emo­tio­nen.

2019 gewin­nt das Voda­fone-Netz von Voda­fone weit­er an Geschwindigkeit. Mit bis zu 1 Giga­bit pro Sekunde surf­st Du schon in weit­en Teilen des Kabel­glas­faser­net­zes im Geschwindigkeit­srausch. Um den Gewinn an Geschwindigkeit auch hör­bar zu machen, wird Voda­fones 1-Giga­bit-Kam­pagne von den tanzbaren Rhyth­men des Songs „Boom“ der New York­er Pop-Rock­er X Ambas­sadors begleit­et.

“My Feet Go Boom Boom Boom…”

Sam Har­ris, der Sänger der X Ambas­sadors, wollte in seinem Stu­dio in Los Ange­les eigentlich nur nach einem net­ten Drum­sam­ple suchen. Ver­graben in in seinen Sprach­no­ti­zen zwis­chen fast vergesse­nen Melo­di­en fand er dann auf seinem Smart­phone ein kurzes Snip­pet, dass ihn umge­hend umhaute: “My feet go boom boom boom…”. Als Pro­duzent Ricky Reed das Stück hörte, brach er sofort alles ab und fing an mit dem Beat zu arbeit­en. Aus dem kurzen Probestück ent­stand die abso­lut in die Beine gehende neue Sin­gle der X Ambas­sadors „Boom“.

Hört man auf die san­ft­mütige, leicht melan­cholis­che Stimme, die die treiben­den Beats unter­malt, kann man erah­nen, dass hin­ter dem Song mehr steckt als nur eine glänzende Pro­duk­tion. Die Band hat einige per­sön­liche Dra­men mit­gemacht und weiß, wie sie hochk­las­sige Musik aus ihren Emo­tio­nen schaf­fen kann. Die Mit­glieder Sam und Casey Har­ris sind Brüder und mit ihrem Drum­mer Adam Levin schon seit ihrer Kind­heit befre­un­det. Bere­its in ihrem bis­lang größten Hit „Unsteady“ ver­pack­ten die Jungs per­sön­liche Kon­flik­te, wie die Tren­nung ihrer Eltern. Und auch in „Boom“ steck­en schmerzhafte Erfahrun­gen.

Musik als Allheilmittel

Das schwarz-gelbe Art­work zu der Sin­gle ist ein Schriftzug, der „Boom“ in Braille bedeutet. Der Key­board­er Casey ist nahezu blind auf die Welt gekom­men und ver­fügt nur über zehn Prozent sein­er Sehstärke. In sein­er Ver­gan­gen­heit hat er viel unter sein­er Behin­derung gelit­ten. Auch sein Brud­er hat von diesem Ärg­er viel abbekom­men. Trotz der brüchi­gen Beziehung haben die zwei gemein­sam Musik als Heilmit­tel ent­deckt. Sie haben zusam­men mit Sounds exper­i­men­tiert, sich von ihrer Mut­ter, die Jaz­zsän­gerin war, inspiri­eren lassen und sich so emo­tion­al über Wass­er hal­ten kön­nen. Auch frühere Ein­flüsse von Rock­le­gen­den wie Kings of Leon, Cold­play und Red Hot Chili Pep­pers kannst Du in ihren Songs hören.

Sich mit der Musik den Schwierigkeit­en des Lebens zu stellen, hat sich für die X Ambas­sadors mehr als aus­gezahlt. Ihr zweites Album „VHS“ machte Plat­in­verkäufe und ihre näch­ste Langspielplat­te „Joy­ful“ ste­ht in den Startlöch­ern – natür­lich auch mit der Sin­gle „Boom“.

Hast Du auch schon einen Ohrwurm von Boom? Schreib uns Deine Kom­mentare zu dem Song in die Kom­mentare!

Foto: Universal Music

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren