Pokémon Go: Das Wunsch-Pokémon Jirachi ist erwacht

:

Pokémon Go: Das Wunsch-Pokémon Jirachi ist erwacht

Fünf Tage lang kündigte Niantic mit einem Sterne-Countdown auf Twitter Großes an. Vorher hatten bereits einige Hinweise auf ein neues mysteriöses Pokémon hingedeutet. Gestern dann die offizielle Bestätigung: Jirachi wird Teil von Pokémon Go!

Die Pokémon-Go-Community konnte alle drei von Professor Willow gestellten globalen Herausforderungen erfolgreich meistern. Als Belohnung schaltete Niantic gestern einen dreiwöchigen Hyperbonus frei. In diesem Zusammenhang gibt auch das Jirachi sein Debut in Pokémon Go. Das mysteriöse Pokémon kannst Du über die neue Spezialfeldforschung „Tausendjähriger Schlaf“ mit fünf bisher bekannten Quests einfangen. Nach Meltan, Mew und Celebi ist Jirachi somit das vierte Pokémon, das auf diese Weise freigeschaltet wird.

Jirachi bisher nur auf den Pokémon-Go-Events erhältlich

Es ist davon auszugehen, dass das Release-Datum mit Hinblick auf die drei Pokémon-Go-Events gewählt wurde, die über die Sommermonate in Chicago, Dortmund und Yokohama stattfanden. Besucher mit gültigem Ticket erhielten bereits während dieser Events Zugang zu einer speziellen Quest-Reihe, an deren Ende ein Jirachi auf seinen neuen Besitzer wartete. Nun ist dieses für alle Spieler erhältlich.

Hast Du das Spezialforschungsprojekt bereits beim Pokémon-Go-Event abgeschlossen und ein Jirachi gefangen, heißt das aber nicht, dass die Quest keinen Nutzen mehr für Dich hat. Gehst Du erneut erfolgreich daraus hervor, erhältst Du spezielle Bonbons, mit denen Du Dein Jirachi füttern und so besonders intensiv trainieren kannst.

VF_Gaming_Pass_V02

Süßes Wunsch-Pokémon in Form einer Sternschnuppe

Doch was steckt eigentlich hinter dem gelb-weißen Pokémon in Sternform? Es verfügt über keine Vorstufen oder Weiterentwicklungsmöglichkeiten und ist meist schlafend anzutreffen. Doch Obacht, wenn das Jirachi erwacht! Dies tut es in der Pokémon-Welt zwar nur alle 1.000 Jahre für genau sieben Tage, doch dann erfüllt das Jirachi alle Wünsche, die ihm in der Zwischenzeit auf die drei bläulichen Notizzettel an seinem Kopf geschrieben wurden.

In der Spielewelt von Pokémon Go findet sich diese aus der Kraft des Milleniumkometen stammende Fähigkeit in Form seiner Spezialattacke Kismetwunsch wieder. Flüstere ihm Deinen Wunsch ein und staune über die Größe des Schadens, den Dein Jirachi verursacht, wenn es diesen zeitverzögert in Erfüllung gehen lässt.

Sowohl im Anime als auch in der Serie hat das Jirachi nur einen einzigen Auftritt und gehört damit zu den besonders raren Pokémon, über die nur sehr wenig bekannt ist. Ob sich das Wunsch-Pokémon in Pokémon Go als wirklich nützlich erweist oder sich als bloßes Sammlerstück entpuppt, musst Du schon selbst herausfinden. Wir wünschen fröhliches Forschen!

Hast Du bereits ein Wunsch-Pokémon gefangen? Dann teile Deine Erfahrungen in den Kommentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren