5G Gipfel – Der Startschuss für das digitale Echtzeitalter

Die neue Mobil­funkgen­er­a­tion 5G wird kom­men – die einzig offene Frage ist, wann genau. Zum 5G Gipfel kamen im Bun­desmin­is­teri­um für Verkehr und dig­i­tale Infra­struk­tur nun Entschei­der aus Poli­tik und Wirtschaft zusam­men, um sich gemein­sam auf die beste Zukun­ft aller Zeit­en vorzu­bere­it­en. Mit dabei war auch Voda­fone Deutsch­land CEO Hannes Amet­sre­it­er.

Der Ein­tritt ins Giga­bit-Zeital­ter rückt immer näher. Wenn es so weit ist, wird die neue Mobil­funkgen­er­a­tion 5G etliche Anwen­dungs­felder rev­o­lu­tion­ieren. Neben der Gesund­heit und der Bil­dung wird vor allem der Straßen­verkehr großen Nutzen daraus ziehen kön­nen.

Große Namen, große Potenziale

Welche Poten­ziale das Mobil­funknetz der Zukun­ft bietet? Darüber sprachen beim 5G Gipfel in Berlin unter anderem Her­man Gröhe, Bun­desmin­is­ter für Gesund­heit, Alexan­der Dobrindt, Bun­desmin­is­ter für Verkehr und dig­i­tale Infra­struk­tur, und Ste­fan Müller, Par­la­men­tarisch­er Staatssekretär bei der Bun­desmin­is­terin für Bil­dung und Forschung. Auf Seit­en der Telekom­mu­nika­tion­san­bi­eter nahm auch Voda­fone Deutsch­lands CEO Hannes Amet­sre­it­er am Gipfel teil.

hannes_dobrindt_edited_featured

Glasfaser als Grundlage

Denn die Telekom­mu­nika­tion­san­bi­eter spie­len auf dem Weg ins Giga­bit-Zeital­ter eine enorm wichtige Rolle. Ihre High­speed-Net­ze in Mobil­funk und Glas­faserk­a­bel sollen die Grund­lage für die Kom­mu­nika­tion in Echtzeit bilden – sowohl zwis­chen Men­schen, als auch zwis­chen Men­sch und Mas­chine. Ger­ade im Verkehr wird 5G die Mobil­ität der Giga­bit-Gesellschaft grundle­gend verän­dern.

Vodafone als Innovator

Geht es nach Voda­fone CEO Amet­sre­it­er, ist der Mix aus kabel­ge­bun­den­er und mobil­er Infra­struk­tur das Rück­grat für die Mod­ernisierung des Straßen­verkehrs. Voda­fone liefert schon heute die hochmod­erne Kabel­glas­fas­er-Infra­struk­tur, die für alle mobilen Anwen­dun­gen ele­men­tar sind. Mit zehn Mil­lio­nen ver­net­zten Fahrzeu­gen sei Voda­fone bere­its europaweit führend auf dem Gebi­et der Con­nect­ed Cars, so Amet­sre­it­er. Doch die Ver­net­zung des Straßen­verkehrs hört beim Auto noch längst nicht auf – „Wer 5G will, braucht Glas­fas­er bis an jede Straßen­later­ne.“

Mor­gen geht’s weit­er mit dem 5G Sum­mit in Dres­den. Hier auf Fea­tured bleib­st Du immer auf dem neusten Stand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren