Half-Life: Alyx – Valves VR-Blockbuster ist offiziell

Half-Life: Alyx – alle bisherigen Infos zu Valves VR-Blockbuster
Die IEM Katowice startet am Donnerstag. Hier das Stadion in Katowice bei der IEM 2019. Foto: Helena Kristiansson
Pokemon Go Feld-Forschung

Half-Life: Alyx – Valves VR-Blockbuster ist offiziell

Update vom 22. Novem­ber 2019: Mit­tler­weile hat Valve Half-Life: Alyx offiziell enthüllt. In dem Spiel übern­immst Du tat­säch­lich die Kon­trolle über Alyx Vance. Es han­delt sich um einen VR-Titel mit ein­er voll­w­er­ti­gen Einzel­spiel­er-Kam­pagne. Damit hebt sich Half-Life: Alyx von vie­len Vir­tu­al-Real­i­ty-Games ab, die eher wie Mini-Spiele wirken. Wir haben diesen Artikel für Dich um die neuen Infor­ma­tio­nen ergänzt.

Während Half-Life 3 inzwis­chen kaum mehr als ein Run­ning-Gag unter Fans ist, liefert Valve endlich doch noch Nach­schub aus dem bekan­nten Shoot­er-Uni­ver­sum: Half-Life: Alyx kommt, und zwar exk­lu­siv als „Flag­gschiff-VR-Spiel”. Die Steam-Mach­er haben den Titel mit einem ein­drucksvollen Trail­er angekündigt.

Am Don­ner­stag, den 22. Novem­ber hat Valve Half-Life: Alyx enthüllt. Neben dem nach­fol­gen­den Trail­er haben die Entwick­ler auch schon den Release-Zeitraum ver­rat­en: Im März 2020 erscheint der Titel auf dem PC. Zum Spie­len benötigst Du zwin­gend ein VR-Head­set. Neben der kost­spieli­gen Valve Index unter­stützt das Game auch die Vir­tu­al-Real­i­ty-Brillen HTC Vive und Ocu­lus Rift. Sog­ar Win­dows Mixed Real­i­ty wird unter­stützt. Außer­dem sind VR-Con­troller notwendig, um die bei­den Hände von Alyx zu steuern.

Zwei Hände, viele Möglichkeiten

Wie Du im nach­fol­gen­den Trail­er sehen kannst, bietet Dir das Spiel offen­bar die Möglichkeit, nahezu alles in dein­er Umge­bung „anz­u­fassen” – oder auf Geg­n­er zu wer­fen. Selb­st einzelne Patro­nen für Waf­fen sind dem­nach greif­bar und ver­ber­gen sich zwis­chen anderen Gegen­stän­den in der Spiel­welt. Was Deine Feinde in Half-Life: Alyx ange­ht, sind viele alte Bekan­nte mit dabei. Wir sehen etwa Com­bine-Sol­dat­en und Head­crabs. Let­ztere kannst Du offen­bar sog­ar greifen und durch den Raum schleud­ern. Wie in Half-Life 2 ver­schlägt es Dich in City 17, wo Du auf dem Weg zur Zitadelle der Com­bines bist. Zeitlich ist die Geschichte zwis­chen dem ersten und zweit­en Teil der Half-Life-Rei­he ange­siedelt. Wir steigen nach dem Sieben-Stun­den-Krieg ein, in dem die außerirdis­chen Com­bines die Welt über­ran­nt haben.

Video: Youtube / Valve

Beein­druck­end ist, wie sehr wir die Spiel­welt wohl manip­ulieren kön­nen. Alyx schiebt Eimer zur Seite, späht durch schmale Regale hin­durch und löst ver­schiedene Puz­zle-Pas­sagen. Durch ihre Hand­schuhe kann die Pro­tag­o­nistin Gegen­stände offen­bar mag­netisch anziehen. Beson­ders die Action-Pas­sagen im Trail­er wirken zudem vielver­sprechend, da Du frei zie­len kannst.

Half-Life: Alyx unterstützt Mods

Selb­st wenn Du die Kam­pagne von Half-Life: Alyx durchge­spielt hast, gibt es in dem Spiel noch etwas zu tun. Dank Steam-Work­shop kön­nen Nutzer eigene Inhalte für den Titel erstellen. Ein Lev­eled­i­tor soll es Dir leicht machen, eigene Maps für die VR-Erfahrung zu kreieren. Weit­ere zusät­zliche Inhalte gibt es außer­dem, wenn Du Dir bis Ende 2019 Valve Index zulegst. Das Spiel selb­st erhältst Du dann eben­falls kosten­los. Neben einem nicht ganz gün­sti­gen VR-Head­set benötigst Du übri­gens noch einen halb­wegs schnellen Com­put­er für Half-Life: Alxy. Valve hat bere­its die min­i­malen Sys­temvo­raus­set­zun­gen bekan­nt gegeben:

  • CPU: Core i5-7500
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 1060 / AMD RX 580
  • Videospe­ich­er: 6 GB VRAM
  • Arbeitsspe­ich­er: 12 GB RAM
  • Betrieb­ssys­tem: Win­dows 10

Bist Du ent­täuscht, dass Valve kein Half-Life 3 vorstellt, oder bist Du froh, dass über­haupt noch ein Game aus dem Uni­ver­sum erscheint?

Titel­bild: Eigenkreation / Unsplash (@bantersnaps) / Valve

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren