© Nintendo
Fußballspieler jubelt
Ein dämonischer Gegner aus Salt and Sacrifice
:

Animal Crossing: New Horizons: So besucht K.K. Slider Deine Insel

In Ani­mal Cross­ing: New Hori­zons erhältst Du früher oder später Besuch von zahlre­ichen Fig­uren. Dazu gehört auch K.K. Slid­er, der sich allerd­ings erst sehr spät die Ehre gibt. Das musst Du tun, ehe der Musik­er in die Sait­en haut.

Tat­säch­lich ist K.K. Slid­er der let­zte Charak­ter, der Dich besucht. Soll­test Du also ger­ade erst mit Ani­mal Cross­ing: New Hori­zons ange­fan­gen haben, wird es noch etliche Stun­den dauern, bis Du ihn zu Gesicht (und zu Gehör) bekommst. Um die dazuge­hörige Auf­gabe zu bekom­men, ist ein aus­ge­bautes Ser­vice­cen­ter erforder­lich, sodass es kein ein­fach­es Zelt mehr ist.

Voraussetzungen für den Besuch von K.K. Slider

Soll­test Du das ger­ade erst erledigt haben, musst Du noch einen Tag warten. Rede am näch­sten Mor­gen mit Tom Nook und er erzählt Dir von K.K. Slid­er und dem „Pro­jekt K”. So ein Gitar­rist von Wel­trang kommt aber nicht ein­fach auf jede Insel, son­dern besucht nur solche mit gutem Image. Nooks Assis­tentin und Fan-Liebling Melin­da hält Dich über das Image Dein­er Insel auf dem Laufend­en. Voraus­set­zung ist, dass Du bere­its einen Besuch­er auf dem Camp­ing­platz emp­fan­gen hast. Von Melin­da erhältst Du auch Tipps, was Du tun kannst, um das Anse­hen zu steigern. Entsprechende Maß­nah­men sind in ihren Sprech­blasen blau markiert.

Video: Youtube / LemonEdd

So erhöhst Du das Ansehen Deiner Insel für K.K. Slider

Das Anse­hen Dein­er Insel beste­ht aus max­i­mal fünf Ster­nen. Damit K.K. Slid­er Dich besucht, benötigst Du min­destens drei. Du verbesserst das Image mit unter­schiedlichen Maß­nah­men:

  • Hole Besuch­er auf Deinen Camp­ing­platz. Bis es so weit ist, verge­ht eine Weile. Mit Ami­i­bos kannst Du den Vor­gang ein wenig beschle­u­ni­gen.
  • Je mehr Ein­wohn­er Deine Insel hat, desto höher das Anse­hen. Für bis zu neun Nach­barn ist Platz. Genug Nook-Meilen voraus­ge­set­zt find­est Du beispiel­sweise auf mys­ter­iösen Inseln poten­zielle neue Siedler. Alter­na­tiv lassen sich auch hier Ami­i­bo-Karten ein­set­zen. Bis sich ein Charak­ter dauer­haft nieder­lässt, sind oft mehrere Besuche nötig.
  • Putz Deine Insel her­aus. Eine schick­es Eiland sorgt für eine höhere Bew­er­tung. Deko­ra­tio­nen, Blu­men und Bäume steigern den Wert. Unkraut und Müll senken das Image wiederum, halte Deine Insel also auch sauber. Zu viele Bäume sind übri­gens auch keine gute Idee.
  • Wie so oft in Ani­mal Cross­ing: New Hori­zons lautet das Mot­to: „Eile mit Weile”. Das Spiel ist auf langsamen Fortschritt aus­gelegt. Immer­hin kommst Du Deinem Ziel mit fortschre­i­t­en­der Spiel­d­auer Stück für Stück näher.

Sprich immer wieder mit Melin­da, um zu erfahren, wie viele Sterne Du bere­its erre­icht hast. Sobald es drei sind, meldet sich K.K. nach dem Gespräch mit ihr. Am näch­sten Tag kommt der Besuch­er dann schließlich auf Deine Insel. Weit­ere Konz­erte find­en dann täglich um 18 Uhr statt.

Hast Du K.K. Slid­er schon zu einem Besuch überre­den kön­nen? Wie lange hast Du dafür gebraucht? Schreib uns doch einen Kom­men­tar, damit andere Spiel­er einen Ver­gle­ich­swert haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren