Der Protagonist in Sniper Elite 5
Pikachu wehrt einen Treffer von Liberlo in Pokémon Unite ab

Mobile E-Sports Open: Das große Finale der Smartphone-Gamer

Am 2. und 3. Feb­ru­ar stieg in der Warstein­er Music Hall in Dort­mund das große Finale der Red Bull Mobile Esports Open (M.E.O.) by ESL. Mobile-Spiel­er aus 36 Län­dern hat­ten sich für die Endrunde des weltweit­en Turniers qual­i­fiziert und tru­gen vor 1.500 Zuschauern die Final­run­den in den Games Clash Royale, Are­na of Val­or und Brawl Stars aus.

Wie lief das Turnier ab, wer hat gewon­nen und auf welchem Platz ist der deutsche Mobile Gamer gelandet? Das durften Gewin­ner unseres Gewinn­spiels live vor Ort als VIP-Gäste ver­fol­gen. Für Dich begleit­et haben es die Youtube Puu­ki und ClashGames. Alles zum Ablauf der M.E.O. erzählen wir Dir hier.

Ein Wochenende voller Smartphone-Gaming

Das Spie­len mit dem Smart­phone ist längst nicht mehr nur gele­gentlich­er Zeitvertreib. Genau wie bei Kon­solen- und Com­put­er­spie­len wächst auch die Mobile-Gam­ing-Szene immer schneller. Bei der Red Bull M.E.O by ESL traf sich die weltweite Elite der Smart­phone-Spielerin­nen und Spiel­er nun in Dort­mund und spielte um Ruhm, Ehre, ein dick­es Preis­geld und den Titel „Bester Mobile-Gamer“. Auf dem Plan stand nichts Gerin­geres als die Games Clash Royale, Are­na of Val­or und Brawl Stars.

Erst am Fre­itag vor den inter­na­tionalen Finals holte sich Luis „Schwarzen” Keller nach einem phänom­e­nalen Turnierver­lauf den deutschen Sieg des Red Bull M.E.O. by ESL. Am Woch­enende stiegen dann die Match­es der Sieger aus 36 Län­dern. Zudem spiel­ten sie nicht nur gegen bekan­nte Rivalen, son­dern auch Ama­teure kon­nten ihr Tal­ent unter Beweis stellen.

Großbritannien gegen Österreich: Das große Finale

Am Sam­stag, den 2. Feb­ru­ar, begann dann die heiße Phase: Die besten Brawl-Stars-Spiel­er macht­en den Anfang und tru­gen erst das Halb­fi­nale und schließlich das große End­spiel aus. Viel Action und große Emo­tio­nen waren also vor­pro­gram­miert. Außer­dem gab es am Sam­stag auch schon die Clash-Royale-Vor­runde. Lei­der ende­ten die Match­es für Luis „Schwarzen” Keller nach dem Viertel­fi­nale in dem Spiel Clash Royale als er gegen den britis­chen Spiel­er „Thun­der­Struck” mit 2:3 ver­lor.

Das absolute High­light der Red Bull M.E.O. by ESL war defin­i­tiv das große Finale in Clash Royale am Son­ntag. Es soll­ten die besten zwei Clash Royale Gamer gegeneinan­der antreten: Der Brite Liam „Thun­der­Struck” McCar­ron gegen den Öster­re­ich­er Gabriel „YYYY” Jellinek. Mit unfehlbarem Skill erlangte „Thun­der­Struck” den wohlver­di­en­ten Sieg. Das „Team Con­sty” gewann die World Finals in Brawl Stars.

Wie hast Du die Red Bull M.E.O. by ESL in Dort­mund ver­fol­gt? Welch­es Game fan­d­est Du am span­nend­sten? Schreib es uns in die Kom­mentare. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren