Eine Grafik die den Einsatz von Technologien bei der Waldbrandbekämpfung zeiigt

Mit diesen 7 Tipps wird dein Insta-Feed zum Sommerhit

Der Som­mer ste­ht vor der Tür und mit ihm auch heiße Par­tynächte und der lang ersehnte Trau­murlaub. Diese Erleb­nisse will man natür­lich auch mit seinen Fol­low­ern teilen. Damit nicht nur du, son­dern auch dein gesamter Insta­gram-Feed in passen­dem Sum­mer-Shape ist, haben wir hier 7 coole Tipps für dich.

Klarer Himmel, klares Wasser, klare Stimmung!

Erst eine klare Stim­mung lässt einzelne Bilder auch in der Gesam­tan­sicht deines Insta­gram-Feeds (die Insta­gram-Fotos in ein­er Col­lage nebeneinan­der) richtig wirken. Das hat natür­lich auch einen pos­i­tiv­en Effekt auf poten­zielle Abon­nen­ten. Denn diese suchen oft effek­tiv nach som­mer­lichem Con­tent wie Strand­out­fits, Urlaub­s­fo­tos oder Son­nenun­tergänge. Mit einem ein­heitlichen Sum­mer-Look wirst du sie schnell überzeu­gen. Achte also darauf, dass dein Con­tent stets im fest­gelegten Stil bleibt, um dir und deinen Fol­low­ern treu zu bleiben. Für einen som­mer­lichen Look soll­ten möglichst alle deine Posts hell und fröh­lich wirken. Beson­ders ange­sagt sind momen­tan Pastelltöne. Egal ob auf Mode- oder Ein­rich­tungs­blogs, über­all sind die Soft­eis-Far­ben zu find­en. Dadurch tauchen sie auch immer wieder in unserem Insta­gram-Feed auf.

Immer beim Thema bleiben …

Unter­schiedliche The­menge­bi­ete kön­nen dir dabei helfen, die Stim­mung beizube­hal­ten und einen ein­heitlichen Feed zu kreieren. Über­lege dir deshalb 3–4 The­men­felder, zu denen du abwech­sel­nd posten möcht­est. Mögliche The­men für einen Som­mer-Feed sind beispiel­sweise Fes­ti­vals, Reisen, Food und Som­mer­out­fits. Bespielst du alle diese Felder, erhältst du einen abwech­slungsre­ichen Feed, der trotz­dem stim­mig ist.

Filter gut, alles gut!

Aus­gewählte Fil­ter kön­nen unseren Bildern oft die passende Stim­mung geben und sie aufw­erten. Wenn du auss­chließlich Fil­ter von Insta­gram nutzt, soll­test du für deinen Som­mer-Look „Lud­wig“, „Amaro“ oder „Hefe“ aus­pro­bieren. Der Fil­ter „Hefe“ taucht dein Foto in ein warmes Licht und stärkt die Kon­traste. „Amaro“ hinge­gen färbt das Bild leicht bläulich ein und hellt es auf. Er eignet sich daher beson­ders gut für Strand­fo­tos. „Lud­wig“ hebt ähn­lich wie „Hefe“ die war­men Töne her­vor aber in ein­er abgeschwächt­en Form. Gefällt dir ein­er dieser Fil­ter beson­ders gut, soll­test du ihn kon­stant nutzen. Somit behältst du die beschriebene Grund­stim­mung aus dem ersten Punkt aufrecht.

Sharing is caring

Neben den üblichen Fil­tern und Bear­beitung­sop­tio­nen von Insta­gram gibt es natür­lich auch noch pro­fes­sionelle Bear­beitung­spro­gramme. Eines der beliebtesten ist VSCO. Viele Influ­encer und Blog­ger nutzen es, um ihre Fotos zu bear­beit­en. Einige der enthal­te­nen Fil­ter sind kosten­los, für andere muss man zahlen. Auf Pin­ter­est und im Pro­gramm selb­st find­est du unzäh­lige Anleitun­gen der Com­mu­ni­ty für die richti­gen Ein­stel­lun­gen. Wenn du bei Pin­ter­est „VSCO“ ein­gib­st, wer­den dir Fotos angezeigt, die mit dem Pro­gramm bear­beit­et wur­den. So kannst du entschei­den, ob es sich für dich lohnt einen bes­timmten Fil­ter zu kaufen.

Knackige Caption

Auch eine passende Cap­tion darf für deine Som­mer­fo­tos nicht fehlen. Hier kannst du mit Humor, Song­tex­ten oder Redewen­dun­gen punk­ten. Auch ein Mix aus allen dreien kann oft die richtige Bil­dun­ter­schrift sein. Wie wäre es zum Beispiel mit:

a)     Trop­ic like  it’s hot. 🍍

b)    I can sea clear­ly now. 🌊

c)     Girls just wan­na have sun. ⛱👙

d)    I like big boats and I can­not lie! 🚤

Hashtags für den sommerlichen Insta-Feed

Passende Hash­tags sor­gen für mehr Reich­weite auf Insta­gram.

#headline

Zu guter Let­zt soll­test du dein Bild noch mit den richti­gen Hash­tags verse­hen, um mehr Reich­weite zu erlan­gen. Wenn du nicht genau weißt, welche Hash­tags du nutzen sollst oder dir keine passenden ein­fall­en, kön­nen dir ver­schiedene Apps oder Web­sites helfen. Eine der beliebtesten Apps hier­für ist „Best Hash­Tags For Insta­gram“. In der App kannst du aus ver­schiede­nen Kat­e­gorien Hash­tags suchen, die das The­ma deines Posts unter­stützen. Das Nutzen von Hash­tags kann dir übri­gens auch dabei helfen, mehr Fol­low­er zu gewin­nen.

Qualität vor Quantität

Oft wird gesagt, dass ein erfol­gre­ich­er Insta­gram-Kanal möglichst oft posten muss. Für uns hinge­gen zählt: Qual­ität vor Quan­tität. Du soll­test niemals aus der Not her­aus ein­fach irgen­det­was hochladen, nur um oft zu posten. Dadurch entste­ht ein lieblos­er Feed, der den The­men oft nicht treu bleibt. Das merken dann schnell auch die User. Poste daher lieber sel­tener, aber dafür hochw­er­ti­gen und the­men­spez­i­fis­chen Content.[/vc_column_text][/um_listicle]

Genug der grauen The­o­rie: Jet­zt liegt es an dir, dein Ins­ta-Pro­fil zum Som­mer­hit zu machen. Wird es vielle­icht genau­so lit wie der Som­mer? Teste es ein­fach aus. Wir wün­schen dir dabei viel Spaß!

Das könnte Dich auch interessieren