FIFA 20 Gameplay
Der Protagonist in Sniper Elite 5
Pikachu wehrt einen Treffer von Liberlo in Pokémon Unite ab

FIFA 20: Freistöße – alles über das neue Spielsystem

In FIFA 20 gibt es ein neues Freis­toßsys­tem, das kom­plex­er ist als das bish­erige. Damit Du mit Mes­si, Ronal­do, Ney­mar und Co. den Ball auch kün­ftig erfol­gre­ich um die Mauer zirkelst, haben wir für Dich ein passendes Tuto­r­i­al erstellt: So triff­st Du Freistöße in FIFA 20.

Vor dem Spiel bes­timmst Du Deinen Freis­toßschützen. Deine Wahl kannst Du aber auch direkt im Spiel ändern: Drücke beim Freis­toß die R2- (PS4) beziehungsweise RT-Taste (Xbox One). In ein­er Grafik lassen sich der derzeit aus­gewählte Spiel­er und seine Kol­le­gen miteinan­der ver­gle­ichen. Du bekommst Info darüber, mit welchem Fuß der Schütze schießt und welche Werte er in den Bere­ichen Schusskraft, Freis­toßpräzi­sion und Effet besitzt.

Bestimme den Anlaufwinkel

Neu ist der Anlauf. In FIFA 19 kannst Du den Winkel frei bes­tim­men, in dem sich der Spiel­er zum Ball stellt. In FIFA 20 gibt es nur noch drei Posi­tio­nen, aus denen Du Anlauf Rich­tung Ball nimmst: Nor­mal, von der Seite und ger­ade. Je nach­dem welche Schuss­vari­ante Du let­ztlich wählst, eignet sich die eine Posi­tion bess­er als die andere. Dazu weit­er unten mehr. Bewege den recht­en Stick zur Seite, um die Posi­tion zu verän­dern. Achte aber darauf, dass Du nicht verse­hentlich nach unten drückst, son­st beginnst Du bere­its mit der Aus­führung.

Video: Youtube/Air­ton Sil­va

Zielgenau ins Tor

Nun geht es darum, richtig zu zie­len. Dir ste­ht hier­für ein Indika­tor zur Ver­fü­gung: Mit dem weißen Kreis bes­timmst Du, wohin der Ball fliegen soll. Wenn Du später ohne Spin schießt, fliegt der Ball in etwa dor­thin, wo Du den Kreis platziert hast. Soll­test Du aber den Ball ins Tor drehen wollen, musst Du den Indika­tor etwas weit­er nach links oder rechts vom eigentlichen Ziel platzieren. Fak­toren wie Dis­tanz zum Tor, Schuss­bein und natür­lich die Stats des Schützen spie­len eben­falls eine Rolle, wie stark Du den Ball anschnei­den kannst.

Lege die Schusskraft fest

Sobald Du Dein Ziel ins Visi­er genom­men hast, lädst Du die Schusskraft auf. Drücke dafür die Schusstaste. Unten in der Ecke (unter­halb des Spiel­er­na­mens) füllt sich eine Anzeige. In der Regel ist es aus­re­ichend, diese etwas mehr als zwei Balken aufzu­laden. Je länger Du drückst, desto kräftiger zieht Dein Spiel­er ab. Der Ball fliegt dann aber auch entsprechend unge­nauer Rich­tung Tor. Wie hoch die Streu­ung in etwa sein wird, zeigt ein leicht trans­par­enter Kreis, der beim Indika­tor erscheint. Wichtig: Bei früheren FIFA-Games bes­timmt der Balken die Schusshöhe. Das ist in FIFA 20 nicht mehr der Fall, son­dern diese Auf­gabe übern­immt der Indika­tor nun. Platziere den Indika­tor flach und Du kannst auch unter der Mauer hin­durch spie­len.

Aktiviere spezielle Techniken

Nach­dem Du die Schusskraft fest­gelegt hast, läuft Dein Spiel­er bere­its an und will den Ball in die Maschen hauen. Du hast jet­zt aber noch die Möglichkeit, Deinen Schuss zu opti­mieren, indem Du ihm Spin ver­leihst oder beson­dere Schusstech­niken anwen­d­est. Schwinge hierzu den recht­en Stick. Welche Optio­nen Du hast, erk­lären wir Dir gle­ich. Achtung: Du hast nicht viel Zeit und je schneller du die Bewe­gung aus­führst, desto größer der Effekt. Auch hier spie­len die Attribute des Schützen eine Rolle. Ein Pfeil beim Indika­tor zeigt an, welchen Spin Du aktiviert hast.

Optimiere Dein Timing

Noch hast Du es allerd­ings nicht geschafft: Ein wichtiger Part fol­gt erst noch. Drücke die Schusstaste in dem Moment erneut, in dem der Spiel­er den Ball berührt. Je nach­dem, wie gut Dein Tim­ing ist, färbt sich der Indika­tor. Grün ste­ht für das beste Tim­ing und die Streu­ung ist min­i­mal, bei Rot kannst Du schon fast davon aus­ge­hen, dass Dein Spiel­er den Ball in die Mauer oder Rich­tung Tribüne bolzt. Das soge­nan­nte Abschlusstim­ing ist aber option­al. Du musst die Schusstaste also nicht zwin­gend ein zweites Mal drück­en und so auf ein höheres Risiko verzicht­en.

Video: Youtube/Uni­queRig­gers

Seitlicher Spin

Steuerung: Bewege den recht­en Stick in einem Bogen von unten nach oben.
Effekt: Der Ball bekommt einen Effet und dreht sich im Ide­al­fall ins Tor. Du musst zuvor also links oder rechts vom eigentlichen Ziel anvisieren.
Zu beacht­en: Ob Du die Bewe­gung links oder rechts herum aus­führst, hängt davon ab, welch­er der starke Fuß des Schützen ist. Bei einem Links­fuß drehst Du links herum.
Emp­fohlen­er Anlauf: Seitlich oder nor­mal.

Außenrist

Steuerung: Bewege den recht­en Spin in einem Bogen von unten nach oben. Allerd­ings drehst Du bei einem Links­fuß nun rechts und bei einem Rechts­fuß links herum.
Effekt: Der Schütze trifft den Ball nun mit seinem Außen­rist und ver­lei­ht ihm so einen beson­deren Effet.
Zu beacht­en: Der Effet ist nicht so stark wie beim seitlichen Spin. Richtig und mit Erfolg aus­ge­führt, gelingt Dir aber ein Traum­tor in Beck­en­bauer-Manier.
Emp­fohlen­er Anlauf: Ger­ade.

Top Spin

Steuerung: Bewege den recht­en Stick von unten nach oben
Effekt: Der Ball fliegt im hohen Bogen über die Mauer und senkt sich anschließend ins Tor.
Zu beacht­en: Platziere den Indika­tor etwas über dem Tor. Du musst keinen seitlichen Spin ein­berech­nen.
Emp­fohlen­er Anlauf: Ger­ade oder nor­mal.

Knuckleball

Steuerung: Bewege den recht­en Stick von unten nach oben und wieder nach unten.
Effekt: Der Ball flat­tert Rich­tung Tor. Er macht also mehrere kleinere Rich­tungsän­derun­gen und ist für den Torhüter schw­er einzuschätzen und zu kon­trol­lieren.
Zu beacht­en: Mit dem Indika­tor zielst Du genau dor­thin, wo Du den Ball haben möcht­est. Den­noch ist dies die schwierig­ste Tech­nik. Eine saubere Aus­führung ist wichtig, weil Du son­st verse­hentlich einen seitlichen Spin spielst. Zudem musst Du das kleine Zeit­fen­ster opti­mal nutzen. Bist Du zu langsam, been­det das Spiel die Eingabe vorzeit­ig und Du schlägst einen Top Spin Ball.
Emp­fohlen­er Anlauf: Ger­ade oder nor­mal.

Freistöße in FIFA 20 im Überblick

  • Lege mit seitlichen Bewe­gun­gen des recht­en Sticks fest, wie Du anlaufen möcht­est.
  • Ziele mit dem Indika­tor (weißer Kreis) dor­thin, wo der Ball hin­fliegen soll.
  • Drücke die Schusstaste. Je länger Du sie hältst, desto stärk­er der Schuss, aber auch umso größer die Streu­ung.
  • Der Spiel­er läuft anschließend an.
  • Füge Deinem Schuss nun (sofern Du möcht­est) seitlichen Spin oder Top Spin hinzu. Auch ein Knuck­le­ball oder Außen­rist-Schüsse sind möglich.
  • Drücke (option­al) die Schusstaste erneut, wenn der Spiel­er den Ball berührt. Bei richtiger Aus­führung erhöht sich die Genauigkeit.

Titel­bild: EA Sports

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren