Ein ungeklärter Raum voller Gegner in The Binding of Isaac
© YouTube/GameSpot Trailers
Der Protagonist in Sniper Elite 5
: :

The Binding of Isaac: Die besten 10 Items in der Übersicht

In dem Rogue­like stellt sich der kleine Isaac in zufäl­lig gener­ierten Dun­geons mys­ter­iösen Krea­turen. Dabei stößt er jedes Mal auf neue Feinde und Bosse, die er mit Spezialkräften aus über hun­dert einzi­gar­ti­gen Items bezwingt. Die besten Items in „The Bind­ing of Isaac“ und eine Beschrei­bung ihrer Fähigkeit­en find­est Du in unserem Guide.

Death Certificate – das beste Item in The Binding of Isaac

Das „Death Cer­tifi­cate“ gilt bei vie­len Fans von Bind­ing of Isaac als Favorit, da seine Fähigkeit ein echter Gamechang­er sein kann. Das Item tele­portiert Isaac in einen Raum, in dem er kein­er­lei Gefahren fürcht­en muss. Ganz im Gegen­teil: Der Raum ist rand­voll mit aller­lei Items – Du musst Dich nur noch für eines entschei­den.

Beachte jedoch, dass Du nach der Wahl Deines Items zum Aus­gangspunkt zurück­kehrst – also dor­thin, wo Du das „Death Cer­tifi­cate“ aufgenom­men hast. Je nach­dem, in welch­er Sit­u­a­tion Du Dich zu diesem Zeit­punkt befun­den hast, kann Dich der neu erwor­bene Gegen­stand aus ein­er misslichen Lage befreien.

Mega Mush – Größe macht eben doch einen Unterschied

Ähn­lich wie die Pow­er-Up-Pilze in Super Mario ver­wan­delt Isaac dieses Item in eine riesige Ver­sion sein­er selb­st. Isaacs Kör­p­er schwillt enorm her­an und auch seine Angriff­s­re­ich­weite sowie sein Schaden schießen enorm in die Höhe. Dadurch wird er ger­adezu unbe­sieg­bar.

Jed­er Angriff erfol­gt mit ein­er leicht­en Verzögerung, richtet aber gemessen an seinen Stan­dar­d­an­grif­f­en auch das Vier­fache an Schaden an. Sowohl Feinde als auch Hin­dernisse ste­hen ihm nicht weit­er im Weg. Das Chaos, das dieses Item anrichtet, ist ver­heerend – daher belegt es in unser­er Auflis­tung den zweit­en Platz.

Revelation – ein Segen für Isaac

„Rev­e­la­tion“ ver­wan­delt Isaac in einen Tode­sen­gel mit Flügeln. Dadurch fliegt er mit verbessert­er Mobil­ität dank erhöhter Bewe­gungs­geschwindigkeit durch den Dun­geon. Darüber hin­aus verbessern sich sowohl sein Angriff als auch seine Vertei­di­gung. Außer­dem erhält er einen über­aus mächti­gen Angriff dazu.

Ein heiliger Laser­strahl zer­fet­zt alles, was seinen Weg kreuzt. Ganze Geg­n­er­massen sind in Sekun­den­schnelle niedergemet­zelt. Soll­test Du also jemals in den Genuss kom­men, dieses über­aus geseg­nete Item zu erhaschen, zögere nicht. Es belegt nicht umson­st den drit­ten Platz unseres Item-Rank­ings.

Psy Fly – ein unscheinbarer Verbündeter

Die kleine Fliege sieht im ersten Moment nicht so aus, als könne sie eine große Hil­fe für Isaac sein – daran ändert auch ihre lila Aura nichts. Du soll­test sie auf­grund ihres Äußeren aber keines­falls unter­schätzen. Die kleine, kampfer­probte Fliege reflek­tiert die Schüsse geg­ner­isch­er Ein­heit­en und schleud­ert sie automa­tisch auf sie zurück.

So bleib­st Du vor Tre­f­fern bewahrt und richt­est zusät­zlichen Schaden durch die reflek­tierten Pro­jek­tile an. Aber das ist noch nicht alles: Feindliche Fliegen stimmt sie fre­undlich, wenn sie mit ihnen in Berührung kommt. Dadurch erschaffst Du Dir mit der Zeit einen Fliegen­schwarm, der um Dich herum schwirrt und feindlichen Angrif­f­en keine Chance mehr gibt.

Uranus – eisige Tränen in The Binding of Isaac

Isaacs Trä­nen gefrieren zu Eis. Anstelle sein­er Trä­nen schießt er sie als Pro­jek­tile auf feindliche Ein­heit­en, die nach ihrem Tod zu Eis gefrieren. Berührst Du die Eis­skulp­turen, bewe­gen sie sich in die Rich­tung, in die Du sie schub­st. Sie zer­sprin­gen daraufhin und ver­langsamen nahe Feinde, die noch nicht einge­froren sind.

Schießt Du stattdessen zehn weit­ere Pro­jek­tile auf sie, explodieren die Eis­skulp­turen. Diese Explo­sion schleud­ert Eis­spitzen durch den gesamten Raum und schadet zahlre­ichen Geg­n­ern. Das­selbe passiert, wenn eine feindliche Krea­tur die Eis­skulp­tur mit zehn Schüssen trifft.

Durch das Item ergeben sich viele ver­schiedene Angriff­s­möglichkeit­en. Sie helfen Isaac dabei, die Kon­trolle über Geg­n­er­massen aufrechtzuer­hal­ten. Friere die Gegen­seite ein und nutze ihren gefrore­nen Kör­p­er als Schutzschild oder als Waffe. Diese Vielfältigkeit macht Uranus zu ein­er run­dum guten Wahl.

Keeper’s Sack – kauf Dir bessere Statuswerte

„Keeper’s Sack“ gehört in jede Liste der besten Items in The Bind­ing of Isaac. Sobald Du es aufn­immst, erhältst Du drei Münzen und einen Schlüs­sel.

Der Effekt hat außer­dem zur Folge, dass Isaac für jedes im Shop gekaufte Item einen per­ma­nen­ten Bonus auf seine Sta­tuswerte erhält. Je nach Item wirkt er sich auf die fol­gen­den Werte aus:

  • +0,5 Schaden (Dam­age)
  • +0,25 Reich­weite (Range)
  • +0,03 Geschwindigkeit (Speed)

Je mehr Geld Du in Items investierst, desto bessere Sta­tuswerte erhältst Du. Der Einkauf von Items gibt Dir bessere Sta­tuswerte als der Kauf von Items, die sich ver­brauchen. Bei einem Ver­brauchs­ge­gen­stand mit einem Einkauf­swert von drei ist die Chance hoch, dass sich kein Sta­tuswert verbessert.

Schau zur Ver­an­schaulichung in das fol­gende Video rein, um die Wirkung des Items beim Kauf der ver­schiede­nen Items nachzu­vol­lziehen:

Astral Projection – außerkörperliche Erfahrungen

„Astral Pro­jec­tion“ ist ein geniales Item, dass Isaac viel­er­lei neue defen­sive Möglichkeit­en bietet. Wird er getrof­fen, friert die Zeit für zwei Sekun­den ein. Außer­dem ver­lässt Isaac seinen Kör­p­er und wan­dert als Geist durch den Raum. Steckt er erneut einen Angriff ein, erlei­det er dabei keinen Schaden und wird zu der Posi­tion tele­portiert, wo der Effekt von „Astral Pro­jec­tion“ aus­gelöst wurde.

Erlei­det Isaac tödlichen Schaden, wird der Effekt des Items den­noch aus­gelöst. Du kannst also als Geist umher­laufen, stirb­st aber sofort, wenn Du erneut getrof­fen wirst. Das Ein­sam­meln von Herzen ist weit­er­hin möglich und ret­tet Dich, falls Du tödlichen Schaden erlit­ten hast – das trifft auch auf andere Heil­ge­gen­stände zu.

Durch die erhöhte Geschwindigkeit in der Geist­form kannst Du Pro­jek­tilen bess­er auswe­ichen und soll­test so weniger Prob­leme beim Über­leben haben. Der Effekt des Gegen­stands wird pro Raum höch­stens ein­ma­lig aktiviert.

Sacred Orb – nimm Dein Glück selber in die Hand

Spie­lende sind in The Bind­ing of Isaac stark vom Glück abhängig. Je bess­er die Items sind, die im Spiel spaw­nen, desto stärk­er wird Isaac. Mit besseren Gegen­stän­den geht meist auch mehr Schaden, Über­lebens­fähigkeit oder Beweglichkeit ein­her. Dadurch kommst Du im Spiel viel weit­er und die Par­tien dauern länger.

„Sacred Orb“ schwächt den Glücks­fak­tor ab und bringt Dir gle­ich zu Beginn deut­lich bess­er Gegen­stände. Items mit ein­er Qual­ität von 1 oder geringer wer­den garantiert neu aus­gewür­felt. Der Effekt gilt für Teile der Stufe 2 mit ein­er Wahrschein­lichkeit von 33 Prozent, wodurch Du oft Gegen­stände der drit­ten Stufe und höher erhältst.

Berserk! – entfessle den inneren Löwen

Das Item „Berserk!“ macht seinem Namen alle Ehre. Isaac wird wütend, läuft rot an und macht Klein­holz aus der Gegen­seite. Die Trä­nen wer­den durch eine Nahkampfwaffe mit mit­tlerer Reich­weite erset­zt. Du kannst sie aber auch aufladen und wer­fen, was jedoch cir­ca eine Sekunde dauert. Neben einem Geschwindigkeitss­chub von 0,4 Punk­ten, richt­est Du 3 Punk­te zusät­zlichen Schaden an.

Ursprünglich hält dieser Zus­tand fünf Sekun­den an. Mit jedem besiegten Geg­n­er oder Geg­ner­in ver­längert sich die Dauer, wodurch Du den Zus­tand in manchen Lev­eln fast durchge­hend aufrecht hal­ten kannst. Je mehr Mon­ster zu bekämpfen sind, desto bess­er für den Buff.

Die ver­ringerte Reich­weite von Isaacs Waffe ist eher ein neg­a­tiv­er Aspekt. Du kannst damit jedoch feindliche Pro­jek­tile reflek­tieren, sodass sie zurück­fliegen und Schaden anricht­en – das gle­icht die ver­ringerte Dis­tanz zum Teil aus. Das Beste an „Berserk!“: Du bist kurz nach dem Besiegen eines Geg­n­ers oder ein­er Geg­ner­in unsterblich.

Was sind Deine Lieblingsitems in The Bind­ing of Isaac? Schreibe uns Deine Mei­n­ung in die Kom­mentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren