Spielszene aus Minecraft Dungeons
© Minecraft Dungeons © Microsoft Corporation.
Der Protagonist in Sniper Elite 5
Pikachu wehrt einen Treffer von Liberlo in Pokémon Unite ab

Minecraft Dungeons in der featured-Spielekritik: Action-Rollenspiel im Klötzchenlook

Das Open-World-Spiel „Minecraft“ ste­ht für irre Baut­en und Wel­ten im Klötzchen­stil. „Minecraft Dun­geons“, das am 26. Mai erscheint, set­zt nun auf Action-Rol­len­spiel-Charak­ter und ist dabei ger­ade für „Minecraft“-Neulinge inter­es­sant.

Ende ver­gan­genen Jahres wurde „Minecraft“, laut heise.de, monatlich von 112 Mil­lio­nen Spiel­ern gespielt. Und das zehn Jahre nach der Veröf­fentlichung des Open-World-Spiels mit dem gewis­sen Klötzchen­charme. Nun fol­gt mit „Minecraft Dun­geons“ ein entkop­peltes Spiel, was zwar im gle­ichen Uni­ver­sum ange­siedelt ist, aber doch auf seine ganz eigene Art anders ist und eher an einen anderen Spieleklas­sik­er erin­nert: „Dia­blo“. Action-Rol­len­spiel trifft also nun auf die so beliebte Klötzchen­welt. Wir haben schon ein­mal ein paar fiese Gestal­ten wie Zom­bies, Creep­er und Ender­men verk­loppt.

Minecraft Dungeons: Tschüss Kreativität, hallo Action

Während es in „Minecraft“ vor allem darum geht, Dein­er Kreativ­ität freien Lauf zu lassen, verzichtet „Minecraft Dun­geons“ auf diesen Fokus und konzen­tri­ert sich ganz auf den Kamp­faspekt. Die Sto­ry ist dabei schnell erzählt: Der soge­nan­nte Erz-Illager, also der Chef der Minecraft-Out­laws, hat ein mys­ter­iös­es Arte­fakt, die Kugel der Dom­i­nanz, gefun­den. Die macht er sich zu nutzen, um in den Minecraft Dun­geons aller­hand Fies­linge, die Du als Fan bere­its aus dem Ursprungsspiel kennst, loszu­lassen: Creep­er, Schleime, Hex­en, Illager, Zom­bies und Ender­men. Du schlüpf­st dabei in die Rolle eines Helden, der nun, mit bis zu drei weit­eren Spiel­ern online, oder zu zweit, dank lokalem Couch-Koop, die Dun­geons wieder sich­er macht. Die Auswahlmöglichkeit Deines Helden ist dabei zwar groß, eine Indi­vid­u­al­isierung suchst Du aber verge­blich und auch die einzel­nen Areale sind zwar hüb­sch, aber manch­mal doch etwas ein­fall­s­los gestal­tet.

Kämpfen, Loot und Boni

Mit Maus oder Gamepad machst Du Dich entwed­er allein oder gemein­sam mit Deinen Fre­un­den auf den Weg durch Land­schaften und namensgebende Dun­geons, in denen Deine Geg­n­er lauern. Knack­ige Kämpfe und viel Loot, also Beute, sind hier garantiert. Lei­der sind Rät­se­lein­la­gen allerd­ings so gut wie nicht vorhan­den und auch die Anzahl der Geg­n­er kön­nte an manchen Stellen höher sein. In „Minecraft Dun­geons“ gibt es zwar keine Klassen, wie Du sie vielle­icht aus anderen Rol­len­spie­len kennst, aber Du kannst Dir aus Deinem Loot eine Aus­rüs­tung zusam­men­basteln. Außer­dem hast Du nach einem Lev­e­lauf­stieg die Möglichkeit Deine Waf­fen mit soge­nan­nten Verza­uberungspunk­ten aufzuw­erten. Soll­test Du im Laufe Dein­er Mis­sion dann zudem noch Arte­fak­te find­en, so kannst Du sie für beson­dere Fähigkeit­en, wie beispiel­sweise Feuerpfeile, ein­set­zen.

Bis zu 1000 Mbit/s für Dein Zuhause im Vodafone Kabel-Glasfasernetz

Ein Dungeon Crawler für die ganze Familie

Ein richtiges Rol­len­spiel-Sys­tem wie beispiel­sweise beim RPG-Klas­sik­er „Dia­blo“ ist das zwar nicht, aber der Ansatz ist da und die Ein­fach­heit trägt hier zum recht schnellen Spielgeschehen bei. Denn Du musst Dich nicht lange mit Charak­ter­en­twick­lung und Fähigkeit­en­bäu­men aufhal­ten. Das ist beson­ders für jün­gere Spiel­er inter­es­sant, denn der Spielfluss und die Aufmerk­samkeit bleiben dadurch hoch. Wir empfehlen, dass Du „Minecraft Dun­geons“ nicht allein spielst, denn das Spiel macht erst mit Mit­spiel­ern so richtig Laune, seien es online mit­spie­lende Fre­unde, oder gemein­sam mit einem Dein­er Geschwis­ter auf der Couch. Dabei musst Du allerd­ings beacht­en, dass sich die Beute beim gemein­samen Spie­len nicht aufteilen lässt und auch eine Bild­schirmteilung ist nicht möglich. Das kann gut und gerne mal zu Stre­it führen. Auch das soge­nan­nte Cross­play, also dass Spiel­er, die auf ver­schiede­nen Plat­tfor­men zock­en trotz­dem gemein­sam spie­len kön­nen, ist zu Release nicht ver­füg­bar. Allerd­ings wurde auf der eige­nen Web­site schon angekündigt, dass diese Funk­tion nachgeliefert wird.

Run­dum ist „Minecraft Dun­geons“ ein kurzweiliger Action-RPG-Spaß, der vor allem jün­gere Spiel­er und auch Neulinge für „Minecraft“ begeis­tern wird. Denn auch wenn Du bis­lang noch nie „Minecraft“ gespielt hast und diese Welt nur durch Videos kennst, ver­fällst Du schnell dem Klötzchen­charme und wirst Dich am doch recht ein­fachen RPG-Game­play erfreuen. Ide­al für den Ein­stieg – sowohl in „Minecraft“ als auch in die Welt der Action-RPGs.

„Minecraft Dun­geons”

Plat­tfor­men: PC, Xbox One, PlaySta­tion 4, Nin­ten­do Switch

Release-Datum: 26. Mai 2020

Kosten: rund 20 Euro

Pub­lish­er: Xbox Game Stu­dios

Entwick­ler­stu­dio: Mojang Stu­dios

Du bist ein Riesen-Minecraft-Fan? Erzäh­le uns in den Kom­mentaren, was Dich so sehr an der Minecraft-Welt fasziniert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren