“Trover Saves the Universe”: Bizarres VR-Game aus dem “Rick and Morty”-Universum

Zwei Jungs spielen Trover saves the Universe mit Controllern.
Die IEM Katowice startet am Donnerstag. Hier das Stadion in Katowice bei der IEM 2019. Foto: Helena Kristiansson
Pokemon Go Feld-Forschung

“Trover Saves the Universe”: Bizarres VR-Game aus dem “Rick and Morty”-Universum

Mit Tover Saves the Uni­verse tauchst Du in das Rick-and-Morty-Uni­ver­sum ein. Das abge­fahrene Com­e­dy Adven­ture von Squanch Games für PC und PS4 kannst Du auf dem Mon­i­tor oder in Vir­tu­al Real­i­ty spie­len.

Ein Alien namens Glo­rkon ent­führt Deine Hunde und steckt sie sich in die Augen­höhlen, um so das Uni­ver­sum zu beherrschen. Was sich erst­mal wie ein wirrer Alp­traum anhört, ist die Vorgeschichte zu dem neuen VR-Game Tro­ver Saves the Uni­verse von Justin Roi­land, dem Miten­twick­ler von Rick and Morty (deren vierte Staffel Du schon bald auf GigaTV anschauen kannst). In dem abstrusen Spiel schlüpf­st Du in die Rolle eines Chairi­opi­ans, ein Alien, das sich mit einem schweben­den Stuhl fort­be­wegt. An Dein­er Seite ist Tro­ver, ein pur­purnes Män­nchen mit aus­tauschbaren Augen­höhlen, das Deine eigentliche Spielfig­ur ist. Lei­der ist Tro­ver ein wenig demo­tiviert und hat eigentlich keine Lust, Deine Hunde und das Uni­ver­sum zu ret­ten, aber da müsst Ihr nun durch.

„Tover Saves the Universe”: Ein lustloser Held in einer schrägen Welt

„Tro­ver Saves the Uni­verse“ ist eine Mis­chung aus Jump & Run, Adven­ture und Actiongame. Du steuerst Tro­ver durch das Geschehen und lässt ihn Hin­dernisse über­winden, Rät­sel lösen und Geg­n­er aus dem Weg räu­men. Dabei ist immer Dein Con­troller im Bild, was beson­ders im VR-Modus nüt­zlich ist. Auf guten alten Screens erset­zt dieser den Sta­tus­bild­schirm. Im Laufe des Spiels erforscht Ihr gemein­sam fremde Plan­eten, lernt eine Rei­he ver­rück­ter Charak­tere ken­nen und stolpert durch einige merk­würdi­ge Sit­u­a­tio­nen. Dir wer­den auch Entschei­dun­gen abver­langt, die teil­weise grausame Fol­gen haben kön­nen. Dabei ist Tro­ver recht red­selig und lässt Dich regelmäßig wis­sen, dass er nicht wirk­lich begeis­tert von seinen Auf­gaben ist.

Wenn’s Dir zu hart wird, kannst Du zensieren

Klar, dass bei einem Spiel aus der Rick-and-Morty-Schmiede der­ber Humor nicht zu kurz kommt. Wie in der Serie wird hier kein Blatt vor den Mund genom­men – wenn es Dir zu vul­gär wird, kannst Du in einen Zen­sur-Modus wech­seln, der Dich vor den schlimm­sten Beschimp­fun­gen bewahrt.

Tro­ver Saves the Uni­verse spielt zwar in dem gle­ichen irren Mul­ti­ver­sum, aber außer eini­gen East­er Eggs spielt das eigentlich keine Rolle und ist eine ganz unab­hängige Geschichte. Auch wenn Du also nicht wirk­lich viel mit Rick and Morty anfan­gen kannst, aber ein spaßiges und vor allem buntes Action-Adven­ture zock­en möcht­est, hält Dich nichts davon ab.

Plat­tform:                   Playsta­tion 4, Playsta­tion VR, Win­dows

Release-Date:             bere­its erhältlich

Kosten:                       ca. 26,99 Euro (PS), 24,99 Euro (Win­dows)

Pub­lish­er:                   Squanch Games

Entwick­ler:                 Squanch Games

Schon ange­spielt? Was hältst Du von Tro­ver Saves the Uni­verse? Schreib uns Deine Mei­n­ung in die Kom­mentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren