Playstation Classic
Der Protagonist in Sniper Elite 5
Pikachu wehrt einen Treffer von Liberlo in Pokémon Unite ab
:

Playstation Classic: Alles, was Du über die Mini-Konsole wissen musst

Am 3. Dezem­ber veröf­fentlicht Sony die neue Playsta­tion Clas­sic Mini. Wir geben Dir einen Überblick darüber, was die Neuau­flage der allerersten Playsta­tion drauf hat und auf welche Spiele Du Dich freuen kannst. 

Nach fast einem Viertel­jahrhun­dert erweist Sony sein­er ersten Playsta­tion die Ehre und lässt die Retro-Kon­sole wieder­aufer­ste­hen: Am 3. Dezem­ber ist es auch schon so weit, dann hat die ältere Zock­er-Gen­er­a­tion die Chance, mit der Neuau­flage der Playsta­tion längst ver­gan­gene Videospiel-Momente wieder­au­fleben zu lassen, während jün­gere Spiel­er den Ursprung der heuti­gen Playsta­tion-Gen­er­a­tion ent­deck­en kön­nen.

Neuauflage um 45 Prozent kleiner

Im Ver­gle­ich zur dama­li­gen Kon­sole sind die nöti­gen Bauteile der Playsta­tion Clas­sic regel­recht winzig gewor­den, was Sony eine deut­lich kom­pak­tere Bauweise seines Urgesteins ermöglicht. Form, Farbe und Anord­nung der Knöpfe samt Anschlüsse sind zwar gle­ich geblieben, die Kon­sole selb­st ist allerd­ings fast um die Hälfte geschrumpft.

An den mit­geliefer­ten Con­trollern hat sich allerd­ings nichts verän­dert. Die sehen genau­so aus wie damals und wer­den stilecht mit Kabel an die Kon­sole angeschlossen. Auch die drei Knöpfe der Playsta­tion Clas­sic erfüllen die gle­iche Funk­tion wie beim Orig­i­nal: Mit dem Pow­er-But­ton schal­test Du die Kon­sole an und wieder aus, mit dem Reset-Knopf startest Du das Spiel neu und mit dem Open-But­ton wech­selst Du zwis­chen den zwanzig vorin­stal­lierten Spie­len. Ein richtiges CD-Rom-Laufw­erk besitzt die Playsta­tion Clas­sic aber natür­lich nicht mehr. Stattdessen kommt ein Flash Spe­ich­er zum Ein­satz, auf dem sich die Spiele befind­en.

Playstation Classic: Neue Technik in altem Gewand

Seit­dem die Playsta­tion in Japan 1994 erst­mals die Händler­re­gale eroberte, hat sich offen­sichtlich viel verän­dert in der Tech­nikwelt. Entsprechend erfreut sich die Playsta­tion Clas­sic einem gewis­sen tech­nis­chen Upgrade. So erfol­gt die Videoaus­gabe nicht nur in 480p, son­dern auch in 720p-HD-Ready-Qual­ität.

Auch die Anschlüsse hat Sony glück­licher­weise an den aktuellen Stan­dard angepasst: Die Verbindung mit dem Fernse­her erfol­gt über HDMI, während für die Stromzu­fuhr lediglich ein USB-Kabel aus­re­icht. Die Mini-Kon­sole ver­braucht schließlich nur max­i­mal fünf Watt im Betrieb. Bei­de Kabel legt Sony dem Liefer­um­fang bei – nur das USB-Net­zteil musst Du selb­st beis­teuern. Das sollte allerd­ings kein Prob­lem sein. Schließlich besitzt Du min­destens eines für Dein Smart­phone.

Sony verwendet Open-Source Emulator PCSX

Um die Videospiele-Klas­sik­er über­haupt zum Laufen zu brin­gen, set­zt Sony auf eine etablierte Lösung und ver­wen­det den Open-Source Emu­la­tor PCSX ReARMed. Dabei han­delt es sich um ein frei zugänglich­es Betrieb­ssys­tem, welch­es die Playsta­tion-Retro-Games wiedergeben kann. Der Emu­la­tor dürfte unter vie­len PC-Spiel­ern bere­its bekan­nt sein, da er seit Jahren das Abspie­len der Playsta­tion Clas­sic Titel auf PC-Sys­te­men ermöglicht.

Zeitreise mit Spiele-Klassikern

Welche Titel auf der Playsta­tion Clas­sic vorin­stal­liert sind, haben wir Dir in einem anderen Artikel schon ver­rat­en. Sicher­lich fällt die Qual­ität der Auswahl sehr sub­jek­tiv aus und nicht alle Titel wer­den Dir bekan­nt sein. Trotz­dem befind­en sich unter den Spie­len unbe­strit­tene Klas­sik­er, die die Gam­ing-Branche bis heute geprägt haben und auch in Zukun­ft noch prä­gen wer­den.

So kommst Du zum Beispiel in den Genuss des allerersten Teils der Block­buster-Rei­he Grand Theft Auto, in dem Du noch aus der Vogelper­spek­tive agierst. Auch das  das erste Aben­teuer des Hor­ror­ti­tels Res­i­dent Evil kannst Du spie­len und so die Schock­er-Rev­o­lu­tion der Neun­ziger in Videospie­len am eige­nen Leib erleben.

Defin­i­tiv einen Blick Wert dürfte auch Tekken 3 sein, das sich als eines der besten Spiele aller Zeit­en großem Ruhm erfreut. Noch heute zählt die Tekken-Rei­he zu den bekan­ntesten Spie­len des Beat ‚em up Gen­res.

Auch die anderen mehr oder weniger bekan­nten Titel dürften für aus­re­ichend Retro-Stim­mung sor­gen und Dir vielle­icht sog­ar die ein oder andere Neuent­deck­ung der Klas­sik­er bescheren.

Konsolen im Miniformat

Bei der Kon­solen-Neuau­flage hat sich Sony an ein­er Bewe­gung ori­en­tiert, die Nin­ten­to 2016 startete. Damals sorgt die japanis­che Spieleschmiede für reich­lich Auf­se­hen, als es das Nin­ten­do Enter­tain­ment Sys­tem der achtziger Jahre erneut als Mini-Ver­sion und mit vorin­stal­lierten Spie­len auf den Markt brachte. Die Nach­frage war riesig, weshalb das Super Nin­ten­do Enter­tain­ment Sys­tem direkt 2017 fol­gte.

Auch Sega rei­ht sich mit dem Sega Mega Dri­ve Mini in die Rei­he der neuaufgelegten Retro-Kon­solen ein. Die Spielkon­sole soll im Laufe des näch­sten Jahres erhältlich sein.

Nun steigt aber erst ein­mal die Vor­freude auf die Playsta­tion Clas­sic, die ab dem 3. Dezem­ber für 99 Euro erhältlich sein wird. Das wäre doch ein ide­ales Wei­h­nachts­geschenk, oder etwa nicht?

Kannst Du es auch kaum erwarten, dass die Neuau­flage der Playsta­tion Clas­sic endlich auf den Markt kommt? Welchen Spiele-Klas­sik­er möcht­est Du als erstes zock­en? Ver­rate es uns in den Kom­mentaren!

Titelbild: Playstation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren