Nintendo Switch
Der Protagonist in Sniper Elite 5
Pikachu wehrt einen Treffer von Liberlo in Pokémon Unite ab
:

Astral Chain: Das Nintendo-Switch-Spiel in der Preview

Ende August erscheint das neue Action­spiel Astral Chain für die Nin­ten­do Switch. Wie die außerirdis­che Inva­sion darin aussieht und was Du noch zu dem apoka­lyp­tis­chen Spiel wis­sen soll­test, erfährst Du im Fol­gen­den.

Die wichtigsten Facts

Zu Beginn ein paar Eck­dat­en über das Spiel: Astral Chain entsprang den Köpfen des bekan­nten Entwick­ler­stu­dios Plat­inumGames in Osa­ka. Bere­its Anfang 2017 begann die erste Pla­nung, wobei die grafis­che Umset­zung des Inhalts auf­grund der Kom­plex­ität einige Zeit in Anspruch nahm. Für den fed­er­führen­den Pro­duzen­ten Takahisa Tau­ra war es sein Debüt als Direc­tor. Ab dem 30. August kannst Du Astral Chain auf Dein­er Hybrid-Kon­sole zock­en.

Video: Youtube / Nin­ten­do

Darum geht’s in Astral Chain

Im Jahr 2078 ste­ht die Men­schheit kurz vor dem Ausster­ben. Die Überbleib­sel der Rasse befind­en sich zusam­mengepfer­cht in der Mega-City „Die Arche“. Immer häu­figer kommt es dort zu Angrif­f­en xenomor­pher Krea­turen, „Chimären“ genan­nt. Sie brin­gen Zer­störung, ent­führen Zivilis­ten in die alter­na­tive Dimen­sion Astral Plane und ver­bre­it­en „Rote Materie“, die Men­schen kor­rumpiert und ihnen ein schlecht­es Wesen ver­lei­ht. Um dieser Gefahr ent­ge­gen­zutreten, sendet die Polizei der Arche eine Spezialein­heit, bekan­nt als Neu­ron.

Als Pro­tag­o­nist trittst Du der Spezialein­heit bei und schlägst mith­il­fe der Legio­nen – ein­er Hybrid­waffe aus Chimäre und schw­erem Kampfgerät – gegen die Chimären zurück. Ob Du dafür in die Rolle eines männlichen oder weib­lichen Polizei-Rook­ies schlüpf­st, ste­ht Dir dabei frei. Dein jew­eiliges Geschlechter-Gegen­stück startet in jedem Fall am gle­ichen Tag wie Du. Und wie es der Zufall so will, ist Dein Vater Dein Vorge­set­zter.

Worauf Astral Chain am Ende hin­aus­läuft, ist noch nicht ganz klar. Im Fokus ste­ht für Dich allerd­ings, so viele Mon­ster wie möglich zu ver­dreschen und ihnen die Lust auf eine weit­er­führende Inva­sion zu nehmen. Find­est Du neben­bei noch her­aus, welch­es Geheim­nis sich hin­ter dem Angriff der Chimären ver­birgt, dürftest Du als Ret­ter der Men­schheit in die Geschichte einge­hen.

Video: Youtube / Nin­ten­do

Legionen als Teil von Dir

Wie durch Zauber­hand bist Du automa­tisch mit den Legio­nen ver­bun­den. Diese mit Deinem Charak­ter zwangsverknüpften, geis­ter­ar­ti­gen Geschöpfe sind in den Gefecht­en Dein großer Trumpf. Holst Du Dir eine der fünf unter­schiedlichen Legio­nen zu Hil­fe, greift sie gemein­sam mit Dir automa­tisch Feinde an. Zudem ver­fügt sie über aller­lei Spezial­manöver und hil­ft Dir auch beim Lösen ver­schieden­er Auf­gaben.

Video: Youtube / IGN

Diese Kulisse erwartet Dich

Wie im obi­gen Trail­er und den anderen Videos zu sehen ist, bietet Astral Chain Dir eine bunt ani­mierte Welt voller klein­er Details und inter­es­san­ter Charak­tere, über der trotz­dem jed­erzeit ein dystopis­ch­er Schat­ten liegt. Wie für Spiele von Plat­inumGames üblich, darf eine Por­tion Wahnsinn samt cineast­is­ch­er Insze­nierung nicht fehlen. Direkt zu Beginn hast Du das Gefühl, in einem Ani­me gelandet zu sein, in der es nur schep­pert, kracht und Du Dich gegen Hor­den fieser Chimären behaupten musst.

Was hältst Du von der Idee der mit Deinem Charak­ter ver­bun­de­nen Legio­nen? Schreibe uns Deine Mei­n­ung in einen Kom­men­tar.

Titel­bild: Eigenkreation: Unsplash (Lukas Blazek)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren