Ein gut ausgebauter Zoo mit einigen Besuchern und Besucherinnen in Planet Zoo
Fußballspieler jubelt

Nintendo Switch Lite: Erster Blick auf die neue Handheld-Konsole

Nin­ten­do set­zt Gerücht­en um eine Nin­ten­do Switch Lite ein Ende: Mit einem Video kündigt das Unternehmen einen reinen Hand­held-Ableger sein­er erfol­gre­ichen Hybrid-Kon­sole an. Die kom­pak­te Ver­sion unter­schei­det sich dabei nicht nur in Sachen Größe vom Schwest­er­mod­ell.

Im Video richtet zunächst Pro­duzent Yoshi­a­ki Koizu­mi einige dank­ende Worte an die Zuschauer, Ver­beu­gung inklu­sive, wie es sich für ein japanis­ches Unternehmen gehört. Wenige Sekun­den später zieht er eine neue Kon­sole aus seinem Anzug. „Dies ist die Nin­ten­do Switch Lite.” Wie der Name bere­its andeutet, ist der Ableger vor allem für Unter­wegs konzip­iert. Anders als beim bis­lang erhältlichen Mod­ell sind Ana­log-Sticks, das neue Digi-Steuerkreuz und son­stige But­tons fest ver­baut. Das bedeutet auch den Weg­fall von IP-Bewe­gungskam­era und HD-Vibra­tion.

Die Features der Switch Lite

Sep­a­rat erhältliche Joy-Cons lassen sich den­noch kabel­los verbinden, etwa für Mul­ti­play­er-Spiele wie 1-2-Switch. Der HDMI-Aus­gang der alten Switch ist bei der Lite-Ver­sion eben­falls rig­oros dem Rot­s­tift zum Opfer gefall­en. Es gibt keine Möglichkeit, das portable Gerät an einen Fernse­her anzuschließen. Auf der Haben­seite ver­bucht die Switch Lite fol­gende Fea­tures:

  • WLAN
  • Blue­tooth
  • NFC
  • Gyroskop
  • eine ger­ingfügig län­gere Akku-Laufzeit (eine volle Ladung soll für vier Stun­den Zel­da reichen statt drei)
  • Gewicht: 275 Gramm (zum Ver­gle­ich: Die Stan­dard-Switch wiegt 297 Gramm, mit Joy-Cons sind es 398 Gramm)
  • 5,5-Zoll-Touchscreen mit ein­er Auflö­sung von 1.280 x 720 Pix­eln (Stan­dard-Switch: gle­iche Auflö­sung bei 6,2 Zoll)

Video: Youtube / Nin­ten­do DE

Die Switch Lite ist mit fast allen Switch-Spielen kompatibel

Die Nin­ten­do Switch Lite ist mit allen Spie­len kom­pat­i­bel, die den Hand­held-Modus unter­stützen. Dazu gehören unter anderem The Leg­end of Zel­da: Breath of the Wild, Super Mario Odyssey und Super Smash Bros. Ulti­mate, um nur einige zu nen­nen. Koizu­mi weist darauf hin, dass Du die rel­e­van­ten Infor­ma­tio­nen auf der Rück­seite jed­er Spielev­er­pack­ung find­est.

Die Nin­ten­do Switch Lite wird zunächst in drei Far­ben erscheinen: Grau, Geld und Türkis. Eine Son­dered­i­tion im Design von Poké­mon Schw­ert & Schild ist eben­falls geplant. Bleibt noch die Frage nach Erschei­n­ungs­da­tum und Preis: Der Release ist für den 20. Sep­tem­ber 2019 ange­set­zt. Wie viel die Switch Lite hierzu­lande kosten wird, ist unklar. In den USA wer­den 199 Dol­lar fäl­lig.

Spricht Dich die Nin­ten­do Switch Lite an? Schreib uns Deine Mei­n­ung.

Titel­bild: pic­ture alliance / ZUMA Press / Ari­ana Ruiz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren