Eine Vampirin besiegt einen Vampir in Vampire: The Masquerade – Bloodhunt
© YouTube/IGN
Der Protagonist in Sniper Elite 5
Pikachu wehrt einen Treffer von Liberlo in Pokémon Unite ab
: :

Vampire: The Masquerade – Bloodhunt: Wichtige Tipps und Tricks für den Einstieg

Im Bat­tle Roy­al „Vam­pire: The Mas­quer­ade – Blood­hunt“ kämpfen Spiel­er und Spielerin­nen gegeneinan­der, bis der oder die let­zte Über­lebende auf dem Schlacht­feld ste­ht. Beacht­est Du die Tipps aus unserem Guide zu „Vam­pire: The Mas­quer­ade – Blood­hunt” wirst Du diese Per­son regelmäßig sein.

Was sind die besten (Grafik-)Einstellungen?

In Bat­tle-Royale-Spie­len wie „Vam­pire: The Mas­quer­ade – Blood­hunt” kämpfen Spiel­er und Spielerin­nen gegeneinan­der. Es geht also um Aufmerk­samkeit, einen guten Ping und die nötige Por­tion Skill. Auch die Ein­stel­lun­gen sind wichtig, denn eine gute Per­for­mance im Spiel kann den Sieg bedeuten.

Wir zeigen Dir hier, welche Grafike­in­stel­lun­gen die besten sind und wie Du die höch­st­möglichen FPS aus dem Spiel her­ausholst. Diese Ein­stel­lun­gen kön­nen zwar die Qual­ität der Grafik leicht min­dern, brin­gen Dir durch die verbesserte Per­for­mance aber im Spiel einen starken Vorteil gegenüber anderen Spiel­ern und Spielerin­nen.

  • Anzeige­modus: Voll­bild
  • Auflö­sung: 1.920 x 1.080
  • FPS-Lim­it: Unbe­gren­zt
  • Fram­er­ate-Glät­tung: Aus
  • Hel­ligkeit: 0,6
  • AMD FSR 1.0: Aus
  • Auflö­sungsskalierung: 100
  • Sichtweite: Weit
  • Mate­ri­alqual­ität: Mit­tel
  • Tex­turqual­ität: Mit­tel
  • Tex­tur­fil­terung: 4x
  • Effek­te: Mit­tel
  • Blat­twerk: Mit­tel
  • Beleuch­tungsqual­ität: Mit­tel
  • Qual­ität vol­umetrisch­er Nebel: Mit­tel
  • Umge­bungsverdeck­ung: Mit­tel
  • Screen Space Reflec­tion: Mit­tel
  • Schat­ten­qual­ität: Mit­tel
  • Anti-Alias­ing: Aus
  • Vol­u­men­streu­ung: Mit­tel
  • Bewe­gung­sun­schärfe: Aus
  • Chro­ma­tis­che Aber­ra­tion: Ein
  • Filmkör­nung: Aus
  • Bloom: Aus
  • Lens Flare: Aus
  • Licht­strahlen: Aus

Neben den Grafike­in­stel­lun­gen ist natür­lich auch Deine Scrollgeschwindigkeit wichtig. Diese stellst Du unter “Game­play | Tastatur/Maus” ein. Im Game­play-Reit­er kannst Du Dir auch aus­suchen, ob sich Deine Min­imap drehen soll oder immer Rich­tung Nor­den aus­gerichtet ist.

Account Error 10 und 27: So behebst Du sie

Möcht­est Du Dich mit Deinem neuen Account ein­loggen, erhältst Du vielle­icht die Fehler­mel­dung “Account Error (10)” oder “Account Error (27)”. Das bedeutet, dass der Spielac­count nicht mit Deinem Stea­mac­count ver­linkt ist und Du Dich deswe­gen nicht ein­loggen kannst. Diese Fehler­mel­dung meint also nicht, dass die Serv­er down sind. So beheb­st Du den Fehler:

  • Um in die Lob­by zu gelan­gen, musst Du Deinen Account zunächst auf der offiziellen Web­seite ein­loggen.
  • Klicke anschließend oben rechts auf “Mein Kon­to” oder Deinen Account­na­men.
  • Scrolle auf der Web­seite runter, bis Du den Punkt “Verknüpfte Kon­ten und Accounts” siehst.
  • Klicke unter “Steam” auf “Verknüpfen” und folge den Schrit­ten, um die bei­den Accounts miteinan­der zu verbinden.
  • Du kannst das Spiel nun starten und gelangst sofort in die Lob­by. Hast Du es bere­its geöffnet, musst Du es been­den und neu starten.

Alle Waffen in Vampire: The Masquerade – Bloodhunt

Du kannst im Spiel bis zu drei unter­schiedliche Waf­fen mit­nehmen: zwei Fernkampfwaf­fen und eine Nahkampfwaffe. Stan­dard­mäßig bist Du mit ein­er Pis­tole und Deinen Fäusten aus­ges­tat­tet.

Nahkampfwaffen

  • Fäuste
  • Feuer­axt
  • Katana
  • Scourge Blades
  • Spiked Bat

Distanzwaffen

  • 9-Bar­rel
  • Arm­brust
  • Dop­pel­läu­fige
  • Dop­pelte Arm­brust
  • Dual Pis­tols
  • Leicht­es Maschi­nengewehr
  • Maschi­nen­pis­tole
  • Mini­gun
  • Pis­tole
  • Pump­schrot­flinte
  • Revolver
  • Sal­vengewehr
  • Schallgedämpfte SMG
  • Scharf­schützengewehr
  • Stur­mgewehr
  • Umschalt­bares Maschi­nengewehr

Vampire: The Masquerade – Bloodhunt und die beste Waffe im Spiel

Maschi­nen­pis­tolen und Stur­mgewehre sind die per­fek­ten Haupt­waf­fen für ein Spiel wie „Vam­pire: The Mas­quer­ade – Blood­hunt”. Pro­biere als Zweit­waffe das Scharf­schützengewehr aus und teste, ob Du gut damit umge­hen kannst. Es richtet pro Schuss einen enor­men Schaden an und lässt Dich aus dem Hin­ter­halt agieren und so Geg­n­er und Geg­ner­in­nen auss­chal­ten, die Dich noch gar nicht wahrgenom­men haben.

Möcht­est Du nicht mit einem Scharf­schützengewehr spie­len, bietet sich eine Schrot­flinte als zweite Wahl an. Sie richtet auf kurze Dis­tanzen viel Schaden an und bietet Dir die Möglichkeit, selb­st aggres­sivste Spiel­er und Spielerin­nen in Winde­seile auszuschal­ten.

Als Nahkampfwaffe eignet sich alles, was nicht Deine eige­nen Fäuste sind: Feuer­axt, Katana, Scourge Blades und Spiked Bat. Pro­biere alle Waf­fen aus und wäh­le die, die am besten zu Deinem Spiel­stil passt.

Vermeide eigene Blutjagden und nutze fremde geschickt

Möcht­est Du die umher­laufend­en Men­schen aus­saugen, achte darauf, dass Du dabei unbeobachtet bist. Anson­sten löst Du eine Blut­jagd aus, die Dich für andere Spiel­er und Spielerin­nen 60 Sekun­den lang aufdeckt. Das bringt Dir einen enor­men Nachteil, da Du so gefun­denes Fressen bist. Das Gle­iche passiert, wenn Du Vor­beige­hende verse­hentlich erschießt.

Ein­er der besten Tipps für „Vam­pire: The Mas­quer­ade – Blood­hunt”: Beson­ders Ein­steigende konzen­tri­eren sich zunächst vol­lends auf die Blut­jagd ander­er Protagonist:innen und vergessen alles andere um sich herum.

Fremde Blut­jag­den kannst Du geschickt nutzen, indem Du sie zunächst aus der Ferne beobacht­est. Befind­et sich das gejagte Ziel im Kampf mit anderen Spie­len­den, wird es durch den Kampf ver­mut­lich geschwächt. Du kannst ihn oder sie unter­stützen, indem Du zunächst die Angreifer oder die Angreiferin mit einem Scharf­schützengewehr attack­ierst und erledigst.

Kralle Dir die unaufmerk­samen Vam­pire und Vam­pirin­nen und küm­mere Dich im Anschluss um das bere­its geschwächte und gejagte Ziel. So prof­i­tierst Du ein­fach von der Blut­jagd ander­er, bleib­st in sicher­er Reich­weite und erbeutest manch­mal sog­ar hochw­er­tige Aus­rüs­tung.

Weitere Tipps und Tricks zu Vampire: The Masquerade – Bloodhunt

  • Rüs­tun­gen anle­gen: Du kannst gefun­dene Rüs­tun­gen anle­gen, indem Du Tab drückst und auf das Rüs­tungssym­bol klickst.
  • Heilen: Auf die gle­iche Weise kannst Du Dich heilen, wenn Du entsprechende Gegen­stände im Inven­tar hast.
  • Inter­ak­tion mit dem Tab-Menü: Ver­stecke Dich, bevor Du mit dem Tab-Menü inter­agierst und Rüs­tun­gen anlegst oder Dich heilst. Die meis­ten Aktio­nen dauern eine Weile, in der Du ungeschützt und ein leicht­es Ziel für andere Spiel­er und Spielerin­nen bist.
  • Fun­dort von Kisten: Kisten befind­en sich auf der Map immer am gle­ichen Ort. Merke Dir die Posi­tion gut, um in kün­fti­gen Spie­len davon zu prof­i­tieren.
  • Neue Waf­fen suchen: Beginne jedes Spiel mit der Suche nach neuen Waf­fen und tausche schnell­st­möglich Deine Pis­tole aus.
  • Geschärfte Sinne nutzen: Drücke X und nutze Deine geschärften Sinne, um Waf­fen, Rüs­tun­gen und weit­ere inter­es­sante Items zu find­en. Auch potente Sterbliche find­est Du über die Scan­funk­tion.
  • Extraleben besor­gen: In Spielmo­di mit Extraleben kannst Du Dir an poten­ten Sterblichen ein ver­lorenes Extraleben zurück­holen. Das ist ein enormer Vorteil, der Dir in Match­es eine weit­ere Chance gibt.
  • Bewe­gung ret­tet Leben: Bewege Dich in Kämpfen möglichst viel, damit Geg­n­er und Geg­ner­in­nen Dich nicht so ein­fach tre­f­fen. Auch Sprünge kön­nen leichte Tre­f­fer ver­hin­dern.
  • Suche Deck­ung: Wirst Du mit einem Scharf­schützengewehr ange­grif­f­en, suche schnell Deck­ung hin­ter Mauern oder beg­ib Dich in einen Durch­gang zwis­chen den Häuser­wän­den.
  • Nach­laden nicht vergessen: Nutze Ruhep­hasen, in denen kein Kampf anste­ht und lade Deine Waf­fen nach. So sorgst Du dafür, dass Du sie in entsprechen­den Sit­u­a­tio­nen benutzen kannst.

Haben Dir unsere Tipps zu Vam­pire: The Mas­quer­ade – Blood­hunt geholfen? Schreibe uns gerne in die Kom­mentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren