VR-Erlebnis der besonderen Art: Erste Oper in Virtual Reality

VR-Erlebnis: Eight VR ist die erste VR-Oper
Bewerbungsphase für den Innovators Pitch 2020 läuft.
Smog über Neu Dehli, der für Tinte aus CO2 genutzt wird.
:

VR-Erlebnis der besonderen Art: Erste Oper in Virtual Reality

Für eine Vorstel­lung von Eight VR brauchst Du kein Opern­glas, son­dern eine VR-Brille. Denn der nieder­ländis­che Kom­pon­ist und Regis­seur Michael van der Aa hat für seine Oper ganz bewusst auf Vir­tu­al Real­i­ty (VR) geset­zt.

In nur 15 Minuten Vorstel­lungszeit nimmt Dich Eight VR mit in das ergreifende Leben ein­er Frau. Echte und virtuelle Welt ver­schmelzen dabei zu einem einzi­gar­ti­gen VR-Erleb­nis, das Du dem­nächst selb­st live miter­leben kannst. Wir ver­rat­en Dir schon mal vor­ab, worum es geht und worauf Du Dich in der ersten VR-Oper freuen kannst.

Rückwärts durch ein ergreifendes Leben

Sobald Du VR-Brille und Kopfhör­er aufge­set­zt hast, geht die Reise los. In der Gesichte erleb­st Du das Leben ein­er Frau in umgekehrter Rei­hen­folge. Du bewegst Dich sozusagen von hin­ten nach vorne. Und das nicht nur in der virtuellen Welt, son­dern auch in der Real­ität. Denn Eight VR spielt nicht etwa in einem The­ater, son­dern in ein­er eigens dafür ange­fer­tigten Instal­la­tion, durch die Du Dich während der Vorstel­lung selb­st bewegst. Du erleb­st entschei­dende Momente mit und kannst die Erin­nerun­gen der Frau über echte und virtuelle Objek­te abrufen. Dabei fühlst Du Dich wie in einem end­losen Raum, obwohl die Instal­la­tion in der echt­en Welt kaum mehr Platz als ein nor­males Zim­mer beansprucht. Und immer daran denken: Hier bist Du nicht in einem VR-Game, son­dern erleb­st eine neue Kun­st­form aus VR und Oper.

Kom­pon­ist und Regis­seur Michael van der Aa hat für Eight VR mit den VR-Spezial­is­ten von The Vir­tu­al Dutch Men und dem Design­er The­un Mosk zusam­mengear­beit­et. Sän­gerin und Song­wri­terin Kate Miller-Hei­d­ke spielt die Haup­trol­le und wird vom Nieder­ländis­chen Kam­mer­chor begleit­et. Das Ergeb­nis kann sich hören und sehen lassen. Die New York Times spricht sog­ar von einem Durch­bruch der Vir­tu­al Real­i­ty in der klas­sis­chen Musik.

Das VR-Erlebnis geht auf Tour

Bist Du auch neugierig gewor­den, was die VR-Oper zu bieten hat? Dann brauchst Du Dich bloß noch ein wenig gedulden. Denn Eight VR ist ger­ade auf ein­er weltweit­en Tour und wird auch nach Deutsch­land kom­men. Aktuell kannst Du Eight VR noch bis zum 30. Juli auf dem „Fes­ti­val Aix-en-Provence“ in Frankre­ich erleben. Anschließend spielt die VR-Oper in Peking und wird eine Win­ter­pause ein­le­gen. Im Rah­men der Kun­st-Fest-Spiele Her­ren­hausen wirst Du das VR-Erleb­nis in der Zeit vom 15. Mai bis zum 20. Juni 2020 dann in Han­nover besuchen kön­nen.

Find­est Du das The­ma Oper als VR-Erleb­nis auch so span­nend wie wir? Hin­ter­lasse uns deine Mei­n­ung ganz klas­sisch in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren