Der Protagonist in Sniper Elite 5
© YouTube/Rebellion
Einige Charaktere aus Evil Dead: The Game
Pikachu wehrt einen Treffer von Liberlo in Pokémon Unite ab
: :

Sniper Elite 5 — Tipps: Die besten Tricks zum Release des Shooters

Fans der „Sniper Elite“-Reihe ste­ht eine span­nende Zeit vor­bei: Der Release von „Sniper Elite 5“ wurde schließlich monate­lang mit Hochspan­nung her­beige­sehnt. Damit Du zur Veröf­fentlichung des Shoot­ers bestens vor­bere­it­et bist, haben wir die wichtig­sten Tipps und Tricks zusam­mengestellt.

Missionen abschließen: Es gibt mehrere Lösungswege

Die offene Spiel­welt von Sniper Elite 5 bringt unter­schiedliche Lösun­gen mit sich, um die Mis­sio­nen abzuschließen. Kommst Du an ein­er Stelle nicht weit­er, pro­biere ein wenig herum.

  • Gibt es weit­ere Zugänge zum Zielort?
  • Hast Du Zugriff auf andere Waf­fen?
  • Kannst Du weit­ere Hil­f­s­mit­tel in der Nähe aus­find­ig machen, die für den Abschluss der Mis­sion nüt­zlich sind?

Kommst Du partout nicht weit­er, hast Du ver­mut­lich etwas Wichtiges überse­hen. Durch­suche deswe­gen jeden leblosen Kör­p­er, jede Hütte und die weit­eren inter­es­san­ten Orte Dein­er Reise. Scheit­erst Du den­noch, helfen Dir die fol­gen­den Tipps sich­er weit­er.

Kampftipps: So löst Du all Deine Probleme in Sniper Elite 5

Agieren im Verborgenen

Offen­sive Feuerge­fechte gehen in den meis­ten Fällen nach hin­ten los – doch manch­mal hast Du keine andere Wahl. Bleibe so oft es geht im Ver­bor­ge­nen und agiere aus dem Hin­ter­halt. Je weniger Deine Geg­n­er mit einem Angriff rech­nen, desto sicher­er ist die Oper­a­tion für Dich.

Es gibt zahlre­iche Deck­ungsmöglichkeit­en in Sniper Elite 5, hier ein paar Beispiele:

  • Büsche
  • Bäume
  • Mauern
  • Gebäude
  • Gräben
  • Fahrzeuge

Neben den zahlre­ichen Deck­ungsmöglichkeit­en kannst Du auch andere Gegeben­heit­en zu Deinem Vorteil machen. Fliegt beispiel­sweise ein lautes Flugzeug oder ein Helikopter über Deinen Kopf hin­weg, verdeckt das laute Geräusch auch Deine Schüsse. Deine Feinde wer­den es also nicht mal merken, wenn Du ihre Ver­bün­de­ten in der Nähe auss­chal­test – zumin­d­est nicht, wenn ihre Sichtlin­ie unter­brochen ist.

Auskundschaften und die Situation vor Ort prüfen

Besorge Dir vor­ab alle Infor­ma­tio­nen, die Du benötigst. Merke Dir die Posi­tio­nen Dein­er Geg­n­er, und ver­suche zu analysieren, ob ein Angriff eine Gegen­reak­tion aus­löst. Schalte zunächst die Trup­pen aus, die Du unbe­merkt eli­m­inieren kannst, und wech­sle im Anschluss Deine Posi­tion.

Dazu sollte Dein Fer­n­glas bei nahezu jed­er Aktion zum Ein­satz kom­men. Es gewährt Dir Überblick und eine Ein­schätzung der Ent­fer­nung. Nutze zusät­zlich zum Fer­n­glas Markierun­gen, um Geg­n­er nicht mehr aus den Augen zu ver­lieren. Das gilt auch für Geg­n­er, die sich hin­ter Hin­dernissen aufhal­ten. So kannst Du ihre Laufwege bess­er studieren.

Bewegung ist wichtig

Bere­its nach weni­gen Schüssen von der gle­ichen Posi­tion aus bemerkt Dich der Feind und set­zt zum Gege­nan­griff an. Wech­sle deswe­gen regelmäßig die Posi­tion, damit die Geräusche der abgegebe­nen Schüsse nicht Deinen Stan­dort ver­rat­en.

Sniper Elite 5 setzt auf Realismus – nutze das aus

Manche Geg­n­er wer­den sehr schnell auf Dich aufmerk­sam, andere nicht. Dieser Radius ist von unter­schiedlichen Fak­toren abhängig wie den Sichtver­hält­nis­sen, dem Ver­lauf von Straßen, dem Wet­ter, Dein­er Höhen­po­si­tion oder dem Licht. Tre­f­fen Geg­n­er auf zu viele leblose Kör­p­er, wer­den sie eben­falls schnell mis­strauisch. Du soll­test besiegte Geg­n­er bei­seit­eräu­men – beson­ders, wenn Du sie im Nahkampf ange­grif­f­en hast.

Im Nahkampf Munition sparen und unbemerkt zuschlagen

Tolle Ani­ma­tio­nen bei tre­ff­sicheren Schüssen treiben wohl die meis­ten Spieler:innen von Sniper Elite 5 an. Doch auch wenn Dis­tan­zan­griffe toll sind, spielt der Nahkampf eine große Rolle. Kannst Du Dich an Geg­n­er her­an­pirschen und sie mit dem Mess­er erledi­gen, sparst Du Muni­tion, kannst ihren Kör­p­er bei­seiteschaf­fen und bist so prak­tisch unsicht­bar für andere Feinde.

Du gehst zwar mit jedem Nahkampf ein Risiko ein, doch bist Du vor­sichtig genug, lernst Du die nin­jaähn­lichen Kills schnell.

Mit Geduld zu perfekt ausgeführten Schüssen

Der Puls spielt eine wichtige Rolle bei der Aus­führung von Schüssen. Langes Luftan­hal­ten und Anvisieren treibt die Herzfre­quenz in die Höhe und bed­ingt eine wack­lige Waf­fen­führung – so kön­nen selb­st per­fekt gezielte Angriffe danebenge­hen. Auch ein zuvor ein­gelegter Sprint treibt den Puls in die Höhe, weswe­gen sich eine kleine Pause bezahlt machen kann.

Worauf soll ich in Sniper Elite 5 zielen?

Du kannst Geg­n­er mit einem einzi­gen Schuss auss­chal­ten, wenn Du auf bes­timmte Kör­per­re­gio­nen zielst. Dazu zählen Herz, Kopf und Lunge. Meis­tens ver­laufen auch Tre­f­fer in den Hals tödlich. Der men­schliche Oberkör­p­er bringt also ein beson­ders großes Poten­zial als Tre­f­fer­zone mit sich und spart eine Menge Muni­tion, wenn Du ihn triff­st.

Die Situation ist schwierig? Jage Deine Feinde einfach in die Luft

Kannst Du bere­its vor Kampf­be­ginn abse­hen, dass sich nach dem ersten Schuss die gesamte Meute nähert und Deinem Leben ein Ende bere­it­et, greife auf Minen und Sprengstoff zurück. Ver­suche den Laufweg der Geg­n­er aus­find­ig zu machen und platziere dort Fall­en, die die gesamte Truppe aufhal­ten.

Trainer: Cheats zu Sniper Elite 5

Du kommst trotz unser­er Kampftipps nicht weit­er oder möcht­est die Spiel­welt von Sniper Elite 5 in Ruhe erkun­den? Dann kannst Du Train­er nutzen und Cheats aktivieren, um beispiel­sweise unsterblich zu wer­den.

Auf Steam und auf der Xbox ste­ht ein kosten­los­er WeMod-Train­er zur Ver­fü­gung, der sieben Cheats bein­hal­tet:

  • Unsterblichkeit
  • Unbe­gren­zter Fokus
  • Unsicht­barkeit
  • Zusät­zliche XP
  • Keine Nach­ladezeit­en
  • Unbe­gren­zte Muni­tion
  • Garantierte Tre­f­fer­wahrschein­lichkeit

Der Down­load von Train­ern kann schnell zu Prob­le­men führen. Oft nutzen zwielichtige Anbi­eter im Inter­net die Gele­gen­heit, Schad­soft­ware zu verteilen und so Geräte zu infizieren. WeMod ist hinge­gen ein Anbi­eter, der sich in der Gam­ing-Szene bere­its einen ver­trauenswürdi­gen Namen gemacht hat, wie auch sein Pro­fil auf Trust­pi­lot zeigt.

Soll­test Du den­noch einen anderen Train­er präferieren, über­prüfe Deine herun­terge­ladene Soft­ware zunächst mit einem Viren­scan­ner. Ein kosten­los­er Upload bei Virus­To­tal checkt die Dat­en automa­tisch bei über 70 Viren- und Mal­wares­can­nern und gibt Dir Auf­schluss über die Ver­trauenswürdigkeit der Datei.

Haben Dir die Tipps aus unserem Guide zu Sniper Elite 5 weit­erge­holfen? Schreibe uns gerne in die Kom­mentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren