FIFA 19: So funktionieren „Dynamische Taktiken”

FIFA 19 dynamische Taktiken
Die IEM Katowice startet am Donnerstag. Hier das Stadion in Katowice bei der IEM 2019. Foto: Helena Kristiansson
Pokemon Go Feld-Forschung
: : :

FIFA 19: So funktionieren „Dynamische Taktiken”

Wie seine Vorgänger auch, bietet FIFA 19 viele tak­tis­che Ein­stel­lungsmöglichkeit­en. Neu ist, dass Du nun während eines laufend­en Spiels umfassende Anpas­sun­gen an Dein­er Strate­gie vornehmen kannst. Das ermöglichen Dir die „Dynamis­chen Tak­tiken”, welche die „indi­vidu­elle Tak­tik” aus früheren Teilen erset­zen.

FIFA 19 bietet Dir die Möglichkeit, vor einem Spiel ver­schiedene Strate­gien festzule­gen und diese dann während ein­er Par­tie über das Steuerkreuz zu aktivieren. Mit den „Dynamis­chen Tak­tiken” kannst Du also jed­erzeit auf den Spielver­lauf reagieren – ähn­lich wie ein Fußball­train­er an der Seit­en­lin­ie. Ein paar der weltbesten Coach­es erk­lären in dem fol­gen­den Video, was die „Dynamis­chen Tak­tiken” aus­macht.

Video: Youtube / EA SPORTS FIFA

„Dynamische Taktiken” einstellen und aktivieren

In FIFA 19 kon­ntest Du während ein­er Par­tie über das Steuerkreuz zwis­chen offen­siv­er und defen­siv­er Aus­rich­tung wech­seln. Nun ist es möglich, blitzschnell zwis­chen gesamten Match-Plä­nen hin- und herzuschal­ten. Diese legst Du im Vorhinein über das Tak­itk-Menü fest. Hier drückst Du L2 (PlaySta­tion 4) beziehungsweise LT (Xbox One), um vier ver­schiedene Strate­gien zu definieren, die Du während eines Spiels mit dem Steuerkreuz aktivieren kannst.

In FIFA 19 ist jew­eils eine „defen­sive”, „sehr defen­sive”, „offen­sive” und „sehr offen­sive” „Dynamis­che Tak­tik” vor­eingestellt. Du kannst das aber auf Wun­sch ändern und beispiel­sweise sämtliche vier Slots mit einem anderen offen­siv­en Match-Plan bele­gen. Jede der vier Strate­gien set­zt sich aus ein­er For­ma­tion sowie einem Offen­siv- und einem „Defen­sivstil” zusam­men. Diese Ein­stel­lun­gen kannst Du für jeden Slot selb­st bear­beit­en. Die Tak­tik, mit der Du ein Match beginnst, find­est Du im Reit­er „Aus­geglichen”.

Um während eines Spiels zwis­chen den einzel­nen „Dynamis­chen Tak­tiken” zu wech­seln, drückst Du auf dem Steuerkreuz nach links oder rechts. Beachte allerd­ings: Du beginnst das Spiel mit der Tak­tik „Aus­geglichen”. Zu dieser kannst Du nicht mehr zurück­kehren, nach­dem Du ein­mal eine der vier „Dynamis­chen Tak­tiken” aktiviert hast. Dann ste­hen nur noch Let­ztere zur Auswahl.

Tipps zur Strategieauswahl

Die „Dynamis­chen Tak­tiken” von FIFA 19 sollen Dich auf ver­schiedene Spiel­si­t­u­a­tion reagieren lassen. In der Regel bietet sich eine Anpas­sung des Match-Plans vor allem dann an, wenn Du in Führung gehst oder in Rück­stand gerätst. Für diese Sit­u­a­tio­nen soll­test Du also jew­eils min­destens eine passende Strate­gie vor­eingestellt haben.

Wenn Du vorne liegst und die Spielzeit sich dem Ende zuneigt, willst Du Deinen Vor­sprung wom­öglich über die Zeit ret­ten. Dafür bieten sich fol­gende Ein­stel­lun­gen an: Als „Defen­sivstil” wählst Du „Zurück­fall­en lassen” aus. Das bedeutet, Deine Mannschaft vertei­digt nah am eige­nen Tor. Der Strafraum ist also gut abgesichert, sodass Du Dich haupt­säch­lich vor Fern­schüssen in Acht nehmen müsst.

Dazu passend soll­test Du eine For­ma­tion mit vie­len Abwehrspiel­ern wählen. Nahe­liegend­ster „Offen­sivstil” ist dann „Langer Ball”: Aus ein­er gesicherten Defen­sive her­aus kannst Du so bei Ball­gewinn Deine hof­fentlich schnellen Stürmer in Szene set­zen und den möglicher­weise entschei­den­den Kon­ter set­zen.

Nach einem Rück­stand musst Du oft offen­siv­er agieren als eigentlich geplant. Welche For­ma­tion dafür geeignet ist, hängt von den Spiel­ern in Deinem Kad­er ab. Mit zwei schnellen Flügeln und drei ver­lässlichen Mit­telfeld­spiel­ern bietet sich etwa ein 4-3-3 an. Willst Du dage­gen mit zwei Sturm­spitzen spie­len und eher durch die Mitte angreifen, kannst Du ein enges 4-1-2-1-2 spie­len – also mit ein­er Raute im Mit­telfeld. Außer­dem soll­test Du in den Offen­siv-Optio­nen unter „Ecken/Freistöße” die Anzahl an Spiel­ern erhöhen, die sich bei Stan­dard­si­t­u­a­tio­nen mit ein­schal­ten.

Als „Offen­sivstil” ist beispiel­sweise „Ballbe­sitz” eine gute Wahl: Du hältst den Ball größ­ten­teils in den eige­nen Rei­hen und ver­suchst ein ums andere Mal, eine Lücke in der geg­ner­ischen Abwehr zu find­en. Dieser „Offen­sivstil” ist der bevorzugte, wenn Die andere Mannschaft sich haupt­säch­lich aufs Vertei­di­gen beschränkt. Fährt Dein Geg­n­er trotz Führung regelmäßig eige­nen Angriffe, kannst Du Dich auch für „Schneller Auf­bau” entschei­den und durch ein schnelles Umschalt- und Auf­baus­piel hochkarätige Tor­chan­cen gener­ieren.

Da Du hin­ten liegend unter Zeit­druck stehst, kannst Du es Dir nicht leis­ten, dem Geg­n­er den Ball lange zu über­lassen. Dem­nach soll­test Du ein aggres­sives Press­ing spie­len, was Du erre­ichst, indem Du als „Defen­sivstil” „Ständi­ger Druck” ein­stellst. Wenn Du nicht ganz so forsch vorge­hen und die Aus­dauer Dein­er Spiel­er etwas weniger beanspruchen willst, bietet sich auch die abgemilderte Vari­ante „Press­ing nach Bal­lver­lust an”. Damit ver­sucht Deine Mannschaft nach einem ver­lore­nen Ball sieben Sekun­den lang, diesen zurück­zugewin­nen.

Zusammenfassung

  • Die „Dynamis­che Tak­tiken” in FIFA 19 erlauben es Dir, während eines Spiels blitzschnell zwis­chen ver­schiede­nen vor­eingestell­ten Match-Plä­nen zu wech­seln.
  • Du kannst dabei auf die vier Stan­dard-Strate­gien „defen­siv”, „sehr defen­siv”, „offen­siv” und „sehr offen­siv” zurück­greifen oder jeden dieser Slots durch eine eigene „Dynamis­che Tak­tik” erset­zen.
  • Bei der Erstel­lung eines solchen alter­na­tiv­en Match-Plans ste­hen euch nahezu alle tak­tis­chen Ein­stellmöglichkeit­en zur Auswahl.
  • Sin­nvoller­weise soll­test Du jew­eils min­destens eine „Dynamis­che Tak­tik” für Führung und Rück­stand anle­gen.
  • Während ein­er Par­tie wech­selt ihr mit dem Steuerkreuz (links und rechts) zwis­chen den Strate­gien.

Die „Dynamis­che Tak­tiken” von FIFA 19 lassen Dich umfassender in den Ver­lauf ein­er Par­tie ein­greifen als je zuvor. Der ein oder andere kön­nte sich aber auch über­fordert fühlen. Lass uns in den Kom­mentaren wis­sen, wie Dir das Fea­ture gefällt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren