FIFA 20: Ultimate Team – der Einsteiger-Guide

:

FIFA 20: Ultimate Team – der Einsteiger-Guide

Ultimate Team ist der wohl beliebteste Modus von FIFA 20: Damit Du Dir eine schlagkräftige Mannschaft zusammenstellen kannst, haben wir einige Hinweise für den Start ins Spiel zusammengestellt.

Das Wichtigste vorab: FIFA Ultimate Team (FUT) ist mehr als einfach nur ein paar Spiele auf der Konsole zu zocken. Du benötigst einen Plan, wenn Du das beste Fußballteam aller Zeiten bauen willst. Mach Dir also am besten bereits im Vorfeld Gedanken, wie Du ans Ziel gelangen möchtest. Andernfalls verbrätst Du unnötig Münzen (Coins). Mit jener virtuellen Währung kannst Du Dir unter anderem Spieler-Packs und Stars kaufen.

Setze Leihspieler ein

Zunächst sicherst Du Dir die Dienste eines Leihspielers. Such Dir einen Spieler aus deiner Startelf aus, den Du durch einen entsprechenden Star ersetzen möchtest. Da Du zunächst mit schwächeren Spielern startest, solltest Du einen Deiner Angreifer mit einem Leihspieler tauschen. Ein schneller und abschlussstarker Star in vorderster Position erleichtert das Toreschießen immens.

Im Shop findest Du auch weitere Leihspieler. Dies hat den Vorteil, dass Du teure Stars ausprobieren kannst. So findest Du heraus, ob sie überhaupt zu Deinem Spielstil passen, bevor Du Unsummen an Geld für sie ausgibst.

Die kleine Ziffer am unteren Ende seiner Karte steht für die Anzahl der Spiele, die der Spieler Deinem Team zur Verfügung steht. Er sollte Dir helfen, rasch ein paar Spiele und damit auch Coins zu gewinnen, damit Du Dir neue Akteure holen kannst. Nun suchst Du Dir eines der verfügbaren Trikots aus. Keine Sorge, im Laufe der Zeit stößt Du auf neue Kits und kannst in dem Jersey Deiner Wahl auflaufen. Mit dem Wappen verhält es sich genau so.

Video: Youtube/EA SPORTS FIFA

Absolviere Einsteiger- und Wochenaufgaben

Links im Menü findest Du einen Punkt, unter dem Du regelmäßig diverse Aufgaben erfüllen kannst. Nutze diese Möglichkeit, wann immer sie verfügbar ist. Meisterst Du die Aufgaben, dann warten Belohnungen auf Dich, darunter begehrte Coins und auch Leihspieler oder sogar Packs. Mit etwas Glück befindest sich darin ja auch ein Top-Star. In FIFA 20 gibt es darüber hinaus regelmäßig spezielle Events mit Belohnungen. Bestreite zudem reichlich Spiele, denn auch dadurch sammelst Du Erfahrungspunkte und steigst mit der Zeit im Level auf. Auch dafür erhältst Du Belohnungen.

So gelangst Du an Coins

Münzen sind wie gesagt ein wichtiges Element in FUT 20 und jeder Gamer will so schnell wie möglich an die virtuelle Währung gelangen. Die Münzenboosts aus FIFA 19 sind allerdings Geschichte und nicht mehr im Shop zu finden. Du bekommst sie aber als Belohnung für absolvierte Herausforderungen. Nutze diese Möglichkeit direkt zu Beginn Deiner FUT-Karriere, um rasch an Münzen zu kommen. Du kannst zudem über die FIFA 20 Web App an Coins gelangen. Zudem kannst Du Spieler auf dem Transfermarkt handeln und so an Geld kommen.

VF_Gaming_Pass_V02

Setze Spezialkarten für die Fitness ein

Sobald die Fitness Deiner Spieler unter 90 rutscht, solltest Du Fitnesskarten einsetzen. Diese findest Du auf dem Transfermarkt oder in Packs, die es auch im Shop gibt. Ohne Puste machen Deine Profis in Spielen sonst schnell schlapp und Du hast Deinem Gegner zum Ende der Partie nichts mehr entgegenzusetzen. Wenn Du ausreichend Coins hast, kannst Du Dir auch Fitnesskarten für das gesamte Team kaufen. Da Du diese regelmäßig einsetzen musst, solltest Du Dir am besten gleich Karten auf Vorrat kaufen. Sonst müsstest Du zwischen den Spielen ständig nachkaufen.

Dies gilt auch für Spieler, die nur über einen bestimmten Zeitraum zu Deinem Team gehören. Mit Vertragskarten bindest Du sie länger an Dein Team. Beachte: Die Vertragsdauer sinkt nur, wenn Du die Spieler einsetzt. Verzichte daher auf Auswechslungen, wenn sie nicht nötig sind, um Vertragskarten zu sparen.

Die Chemie muss stimmen

FIFA 20 Ultimate Team wäre zu einfach, wenn Du einfach nur irgendwelche Spieler in Dein Trikot stecken und auf den Platz schicken müsstest. Die Teamchemie muss stimmen. Im Idealfall kommst Du auf einen Wert von 100. Unterschätze dieses Feature nicht, es spielt eine große Rolle: Je besser die Chemie ist, desto besser schöpfen Deine Spieler ihr volles Potenzial aus.

Die Chemie eines Spielers setzt sich aus der Verbindung (auch Links genannt) zu seinen Mitspielern und seiner Position zusammen. Das heißt, dass Du einen Spieler besser auf seiner Stammposition einsetzt. Angreifer Cristiano Ronaldo gehört zum Beispiel nicht ins defensive Mittelfeld.

Der Weg zur guten Teamchemie

Bei Links zwischen Spielern spielen Liga, Verein und Nationalität eine Rolle. Das Spiel geht davon aus, dass diese gut miteinander harmonieren und entsprechend eine gute Chemie haben. Dies macht sich auf dem Platz bemerkbar. Zwei deutsche Spieler haben zum Beispiel eine gute Verbindung – genauso wie Spieler, die im selben Verein spielen. Du könntest Dein FUT-Team beispielsweise mit Spielern aus demselben Land besetzen. Dies ist allerdings nicht zwingend nötig, um auf die 100 zu kommen.

Denn ein Spieler benötigt nicht zu jedem Mitspieler eine Verbindung. Es reicht, wenn er einen Link zu Mitspielern hat, die in der Formation direkt neben ihm stehen, wie Du auch in der Grafik über diesem Absatz siehst. Lionel Messi als rechter Mittelfeldspieler pflegt zum Beispiel nur zu zwei Spielern eine Verbindung: Der Argentinier hat einen grünen Link zu Nelson Semedo. Beide spielen in einem Klub und entsprechend auch in einer Liga. Noch besser wäre es, wenn die Spieler sowohl in einem Verein und in einer Liga spielen sowie aus einem Land kommen. Dann spricht man von einem „Perfect Link“.

Gute Verbindungen gleichen schlechte aus

Die rote Verbindung von Messi zum Südkoreaner Heung-min Son zeigt dagegen an, dass keiner der drei genannten Faktoren zutrifft; bei einer gelben Linie ist es immerhin ein Faktor. Ein roter Link ist für die gesamte Teamchemie allerdings nicht unbedingt weiter schlimm, denn mehrere gute oder gar perfekte Verbindungen können schlechte ausgleichen, sodass insgesamt dennoch eine Teamchemie von 100 möglich ist.

Ikonen

Ganz einfach ist es übrigens bei Ikonen. Die besonders starken Fußballlegenden, haben immer einen „Perfect Link“, wenn Du sie auf ihrer Position einsetzt. Was genau hinter den Ikonen steckt, erklären wir Dir in diesem FIFA-20-Ratgeber.

Hast Du spezielle Tricks und Kniffe, um in FUT erfolgreich zu sein? Schreibe uns doch gerne einen Kommentar.

Titelbild: EA Sports

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren