Journey PS4
© ThatGameCompany
Der Protagonist in Sniper Elite 5
Pikachu wehrt einen Treffer von Liberlo in Pokémon Unite ab
:

#Playathome: Sony verschenkt zwei PS4-Spiele – lohnen die sich?

Weit­er­hin heißt es „Stay­AtH­ome”. Auch Sony PlaySta­tion schließt sich nun dieser Aktion an. Für alle PS4-Spiel­er gibt es nun zwei Gratis-Games, die Du Dir auf Deine Kon­sole laden kannst. Welche das sind und ob sie sich lohnen, erfährst Du hier.

Um die Men­schen zu motivieren, sich an die Regeln zu hal­ten und zu Hause zu bleiben, hat Sony die Aktion „Play At Home” ins Leben gerufen. Im Rah­men dieser Ini­tia­tive ver­schenkt das Unternehmen PlaySta­tion-4-Spiele. Auch für Indie-Entwick­ler hat die Aktion einen großen Vorteil.

CallYa Digital Banner 20GB 20 Euro

Unterschiedliche Spiele für Deutschland sowie Österreich und Schweiz

Ab dem 16. April 2020 kannst Du Dir in Deutsch­land die Titel Jour­ney und Knack 2 kosten­los auf Deine PS4 holen. Beson­ders Nutzer aus Schweiz und Öster­re­ich haben bei der Aktion einen Grund zur Freude: Statt Knack 2 erwartet sie die Nathan-Drake-Col­lec­tion, die aus den ersten drei Unchart­ed-Spie­len beste­ht. Wom­öglich wäre das auch für viele Nutzer in Deutsch­land die bessere Alter­na­tive gewe­sen. Alle Unchart­ed-Teile sind schließlich Top-Games, die Du gespielt haben musst.

Die Titel kannst Du bis zum 6. Mai 2020 kosten­los im PSN herun­ter­laden. Anschließend gehören sie Dir (beziehungsweise Deinem PSN Kon­to) für immer. Ob danach weit­ere Gratis-Spiele fol­gen, ist noch nicht bekan­nt.

Journey – darum geht’s

Wom­öglich hast Du Jour­ney bere­its im PSN Store Dein­er PS3 und PS4 gese­hen. Den Titel gibt es seit ger­aumer Zeit und immer wieder wurde er von Sony her­vorge­hoben. Du steuerst einen Nomaden mit einem lan­gen Gewand durch die Wüste. Dein Ziel ist es, die Spitze eines leuch­t­en­den Berges zu erre­ichen. Auf dieser Reise erfährst Du mehr darüber, was dieser Welt vor Dein­er Ankun­ft zugestoßen ist.

Der Titel ist eher darauf aus­gelegt, Dir eine zauber­hafte Reise zu präsen­tieren, die Dich auch durch den geziel­ten Ein­satz von Musik emo­tion­al abholt und träu­men lässt. Geg­n­er gibt es wohl nicht wirk­lich, dafür gibt es aber einige Sprung­pas­sagen und eine stim­mige Welt. Zufäl­lig kannst Du auch auf andere Spiel­er tre­f­fen und mit diesen gemein­sam die Umge­bung erforschen.

Video: Youtube/PlaySta­tion Europe

Ein klas­sis­ches Game ist Jour­ney also defin­i­tiv nicht. Du soll­test das Spiel eher als Erfahrung sehen, die sich laut vie­len Kri­tik­ern defin­i­tiv lohnt. Viel Zeit musst Du zudem nicht mit­brin­gen: Nach etwa zwei Stun­den hast Du das Ende von Jour­ney bere­its gese­hen.

Knack 2: PS4-Exklusiv-Titel mit viel Action

Während Jour­ney ein eher entspan­nen­des und atmo­sphärisches Werk ist, kom­men Action-Lieb­haber bei Knack 2 auf ihre Kosten. Du übern­immst die Kon­trolle über den gle­ich­nami­gen Golem Knack, der sowohl schrumpfen als auch wach­sen kann. So löst Du Rät­sel und ver­mö­belst aller­hand Geg­n­er mit vie­len unter­schiedlichen Attack­en.

Knack 2 ver­fügt sog­ar über einen Coop-Modus, auf Wun­sch kann also auch eine zweite Per­son jed­erzeit ein­steigen. Auf der Bew­er­tungs-Plat­tform Meat­crit­ic hat der Titel eine eher durch­schnit­tliche Bew­er­tung von 69 Punk­ten erre­icht. Für ein paar Stun­den Spaß dürfte das bunte Spiel aber defin­i­tiv sor­gen. Klar ist: Ein Aus­nahme-Hit erwartet Dich lei­der nicht.

Sony unterstützt Indie-Entwickler

Nicht nur für Dich ist „Play at Home” gedacht. Im Rah­men der Ini­tia­tive hat Sony PlaySta­tion einen Fonds für Indie-Entwick­ler ein­gerichtet. Damit will das Unternehmen Stu­dios helfen, die ger­ade finanzielle Prob­leme auf­grund der Coro­na-Krise haben. Im Fonds befind­en sich laut PlaySta­tion Blog zehn Mil­lio­nen US-Dol­lar. Welche Indie-Entwick­ler Zugriff auf einen Teil der Summe bekom­men kön­nen, wird Sony dem­nächst noch ver­rat­en. Es wird hierzu Kri­te­rien geben, die Stu­dios erfüllen müssen.

Was sagst Du zu den Gratis-Spie­len? Hättest Du Dir lieber Unchart­ed anstatt Knack 2 gewün­scht? Hin­ter­lasse uns Deine Mei­n­ung im Kom­men­tar-Bere­ich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren