Naked 3D-Body Scanner: Dieser smarte Spiegel trackt Deine Körpermaße

:

Naked 3D-Body Scanner: Dieser smarte Spiegel trackt Deine Körpermaße

Der Body Scanner von Naked Labs macht einen Rundumscan von Dir und fertigt ein 3D-Modell Deines Körpers an. Er errechnet Deinen Körperfettanteil und hilft Dir, Deine Fortschritte auf dem Smartphone zu verfolgen.

Hat die gute alte Badezimmerwaage bald ausgedient? Der Naked-Spiegel will die Weiterentwicklung für alle sein, die ihre Fitness-Fortschritte genau festhalten wollen. Was aussieht wie ein normaler Ganzkörperspiegel, ist in Wirklichkeit ein computerunterstützter Scanner, der sich ein genaues Bild Deines Körpers macht und Berechnungen anstellt. Die Daten sendet er dann per WLAN oder Bluetooth an Dein Smartphone.

So funktioniert der Body-Scanner von Naked

Zu dem Body Scanner von Naked gehört eine Waage, die Dein Gewicht misst und Dich langsam um Deine eigene Achse rotieren lässt. Während Du Dich drehst, scannen spezielle Kamerasensoren Deinen Körper und nehmen genau Maß. Innerhalb weniger Minuten ist dann Dein persönliches 3D-Modell erstellt. Auf Deinem Smartphone kannst Du Dein dreidimensionales Ich dann genau betrachten und erhältst Daten über Deinen Körperfettanteil.

Bei den drei eingebauten Kameras handelt es sich um Intel Real-Sense 410 Sensoren, die speziell für Tiefenwahrnehmung entwickelt wurden. Der Rechner, der im Spiegel steckt, ist ein Intel x86-Prozessor mit vier Gigabyte Arbeitsspeicher und ein 64-Gigabyte-SSD-Datenträger.

Nur für Quantified-Self-Begeisterte?

Entwickelt wurde der Full-Body-Scanner von Naked Labs aus der kalifornischen Bay Area. In erster Linie denkt das Unternehmen an Fitnessbegeisterte, die so viele Daten wie möglich über sich selbst sammeln wollen. Ein räumliches Bild des eigenen Körpers kann einem im wahrsten Sinne des Wortes neue Perspektiven geben. Aber die Anwendungsmöglichkeiten sind nicht nur auf Fitness beschränkt. Der smarte Spiegel könnte zum Beispiel in Bekleidungsgeschäften eingesetzt werden, wo Kunden exakte Maßangaben für passgenaue Outfits erhalten. Auch den Online-Kleiderkauf von zu Hause könnten die Daten erleichtern.

Bei einem derzeitigen Preis von circa 1.200 Euro ist der Naked Body Scanner noch recht teuer für die meisten Heimsportler. Aber es ist durchaus denkbar, dass Spiegel wie dieser bald in Luxus-Fitnessstudios auftauchen werden.

Würdest Du Dir den Naked Bodyscanner nach Hause holen? Welche Anwendungsmöglichkeiten fallen Dir noch ein? Schreib uns Deine Meinung in die Kommentare!

Bild: Naked Labs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren