Den HomePod reinigen: Wichtige Tipps für Dein Vorgehen

: :

Den HomePod reinigen: Wichtige Tipps für Dein Vorgehen

Wie andere technische Geräte auch, bedarf Apples HomePod zwischendurch einer Reinigung. Was Du dabei beachten solltest, haben wir an dieser Stelle zusammengefasst.

Der HomePod ist quasi das Gehirn Deines Smart Home. Mit seiner Hilfe steuerst Du die Musik beim Kochen, die Rollläden oder passt die Raumtemperatur an. Da sich nach einer gewissen Zeit ein erster Grauschleier aus Staub abzeichnet, solltest Du neben der Bedienung auch wissen, wie Du das Gerät reinigen kannst. Hier kommen die Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Wann musst Du den HomePod reinigen?

Eine Faustregel gibt es dahingehend nicht. Je nachdem, ob Deine Wohnung anfällig für Staub ist, solltest Du seltener oder häufiger zum Tuch greifen. Im Normalfall reicht es aber, wenn Du im Zuge der allgemeinen Wohnungsreinigung einmal über das Gerät wischst.

Wie gehst Du bei der Reinigung des HomePods vor?

Zunächst solltest Du den HomePod vom Stromkreis trennen, indem Du ihn ausschaltest und den Stecker ziehst. Schnappe Dir dann ein weiches und vor allem fusselfreies Tuch und wische vorsichtig über die Oberfläche. Raue Textilien wie etwa Handtücher solltest Du bei der Reinigung Deines HomePod außen vor lassen. Verwende darüber hinaus keine Fenster-oder Haushaltsreiniger, Druckluft, Sprays, Lösungs- oder Scheuermittel. Chemikalien können zu einer Beschädigung der Materialien des Geräts führen.

Hartnäckige Flecken nimmst Du mit einem leicht angefeuchteten, aber sorgfältig ausgewrungenen Tuch in Angriff. Nimm zum Anfeuchten nach Möglichkeit destilliertes Wasser; so bleiben keine unnötigen Ablagerungen zurück. Wische auch die Unterseite des smarten Assistenten ab, da die vibrationsdämpfende Silikonbasis andernfalls auf Untergründen wie Holz Spuren hinterlassen kann.

Achte vornehmlich darauf, dass auf keinen Fall Flüssigkeit in das Gerät kommt. Sollte das doch versehentlich passieren, kontaktiere umgehend den Apple Support. Öffne unter keinen Umständen eigenhändig das Gerät, da andernfalls die Garantie erlischt.

Vodafone Red Unlimited

Wie hältst Du den HomePod sauber?

Damit eine häufige intensive Reinigung des HomePods gar nicht erst notwendig wird, haben wir noch ein paar Ratschläge für Dich, wie Du ihn vor Schmutz schützen kannst.

  • Nutze den HomePod ausschließlich in geschlossenen Räumen.
  • Platziere Deinen Assistenten nach Möglichkeit weit oben im Raum. So können Haustiere ihn nicht verunreinigen oder versehentlich umkippen.
  • Halte ihn möglichst weit von sämtlichen Flüssigkeitsquellen fern.
  • Ziehe bei Gewitter den Stecker.
  • Entferne den HomePod von der Stromquelle, wenn klar ist, dass Du länger nicht in der Wohnung bist.
  • Vermeide die Nähe zu Wärmequellen.
  • Kontaktiere den Apple Support im Falle eines Schadens und versuche nicht, das Gerät eigenhändig zu öffnen.

Zusammenfassung

  • Deinen HomePod solltest Du zwischendurch immer mal wieder mit einem trockenen, fusselfreien Tuch reinigen.
  • Nutze dafür keine Chemikalien, da diese das Gerät beschädigen können.
  • Öffne den smarten Assistenten unter keinen Umständen selbst, da sonst die Garantie erlischt.
  • Ließ Dir die Tipps zur Reinhaltung des HomePod durch.

Hast Du noch weitere Tipps für die Reinigung des HomePod parat? Schreibe sie in einen Kommentar und teile sie so mit der Community.

Titelbild: Eigenkreation / Picture Alliance / ZUMA Press /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren