FIFA 19: So funktionieren „Dynamische Taktiken”

: : :

FIFA 19: So funktionieren „Dynamische Taktiken”

Wie seine Vorgänger auch, bietet FIFA 19 viele taktische Einstellungsmöglichkeiten. Neu ist, dass Du nun während eines laufenden Spiels umfassende Anpassungen an Deiner Strategie vornehmen kannst. Das ermöglichen Dir die „Dynamischen Taktiken”, welche die „individuelle Taktik” aus früheren Teilen ersetzen.

FIFA 19 bietet Dir die Möglichkeit, vor einem Spiel verschiedene Strategien festzulegen und diese dann während einer Partie über das Steuerkreuz zu aktivieren. Mit den „Dynamischen Taktiken” kannst Du also jederzeit auf den Spielverlauf reagieren – ähnlich wie ein Fußballtrainer an der Seitenlinie. Ein paar der weltbesten Coaches erklären in dem folgenden Video, was die „Dynamischen Taktiken” ausmacht.

Video: Youtube / EA SPORTS FIFA

„Dynamische Taktiken” einstellen und aktivieren

In FIFA 19 konntest Du während einer Partie über das Steuerkreuz zwischen offensiver und defensiver Ausrichtung wechseln. Nun ist es möglich, blitzschnell zwischen gesamten Match-Plänen hin- und herzuschalten. Diese legst Du im Vorhinein über das Takitk-Menü fest. Hier drückst Du L2 (PlayStation 4) beziehungsweise LT (Xbox One), um vier verschiedene Strategien zu definieren, die Du während eines Spiels mit dem Steuerkreuz aktivieren kannst.

In FIFA 19 ist jeweils eine „defensive”, „sehr defensive”, „offensive” und „sehr offensive” „Dynamische Taktik” voreingestellt. Du kannst das aber auf Wunsch ändern und beispielsweise sämtliche vier Slots mit einem anderen offensiven Match-Plan belegen. Jede der vier Strategien setzt sich aus einer Formation sowie einem Offensiv- und einem „Defensivstil” zusammen. Diese Einstellungen kannst Du für jeden Slot selbst bearbeiten. Die Taktik, mit der Du ein Match beginnst, findest Du im Reiter „Ausgeglichen”.

Um während eines Spiels zwischen den einzelnen „Dynamischen Taktiken” zu wechseln, drückst Du auf dem Steuerkreuz nach links oder rechts. Beachte allerdings: Du beginnst das Spiel mit der Taktik „Ausgeglichen”. Zu dieser kannst Du nicht mehr zurückkehren, nachdem Du einmal eine der vier „Dynamischen Taktiken” aktiviert hast. Dann stehen nur noch Letztere zur Auswahl.

Tipps zur Strategieauswahl

Die „Dynamischen Taktiken” von FIFA 19 sollen Dich auf verschiedene Spielsituation reagieren lassen. In der Regel bietet sich eine Anpassung des Match-Plans vor allem dann an, wenn Du in Führung gehst oder in Rückstand gerätst. Für diese Situationen solltest Du also jeweils mindestens eine passende Strategie voreingestellt haben.

Wenn Du vorne liegst und die Spielzeit sich dem Ende zuneigt, willst Du Deinen Vorsprung womöglich über die Zeit retten. Dafür bieten sich folgende Einstellungen an: Als „Defensivstil” wählst Du „Zurückfallen lassen” aus. Das bedeutet, Deine Mannschaft verteidigt nah am eigenen Tor. Der Strafraum ist also gut abgesichert, sodass Du Dich hauptsächlich vor Fernschüssen in Acht nehmen müsst.

Dazu passend solltest Du eine Formation mit vielen Abwehrspielern wählen. Naheliegendster „Offensivstil” ist dann „Langer Ball”: Aus einer gesicherten Defensive heraus kannst Du so bei Ballgewinn Deine hoffentlich schnellen Stürmer in Szene setzen und den möglicherweise entscheidenden Konter setzen.

Nach einem Rückstand musst Du oft offensiver agieren als eigentlich geplant. Welche Formation dafür geeignet ist, hängt von den Spielern in Deinem Kader ab. Mit zwei schnellen Flügeln und drei verlässlichen Mittelfeldspielern bietet sich etwa ein 4-3-3 an. Willst Du dagegen mit zwei Sturmspitzen spielen und eher durch die Mitte angreifen, kannst Du ein enges 4-1-2-1-2 spielen – also mit einer Raute im Mittelfeld. Außerdem solltest Du in den Offensiv-Optionen unter „Ecken/Freistöße” die Anzahl an Spielern erhöhen, die sich bei Standardsituationen mit einschalten.

Als „Offensivstil” ist beispielsweise „Ballbesitz” eine gute Wahl: Du hältst den Ball größtenteils in den eigenen Reihen und versuchst ein ums andere Mal, eine Lücke in der gegnerischen Abwehr zu finden. Dieser „Offensivstil” ist der bevorzugte, wenn Die andere Mannschaft sich hauptsächlich aufs Verteidigen beschränkt. Fährt Dein Gegner trotz Führung regelmäßig eigenen Angriffe, kannst Du Dich auch für „Schneller Aufbau” entscheiden und durch ein schnelles Umschalt- und Aufbauspiel hochkarätige Torchancen generieren.

Da Du hinten liegend unter Zeitdruck stehst, kannst Du es Dir nicht leisten, dem Gegner den Ball lange zu überlassen. Demnach solltest Du ein aggressives Pressing spielen, was Du erreichst, indem Du als „Defensivstil” „Ständiger Druck” einstellst. Wenn Du nicht ganz so forsch vorgehen und die Ausdauer Deiner Spieler etwas weniger beanspruchen willst, bietet sich auch die abgemilderte Variante „Pressing nach Ballverlust an”. Damit versucht Deine Mannschaft nach einem verlorenen Ball sieben Sekunden lang, diesen zurückzugewinnen.

Zusammenfassung

  • Die „Dynamische Taktiken” in FIFA 19 erlauben es Dir, während eines Spiels blitzschnell zwischen verschiedenen voreingestellten Match-Plänen zu wechseln.
  • Du kannst dabei auf die vier Standard-Strategien „defensiv”, „sehr defensiv”, „offensiv” und „sehr offensiv” zurückgreifen oder jeden dieser Slots durch eine eigene „Dynamische Taktik” ersetzen.
  • Bei der Erstellung eines solchen alternativen Match-Plans stehen euch nahezu alle taktischen Einstellmöglichkeiten zur Auswahl.
  • Sinnvollerweise solltest Du jeweils mindestens eine „Dynamische Taktik” für Führung und Rückstand anlegen.
  • Während einer Partie wechselt ihr mit dem Steuerkreuz (links und rechts) zwischen den Strategien.

Die „Dynamische Taktiken” von FIFA 19 lassen Dich umfassender in den Verlauf einer Partie eingreifen als je zuvor. Der ein oder andere könnte sich aber auch überfordert fühlen. Lass uns in den Kommentaren wissen, wie Dir das Feature gefällt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren