V Rising: Survival-Hit im schaurigen Vampir-Setting
© Stunlock Studios
:

Vampir-Survivalspiel V Rising: Alle Infos zum Steam-Hit

Seit rund einem Monat dominiert „V Ris­ing“ die Steamverkaufs-Charts, obwohl es sich noch in der Ear­ly-Access-Phase befind­et. Was der Sur­vival-Hit im schau­ri­gen Vam­pir-Set­ting ver­spricht, erfährst Du hier bei fea­tured.

Mit V Ris­ing über­raschte der schwedis­che Entwick­ler und Pub­lish­er Stun­lock Stu­dios Com­put­er­spielfans mit einem Sur­vival-Titel, der im Han­dum­drehen zu einen gigan­tis­chen Erfolg ver­buchen kon­nte. Nach nur zwei Wochen kon­nte das Entwick­ler­stu­dio 1,5 Mil­lio­nen Verkäufe verze­ich­nen und auch in den Steam Charts rei­ht sich das Mas­sive Mul­ti­play­er Online Game (MMO) nach wie vor unter den meist­ge­spiel­ten und meist­gekauften Games ein. Daher hat fea­tured einen Blick auf den Ear­ly-Access-Titel gewor­fen und liefert Dir alle Infos rund um das blutrün­stige Sur­vival-Spek­takel.

Was steckt hinter dem Early-Access-Titel V Rising?

Bei V Ris­ing han­delt es sich um ein Sur­vival-MMO (Mas­sive Mul­ti­play­er Online Game) mit Rol­len­spielele­menten. Du steuerst einen geschwächt­en Vam­pir durch eine offene, nach und nach erschließbare Goth­ic-Spiel­welt, um zu alter Stärke zu gelan­gen. Deine Reise trittst Du in der Top-Down-Per­spek­tive an. Das bedeutet, dass Du Dich in der Vogelper­spek­tive befind­est und schräg auf Deine Spielfig­uren runter schaust.

Zu den grundle­gen­den Spielele­menten gehört das Sam­meln von Ressourcen, Craft­ing, House Build­ing sowie das aus­ge­feilte Kampf­sys­tem, das mit seinen Rol­len­spiel-Fea­tures einige kreative Inno­va­tio­nen ver­spricht.

Der schaurige Vampir aus V Rising in einem düsteren Schloss

Im Sur­vival-Game V Ris­ing erwartet Dich eine offene, nach und nach erschließbare Goth­ic-Spiel­welt. − Bild: Stun­lock Stu­dios

Verschiedene Multiplayer-Modi statt einer Story-Kampagne

Vor langer Zeit standen die Vam­pire an der Spitze der Gesellschaft. Sie unter­war­fen alle Klassen ihrer Herrschaft. Egal, ob Bauern, Bäuerin­nen oder von königlichem Blut. Nach ein­er Rev­o­lu­tion, aus­gelöst von religiösen Fanatiker:innen, sind die Blut­saugen­den nahezu aus­gelöscht. Nur einige wenige über­lebten den Angriff. Seit­dem ver­steck­en sie sich in der Unter­welt. Du gehörst zu dieser Min­der­heit an Vam­piren, die nun enorme Rachegelüste ver­spürt. Mit dieser Hin­ter­grundgeschichte entwirft V Ris­ing eine gotis­che Spiel­welt, die nur so vor Schau­rigkeit­en strotzt.

Allerd­ings liegt der Fokus des Games auf der Mehrspiel­er-Erfahrung. Eine Sto­ry im Sinne ein­er Kam­pagne gibt es bei V Ris­ing nicht. Stattdessen hast Du die Wahl zwis­chen ver­schiede­nen Mehrspieler:innen-Modi. Du kannst sowohl auf Servern spie­len, die auss­chließlich Play­er vs. Envi­ron­ment (PvE) unter­stützen, aber auch Spielmo­di, die Play­er vs. Play­er (PvP) in den Mit­telpunkt rück­en.

Die PvP-Modi unter­schei­den sich dabei in Hin­blick auf die emp­foh­lene Anzahl an Clan-Mit­gliedern, die den Schwierigkeits­grad mitbes­tim­men. Beg­ib­st Du Dich etwa allein in den für Grup­pen aus drei bis vier Spieler:innen vorge­se­henen Full Loot PvP-Modus, musst Du Dich auf nahezu unmögliche Kämpfe ein­stellen. Um diese Prob­lematik zu umge­hen, bietet V Ris­ing Modi an, die sowohl für Einzelgänger:innen als auch für Grup­pen und genau­so für Einsteiger:innen wie auch Fort­geschrit­tene, geeignet sind.

Das Blutsystem: Innovatives Gameplay-Feature

Mit dem Kampf­sys­tem, das einen starken Hack-and-Slay-Charak­ter besitzt und somit an Spiele wie „Dia­blo“ erin­nert, hat das Entwick­ler­stu­dio ein inter­es­sant wirk­endes Konzept ent­wor­fen. Als geschwächter Vam­pir kämpf­st Du Dich mit ver­schiede­nen Nahkampfwaf­fen oder mit magis­chen Kräften durch die Hor­den an Gegner:innen. Dabei spielt das Blut­sys­tem eine zen­trale Rolle.

In erster Lin­ie ähnelt das Blut­sys­tem dem Hunger-Sta­tus in Sur­vival-Spie­len. Statt Nahrung benötigst Du Blut, um zu über­leben. Fällt Dein Blutwert auf null, ver­lierst Du schrit­tweise an Gesund­heit. Ehe Du Dich ver­siehst, liegst Du unter der Erde. Daher musst Du von den Lebe­we­sen der Spiel­welt Blut saugen. Das kön­nen dabei bösar­tige Krea­turen sein, harm­lose Tiere oder auch feindliche Spieler:innen.

Wichtig sind dabei die Art sowie die Rein­heit des Bluts. Denn neben dem Sur­vival-Aspekt ver­lei­ht Dir das Blut auch Buffs, die Dich im Kampf stärken. Die Art Dein­er Nahrung entschei­det, welche Buffs Du erhältst, die Rein­heit hinge­gen, die Inten­sität dieses Buffs. So musst Du nach jedem Kampf abwä­gen, ob Du Dein erlegtes Opfer nun aus­saugst oder nicht. Denn sobald Du eine neue Blut­gruppe aufn­immst, ver­lierst Du die let­zte samt all ihren Vorzüge.

Das sind Deine Vampir-Fähigkeiten und Magieangriffe

Deine Widersacher:innen kannst Du mit magis­chen Kräften oder Deinen Vam­pir-Fähigkeit­en in die Schranken weisen. Die Magiean­griffe lassen sich in ver­schiedene Klassen ein­teilen, darunter Blut, Unheilig, Chaos, Illu­sion und Frost. So kannst Du unter anderem bei den Chaos-Fer­tigkeit­en eine Schock­welle nutzen, bei der Du nach einem Schlag auf dem Boden eine gezielte Schock­welle in Rich­tung Dein­er Ziele lostrittst.

Die Vam­pir-Fähigkeit­en hinge­gen fall­en noch etwas aus­ge­fal­l­en­er aus. Hier ver­fügst Du über Kräfte, die es Dir beispiel­sweise erlauben, Dich in einen Wolf zu ver­wan­deln. Dadurch kannst Du ein­er­seits schneller die Welt durch­queren, ander­er­seits wirst Du nicht mehr von anderen Wölfen auf Deinen Erkun­dungs­touren attack­iert. Beim Besiegen von Bossen erhältst Du mächtiges V Blood, wom­it Du neue Vam­pir­fähigkeit­en freis­chal­test. Oben­drauf eröffnet der Tri­umpf über bes­timmte Bosse neue Gebi­ete, sodass sich die Spiel­welt Stück für Stück für Dich erschließt.

Release: Early-Access-Phase und die Zukunft von V Rising

Am 17. Mai 2022 ist V Ris­ing in die zwölf­monatige Ear­ly-Access-Phase ges­tartet. Das bedeutet, dass das Game noch im Entwick­lung­sprozess ist. Seit dem Release ist der Titel für den PC via Steam erhältlich. Auf dem offiziellen Blog von V Ris­ing kün­dete das Entwick­ler­stu­dio zudem an, dass in naher Zukun­ft weit­ere Spielin­halte in Form von Waf­fen, Bio­men und Her­aus­forderun­gen zum Game hinzuge­fügt wer­den sollen. Eine Roadmap mit konkreten Infos gibt es bis­lang allerd­ings nicht.

Wirst Du einen Blick in das gotis­che Sur­vival-Spek­takel wer­fen? Ver­rate uns Deine Mei­n­ung zu V Ris­ing in den Kom­mentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren