Niedersachsen wird Gigabit-Land: Vodafone schließt Digital-Allianz

: :

Niedersachsen wird Gigabit-Land: Vodafone schließt Digital-Allianz

Hochleistungsfähiges Breitband-Internet und superschnelle Mobilfunknetze: Für Dauersurfer in Niedersachsen rückt die Gigabit-Zukunft in greifbare Nähe. Mit einer Digital-Allianz und konkreten Maßnahmen will Vodafone mit der Landesregierung die Digitalisierung Niedersachsens entscheidend voranbringen. 

Ob Zuhause oder unterwegs, auf dem Land oder in der Stadt: In ganz Niedersachsen sollst Du schon bald noch schneller surfen, streamen und chatten können. Dafür haben Vodafone und die Landesregierung gemeinsam mit dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung eine strategische Digitalpartnerschaft geschlossen und konkrete Maßnahmen vereinbart. Der Titel „Niedersachsen wird Gigabit-Land“ ist dabei nicht nur ein Slogan, sondern das übergeordnete Ziel.

Gigabit-Anschlüsse für Breitband-Internet in ganz Niedersachsen

„Gemeinsam mit der Landesregierung wollen wir ein Signal setzen und diese Gigabit-Allianz auch mit Leben füllen“, so Vodafone Deutschland CEO Hannes Ametsreiter. Um neue Breitbandnetze zu schaffen und die Mobilfunkversorgung in allen Teilen des Landes spürbar zu verbessern, will der Düsseldorfer Gigabit-Konzern in den nächsten Monaten mindestens 180 Millionen Euro investieren. Mit dem weiteren Ausbau der Glasfasernetze und dem leistungssteigernden Übertragungsstandard DOCSIS 3.1 möchte der Telko-Konzern bis 2025 allen Haushalten in dem nordwestlichen Bundesland hochleistungsfähige Anschlüsse für das Highspeed-Internet bieten. Die Umstellung der Infrastruktur auf den neuen Gigabit-Standard ist bereits gestartet und soll bis zum Ende 2021 abgeschlossen sein.

Mobiles Highspeed-Internet für alle: LTE-Ausbau in Stadt und Land

Darüber hinaus plant Vodafone zusätzliche Investitionen in den Ausbau und die Verbesserung seines LTE-Netzes. Nicht nur im Umfeld von Wohnsiedlungen, Schulen und Gewerbegebieten, sondern auch an Autobahnen und ICE-Strecken sollst Du künftig noch zuverlässiger und schneller über das mobile Highspeed-Netz surfen können. Schon bis 2020 will das Unternehmen in Niedersachsen rund 700 neue Mobilfunk-Standorte errichten oder um LTE erweitern. In der Nähe von Autobahnen sollen zudem mobile Basisstationen eingesetzt werden, die Versorgungslücken temporär schließen, bis eine dauerhafte Lösung gefunden ist.

Mit Know-how und Konnektivität zum Gigabit-Land

Das Maßnahmenpaket sieht außerdem vor, dass Vodafone detaillierte Standort-, Technik- und Ausbauplanungsdaten an das landeseigene Breitband-Kompetenzzentrum übermittelt, um dort mit anderen Mobilfunkbetreibern Funklöcher aufzuspüren und gezielte Lösungen zu finden. Daneben haben Niedersachsen und der Telko-Konzern eine Reihe weiterer Verabredungen getroffen, die unter anderem den Einsatz moderner Tiefbau-Technologien wie das Nano-Trenching und Pilotprojekte beim neuen Mobilfunkstandard 5G umfassen.

„Die Investitionen von Vodafone wirken sich unmittelbar positiv auf die digitale Versorgung der Menschen aus“, fasst Niedersachsens Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann zusammen und ergänzt. „Vodafone macht mit dieser Digitalpartnerschaft deutlich, dass man bereit ist, die digitale Infrastruktur in Niedersachsen zügig und zielgerichtet auszubauen.“ Mit diesem Engagement und den umfangreichen Plänen kommt das Bundesland der Gigabit-Zukunft ein großes Stück näher.

Was hältst Du von der neuen Digital-Allianz zwischen Vodafone und Niedersachsen? Wir freuen uns auf Deinen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren