Xbox One Controller verbinden: So funktioniert das Anschließen

XBox One Controller
Die IEM Katowice startet am Donnerstag. Hier das Stadion in Katowice bei der IEM 2019. Foto: Helena Kristiansson
Pokemon Go Feld-Forschung
:

Xbox One Controller verbinden: So funktioniert das Anschließen

Endlich hältst Du Deinen neuen Xbox One Con­troller in den Hän­den. Die Kon­sole wartet neben Deinem Fernse­her darauf, Dir ein unver­gle­ich­lich­es Zock­vergnü­gen zu bescheren. Bevor Du aber los­dad­deln kannst, musst Du noch den Con­troller anschließen. Wir erk­lären Dir, wie das funk­tion­iert.

Vielle­icht hast Du Deine Xbox One ja ger­ade erst erstanden. Oder Du hast einen zusät­zlichen Con­troller gekauft, um mit Deinen Fre­un­den zu zock­en. Der Xbox One Con­troller ist mit Bat­te­rien bestückt und muss nur noch mit der Kon­sole ver­bun­den wer­den. Wom­öglich weißt Du aber noch gar nicht, wie das funk­tion­iert. Oder Dein erster Ver­such hat aus irgendwelchen Grün­den ein­fach nicht funk­tion­iert. In bei­den Fällen hil­ft Dir unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung weit­er:

Wireless Xbox One Controller anschließen

Zu allererst schal­test Du den schnur­losen Xbox One Con­troller ein, indem Du die Xbox-Taste drückst. Diese ist rund, ein „X“ ist darauf zu sehen und sie befind­et sich oben in der Mitte auf dem Con­troller. Leuchtet die Taste anschließend dauer­haft, hat der Con­troller eine Verbindung aufge­baut und Du kannst mit dem Spie­len begin­nen. Blinkt die Taste jedoch, sucht der Con­troller nach der Kon­sole und ist noch nicht ver­bun­den.

Über die Verbindungstaste mit der Xbox One verbinden

Um den Con­troller mit der Kon­sole zu verbinden, drücke zunächst die Verbindungstaste an der Xbox One. Dabei han­delt es sich um eine kleine runde Taste auf der linken Seite des Gerätes neben dem Laufw­erk. Auf der Xbox One S befind­et sie sich auf der recht­en Vorder­seite unter dem Ein-/Auss­chalt­knopf.

Die musst die Verbindungstaste am Xbox One Controller drücken, um ihn zu verbinden.

Auf der Seite des Xbox One Con­trollers, die Rich­tung Fernse­her zeigt, siehst Du die kleine Runde Verbindungstaste.

Foto: Pixabay / Olichel

Inner­halb der näch­sten 20 Sekun­den musst Du nun die Verbindungstaste des Con­trollers betäti­gen. Hältst Du ihn in der Hand, befind­et sich die Taste auf der Ober­seite. Nach­dem Du sie gedrückt hast, flack­ert die Xbox-Taste schnell hin­tere­inan­der – der Con­troller sucht nach der Xbox. Sobald die Taste dauer­haft leuchtet, ist der Con­troller mit der Kon­sole ver­bun­den.

Ein Micro-USB-Kabel zum Anschließen verwenden

Es gibt noch eine weit­ere Möglichkeit, den Xbox One Con­troller zu benutzen: Schließe ihn über ein Micro-USB-Kabel an. Stecke dafür den Micro-USB-Anschluss in Deinen Con­troller und das USB-Ende in den entsprechen­den Anschluss an der Kon­sole.

Konsole erkennt den Xbox One Controller nicht

Nun kann es natür­lich sein, dass Du alle Schritte richtig aus­ge­führt hast, die Xbox One aber auf­grund irgen­deines anderen Fehlers den Con­troller nicht erken­nt. In diesem Fall kannst Du ein paar Dinge über­prüfen: Stelle sich­er, dass die ver­wen­de­ten Akkus oder Bat­te­rien voll aufge­laden sind. Oft nehmen die Geräte keine Verbindung auf, weil der Akku zu schwach oder sog­ar defekt ist.

Vielle­icht ist aber auch die Ent­fer­nung zwis­chen Dir und der Xbox One ein­fach zu groß. Verkürze den Abstand und pro­biere es erneut. Ein sel­tener, aber möglich­er Fall: Du hast bere­its 8 Con­troller an die Xbox One angeschlossen. Um einen neuen anzumelden, müsstest Du einen anderen abkop­peln. Drücke dafür beim entsprechen­den Gerät länger die Xbox-Taste und wäh­le die Option „Con­troller aus“.

Externe Faktoren verhindern eine Verbindung mit der Xbox One

Möglicher­weise kann sich der Con­troller nicht mit der Xbox One verbinden, weil etwas die Verbindung beein­trächtigt. Eventuell stört ein anderes draht­los­es Gerät – wie ein Lap­top oder WLAN-Router – den Kon­takt. Stelle zudem sich­er, dass sich keine Met­all­ge­gen­stände wie Tren­nwände oder Türen zwis­chen Xbox One und Con­troller befind­en.

Der Xbox One Controller lässt sich einfach mit der Konsole verbinden.

Oft stören externe Fak­toren die Verbindung zwis­chen Con­troller und Xbox One.

Foto: Pexels / Tookapic / Marcin Milewski

Eine weit­ere mögliche Fehlerquelle: Hast Du andere externe Geräte an die Kon­sole angeschlossen? Ent­ferne zusät­zliche Head­sets und Fest­plat­ten, diese kön­nten die Verbindung stören. Schalte auch die Kon­sole noch ein­mal aus und nach kurz­er Wartezeit wieder ein. Eventuell hat sich dort ein Soft­warefehler eingeschlichen.

Den Xbox Controller updaten

Eventuell kann es sein, dass ein Con­troller-Update vor­liegt, welch­es Deinen Fehler behebt. Um den Con­troller in Zukun­ft kabel­los verbinden zu kön­nen, musst Du zunächst die Aktu­al­isierung instal­lieren. Schließe den Con­troller dafür – wie oben beschrieben – per Micro-USB-Kabel an die Xbox One an. Verbinde Dich mit dem Xbox Live-Dienst und drücke die Xbox-Taste.

Folge dem Pfad „Ein­stel­lun­gen | Alle Ein­stel­lun­gen | Kinect & Geräte | Geräte & Zube­hör“. Ist ein Update ver­füg­bar, wäh­le „Aktu­al­isieren“. Führe das Update nach Anleitung durch und ver­suche anschließend erneut, den Con­troller mit der Xbox One zu verbinden.

Die Hardware austauschen

Du bist all diese Möglichkeit­en sorgfältig durchge­gan­gen, aber es funk­tion­iert trotz­dem nicht? Dann ist höchst­wahrschein­lich Deine Hard­ware – also der Con­troller oder die Xbox One – defekt. Lass das entsprechende Gerät in diesem Fall repari­eren, tausche es aus oder um.

Zusammenfassung:

  • Du kannst einen Xbox One Con­troller mit der Kon­sole entwed­er kabel­los oder per Micro-USB-Kabel verbinden.
  • Es kann passieren, dass sich die bei­den Geräte nicht verbinden.
  • Das kön­nte unter anderem an einem leeren Akku oder an exter­nen Fak­toren liegen.
  • Im schlimm­sten Fall musst Du Deine Hard­ware umtauschen.
Titelbild: Microsoft

Hat­test Du schon mal Prob­leme beim Anschließen des Xbox One Con­trollers? Schreib uns gerne in den Kom­mentaren, wo sich der Fehler­teufel bei Dir eingeschlichen hat­te.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren