Screenshot des Action-RPG Biomutant.
© Experiment 101/THQ Nordic
Steam Summer Sale 2020 – diese Games lohnen sich
: :

Biomutant-Gameplay: Kämpfe Dich mit einer Zahnbürste durch eine postapokalyptische Welt

Es war lange still um das Kung-Fu-RPG des Entwick­ler­stu­dios Exper­i­ment 101. Jet­zt ist ein zehn­minütiger Game­play-Trail­er zu „Bio­mu­tant” online, der bunte Optik, pelzige Charak­tere und ver­rück­te Waf­fen zeigt.

Das erwartet Dich in dem Kung-Fu-RPG

„Bio­mu­tant” ent­führt Dich in eine chao­tis­che, postapoka­lyp­tis­che Welt, wo soge­nan­nte Wel­tenfress­er den Baum des Lebens bedro­hen. Ist dieser zer­stört, heißt es „Game Over” für alle Lebe­we­sen. Du schließt Dich als mutiert­er Pan­da einem von sechs Völk­ern an. Die Beson­der­heit: Drei der Völk­er bevorzu­gen den Unter­gang ihrer Heimatwelt – die anderen drei bekämpfen die Wel­tenfress­er. Im exk­lu­siv­en Inter­view mit GameS­tar ver­ri­et Exper­i­ment-101-Stu­diochef Ste­fan Ljungqvist, dass die Sto­ry auch den Ursprung der Völk­er und ihrer Charak­tere erkun­den wird. Allzu düster komme der Titel aber nicht daher – stattdessen solle es vor allem Spaß machen.

Gameplay-Trailer zu Biomutant zeigt verrückte Waffen

Du steuerst den Pan­da aus der Third-Per­son-Pespek­tive. Obwohl er im Game­play-Trail­er zu „Bio­mu­tant” meist ein rotes Fell trägt, bleibt es Dir im Spiel let­ztlich selb­st über­lassen, wie er aussieht. Du kannst nicht nur das Ausse­hen der Haupt­fig­ur bes­tim­men, son­dern auch seine primäre Muta­tion fes­tle­gen. Diese bietet bes­timmte Perks wie Resisten­zen.

Eben­so ungewöhn­lich wie der Look kön­nen die Waf­fen des Pan­das sein: Laut Ste­fan Ljungqvist lassen sich Waf­fen nach Belieben anpassen – was für ver­rück­te Kreatio­nen sor­gen kann. Wie der Trail­er ab Minute 4:18 zeigt, kannst Du Dich durch die chao­tis­che Welt von „Bio­mu­tant” sog­ar mit ein­er alten Zahn­bürste kämpfen.

Video: Youtube / THQ Nordic

Open-World-Setting mit sieben Biomen

Zu Beginn des Spiels nehmen Dich die Entwick­ler nur für kurze Zeit an die Hand. Anschließend ste­ht es Dir frei, die Welt von „Bio­mu­tant” nach Lust und Laune zu erkun­den, Quests zu erledi­gen und Rät­sel zu entschlüs­seln. Die Welt beste­ht aus sieben Bio­men – jedes Biom set­zt eine spezielle Aus­rüs­tung voraus, damit Du sie erkun­den kannst. Möcht­est Du zum Beispiel in die radioak­tive Zone reisen, braucht Dein Pan­da natür­lich die passende Klei­dung. Je bess­er die Aus­rüs­tung, umso länger kann sich Dein Charak­ter im jew­eili­gen Biom aufhal­ten.

Zwei Arten von NCPs – und ein mysteriöser Erzähler

Neben der Haupt­fig­ur begeg­nest Du in „Bio­mu­tant” zahlre­ichen weit­eren pelzi­gen Gestal­ten. NPCs kom­men in zwei For­men vor: Schlüs­selfig­uren und Neben­charak­tere. Die Schlüs­selfig­uren unter­stützen Dich bei Dein­er Haup­tquest, während die Neben­charak­tere passend zu ihrem Titel vor allem Nebe­nauf­gaben liefern.

Alle Tiere sprechen in „Bio­mu­tant” übri­gens Kaud­er­welsch, das ein Erzäh­ler für Dich über­set­zt. Die Gespräche mit den Fig­uren sollen jedoch recht kurz sein. Zudem hat Ste­fan Ljungqvist angeteast, dass der Erzäh­ler eine größere Bedeu­tung im Spiel habe, als nur das Kaud­er­welsch zu über­set­zen.

Infos zum Release von „Biomutant”

Die Entwick­lung von „Bio­mu­tant” soll sich in der finalen Phase befind­en. Das fer­tige Game wird für PC, PS4 und Xbox One erscheinen. Ein Start­da­tum gibt es zwar noch nicht, Du kannst den Titel aber bere­its im Rah­men der Collector’s Edi­tion vorbestellen – für 109,99 Euro (PC) beziehungsweise 119,99 Euro (PS4 und Xbox One). Die Collector’s Edi­tion enthält das Game, ein Stoff-Art­work, eine Fig­ur des Spiel­helden, eine Pre­mi­um-Box sowie den Sound­track.

Was hältst Du von Bio­mu­tant? Teile Deine Mei­n­ung mit uns gerne im Kom­men­tar­bere­ich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren