Overwatch 2: Alles zum Hero-Shooter-Sequel

: :

Overwatch 2: Alles zum Hero-Shooter-Sequel

Overwatch 2 kommt – das hat Blizzard im Rahmen der BlizzCon 2019 bekannt gegeben. Das Sequel bringt unter anderem neue Maps, Charakter-Level und einen Koop-Modus mit sich. An dieser Stelle fassen wir alle bisher bekannten Infos zum bunten Shooter für Dich zusammen.

Gemeinsam im PvE gegen Null Sector

Die wohl größte Neuerung in Overwatch 2 ist ein kooperativer Multiplayer-Modus. Statt gegen ein Team menschlicher Mitspieler, ziehen Du und Deine Kameraden gegen die Schurken von Null Sector in die Schlacht. Im Verlauf der Kampagne erlebst Du so eine neue Story. In einem knapp sechseinhalbminütigen Spotlight-Trailer erfährst Du mehr zur Hintergrundgeschichte von Overwatch 2 und den Anführer von Null Sector.

Neu ist, dass Dein Charakter im Verlauf des Spiels aufsteigt und Du unterschiedliche Skillungen festlegen kannst. Bislang scheint das Level-Cap bei 20 zu liegen. Bis Du alle Helden auf die maximale Stufe gebracht hast, dürfte einige Zeit vergehen.

Video: Youtube / HighscoreHeroes

Neue Inhalte auch für Besitzer von Overwatch 1

Neben verbesserter Grafik sind Story und Koop die Hauptanreize für den Kauf von Overwatch 2. Damit die Fanbasis nicht gespalten wird, erhalten aber auch Spieler von Overwatch 1 Zugriff auf alle neuen Helden und Maps von Overwatch 2. Umgekehrt macht Blizzard es Käufern des zweiten Teils auch leicht: Alle bisher gekauften Skins und Co. bleiben Dir auch im neuen Spiel erhalten. Auch sämtliche Helden werden weiterhin spielbar sein; von Ana bis Zenyatta. Einer der neuen Kartenypen nennt sich „Schub“: Zwei Teams à sechs Helden versuchen darin, einen Roboter sicher bis ans Ende einer Strecke zu eskortieren.

Von der überarbeiteten Grafik kannst Du Dir im Gameplay-Trailer zu Overwatch 2 ein Bild machen:

Video: Youtube / Overwatch DE

Release-Termin steht noch nicht fest

Wann genau Overwatch 2 erscheinen wird, ist noch nicht bekannt. Game Director Jeff Kaplan zufolge wisse man selbst noch nicht, wann die Entwicklung abgeschlossen sein wird. Er sei sich zudem ziemlich sicher, dass der Release nicht mehr 2019 stattfinden wird und ein erneuter Auftritt auf der BlizzCon 2020 absehbar sei. Plattformen für das Game nannte Blizzard dafür schon, und zwar PS4, Xbox One, PC und Switch. Sollten Ende nächsten Jahres die Next-Gen-Konsolen PS5 und Xbox Scarlett erscheinen, ist auch dafür eine Umsetzung denkbar.

Neben Overwatch 2 hat Blizzard übrigens auch Diablo 4 angekündigt. Hier erfährst Du alles zu dem Action-RPG.

Vodafone GigaCube

Was hältst Du von der Ankündigung? Sind bessere Grafik und PvE Grund genug für Dich, um auf Overwatch 2 umzusteigen oder reicht Dir Overwatch 1?

Titelbild: Blizzard Entertainment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren