Screenshot von Season 5 in "Call of Duty: Modern Warfare".
© Activision
Ein gut ausgebauter Zoo mit einigen Besuchern und Besucherinnen in Planet Zoo
Fußballspieler jubelt
: :

Call of Duty: Modern Warfare – Season 5 mit großen Karten-Änderungen & mehr

„Call of Duty: Mod­ern War­fare“ startet in die Sea­son 5: Mit dem Update 1.24 kom­men unter anderem neue Waf­fen, zwei neue Mul­ti­play­er-Modi und vier neue Karten ins Spiel. Hier ein Überblick über die Neuerun­gen.

Vier neue Maps in „CoD: MW“

Nach der automa­tis­chen Instal­la­tion von Update 1.24 bekommst Du ins­ge­samt vier neue Karten im klas­sis­chen Mul­ti­play­er:

  • „Petrov Oil Rig“: Diese Map beste­ht aus ein­er  mehrstöck­i­gen Ölplat­tform. In ins­ge­samt fünf Sek­tio­nen kannst Du hier an 6v6-Kämpfen teil­nehmen.
  • „Sul­dal Har­bor“: Wenn Du schon länger „CoD“ zockst, kommt Dir diese Karte wahrschein­lich bekan­nt vor. Dich erwarten 6v6-Match­es in einem etwa mit­tel­großen Gebi­et.
  • „Live­stock“: Diese Gun­fight-Map ist beson­ders, da hier neben 2v2-Kämpfem auch 6v6-Match­es stat­tfind­en kön­nen. Die Karte ist sehr klein. Wer sich also nicht gerne durch totales Chaos kämpft, sollte diese Map lieber mei­den.
  • „Ver­dan­sk Inter­na­tion­al Air­port“: Eine neue Ground-War-Map im Flughafen von Ver­dan­sk. Die Däch­er des Gebäudes sind per­fekt für Scharf­schützen!

Video: Youtube / Call of Duty

Diese zwei Multiplayer-Modi sind neu

Sea­son 5 bringt auch zwei neue Modi für Mehrspiel­er mit:

  • „Search & Destroy Dou­ble Down“: Der Name deutet es schon an – der Modus ähnelt dem klas­sis­chen „Search & Destroy“-Modus. Allerd­ings treten hier pro Seite zwölf statt sechs Spiel­er an.
  • „Bare Bones“: In diesem Mul­ti­play­er-Modus sind Kill­streaks, Perks und Field Upgrades nicht erlaubt.

Die neuen Waffen in Season 5 von „Call of Duty: Modern Warfare“

Eine neue Sea­son bringt nicht nur frische Karten und Modi, son­dern auch neue Waf­fen mit. Ab sofort kannst Du unter anderem auf die ISO zugreifen – eine Maschi­nen­pis­tole mit ein­er äußerst hohen Feuer­rate besitzt. Per­fekt für Gefechte auf kurze Dis­tanz. Dazu kommt das Stur­mgewehr AN-94, das bere­its in „Call of Duty: Black Ops 2“ zum Ein­satz kam. Die Waffe punk­tet mit ein­er hohen Präzi­sion.

Du suchst nach ein­er neuen Nahkampf-Waffe? Dann sind vielle­icht die zwei Kodachi-Schw­ert­er etwas für Dich, die Sea­son 5 im Gepäck hat. Hier­bei han­delt es sich um ein kurzes Katana.

Und: Im Laufe der neuen Sea­son soll noch eine weit­ere Waffe ins Spiel kom­men. Diese trägt mut­maßlich den Namen Chey­Tac Inter­ven­tion M-200. Es kön­nte sich hier­bei um ein Scharf­schützengewehr han­deln. Wobei die neu veröf­fentlichte Roadmap eher den Ein­druck macht, es sei ein ein kleines Maschi­nengewehr.

Weitere wichtige Details im Überblick

Das waren aber nicht die einzi­gen Neuerun­gen, auf die Du Dich freuen kannst:

  • In der Mitte der Karte ste­ht ein Sta­dion, dass in Sea­son 5 nun endlich betreten wer­den kann. Das Innere bietet Platz für knall­harte Gefechte, zudem gibt es noch eine Park­garage unter dem Gebäude.
  • Durch Ver­dan­sk fährt ein Zug, auf den Du auf­sprin­gen kannst. Das Gefährt ist mit Loot beladen. Da lohnt sich ein Besuch doch glatt!
  • Zudem gibt es eine neue Möglichkeit, Wolkenkratzer zu erk­lim­men: Die hohen Gebäude besitzen in Sea­son 5 näm­lich zahlre­iche Seilzüge. Das Camp­en des Seilzugs im Fahrstuhl wird damit entschärft.
  • Mit Mar­cus „Lerch“ Orte­ga, Velikan, Morte und Rozlin „Roze“ Helms feiern darüber hin­aus neue Oper­a­tor ihren Ein­stand.
  • Und was ist mit der mut­maßlichen Atom­bombe? Einige CoD-Spiel­er ver­muten, dass es in Sea­son 5 zu ein­er nuk­learen Explo­sion kom­men wird. Allerd­ings gibt es darauf bis­lang noch keine Hin­weise im Spiel. Abwarten ist wohl noch ange­sagt.
  • Nicht zu vergessen: Es gibt einen neuen Bat­tle Pass, den Dir die Entwick­ler im fol­gen­den Trail­er vorgestellen:

Video: Youtube / Call of Duty

Was gefällt Dir bis­lang an Sea­son 5? Welche Verbesserun­gen wün­schst Du Dir für kom­mende Updates? Hin­ter­lasse uns hierzu gerne einen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren