Werder Bremen eSport
Der Protagonist in Sniper Elite 5
Pikachu wehrt einen Treffer von Liberlo in Pokémon Unite ab
:

FIFA eNations Cup: DFB mit eigener esport-Nationalmannschaft dabei

Nun hat esport auch das höch­ste Gremi­um des deutschen Fußballs – den DFB – erre­icht. Der Deutsche Fußball-Bund gab jet­zt bekan­nt, am eNa­tions Cup 2019 der FIFA teilzunehmen.

Deutscher Fußball-Bund schickt Team zum eNations Cup

Am 13. und 14. April find­et in Lon­don der erste eNa­tions Cup statt und wird selb­stver­ständlich live auf den dig­i­tal­en Kanälen der FIFA zu sehen sein. Auf­grund des steigen­den Inter­ess­es in der Bevölkerung am The­ma esport beschloss auch der DFB, Teil­nehmer ins Ren­nen zu schick­en. DFB Gen­er­alsekretär Friedrich Cur­tius dazu: „Viele unser­er aktiv­en Fußballer spie­len in ihrer Freizeit Fußball an der Kon­sole. Dieser Trend spielt auch in unseren Pla­nun­gen eine Rolle. Diese Entschei­dung ist daher ein weit­er­er Schritt, den DFB für die Zukun­ft gut aufzustellen.“

Video: Youtube / Werder Bremen

Bremer Duo als Favoriten?

Wer Deutsch­land bei dem Wet­tbe­werb vertreten wird, ste­ht hinge­gen noch nicht fest. Dabei ist es den jew­eili­gen Nation­alver­bän­den über­lassen, zu entschei­den, welch­es schlagkräftige Ges­pann sie ver­tritt. Die wohl größten Chan­cen wer­den den bei­den Spiel­ern von Werder Bre­men – Michael „MegaBit“ Bit­tner und Mohammed „MoAu­ba“ Hark­ous – zugerech­net. Sie hat­ten kür­zlich für die Nord­deutschen den Titel der VBL an die Weser geholt. Vom DFB hieß es, man werde sich bis zur Dead­line am 31. März Zeit lassen.

So läuft der eNations Cup 2019

Das erste vom Weltver­band FIFA organ­isierte esport-Turnier wird mit 20 Natio­nen von allen sechs Kon­ti­nen­ten stat­tfind­en. Als Teil­nehmer ste­hen neben Deutsch­land noch Argen­tinien, Aus­tralien, Brasilien, Chi­na, Däne­mark, Eng­land, Finn­land, Frankre­ich, Mexiko, Nieder­lande, Neusee­land, Nor­we­gen, Por­tu­gal, Rus­s­land, Sau­di-Ara­bi­en, Südafri­ka, Spanien, Schwe­den und die USA fest, wobei die Sieger eine Prämie von 100.000 US-Dol­lar (rund 88.500 Euro) ein­stre­ichen.

Wen würdest Du zum eNa­tions Cup nach Eng­land schick­en? Die bei­den Bre­mer oder ein anderes Duo? Ver­rate es uns in den Kom­mentaren.

Titelbild: Picture Alliance / nordphoto

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren