esports: Das Finale der VfL Wolfsburg E-Academy

Die IEM Katowice startet am Donnerstag. Hier das Stadion in Katowice bei der IEM 2019. Foto: Helena Kristiansson
Pokemon Go Feld-Forschung

esports: Das Finale der VfL Wolfsburg E-Academy

Wer schafft den Sprung zu den Wölfen? 16 Fifa-Tal­ente haben sich für das Finale der Wolves E-Acad­e­my des VfL Wolfs­burg qual­i­fiziert. Erlebe, wer sich einen der begehrten Plätze im esports-Team sich­ern kann. Youtu­ber Sturmwaf­fel hat das Event für Dich begleit­et und ermöglicht Dir einen genauen Blick hin­ter die Kulis­sen.

Erstk­las­sige Förderung, starke Spon­soren und Erfolge auf dem virtuellen Rasen. Das erleben Progamer in der esports-Abteilung des VfL Wolfs­burg. Der Weg dor­thin führt über die Wolves E-Acad­e­my, in der tal­en­tierte Gamer zu Profis aus­ge­bildet wer­den.

So konnten die Talente sich qualifizieren

Bere­its im April startete die Qual­i­fika­tions-Phase. In vier Turnieren und Chal­lenges warteten ins­ge­samt 16 Final-Tick­ets auf die Teil­nehmer. Zwei Online-Turniere, ein Offline-Qual­i­fi­er in Wolfs­burg und eine Social-Media-Skill-Chal­lenge später standen die Final­is­ten fest. Sie alle set­zten sich gegen hun­derte Konkur­renten durch und sind nur noch einen kleinen Sprung davon ent­fer­nt, den Traum vom Pro-Gam­ing wahr zu machen.

Wer kann die hochkarätige Jury überzeugen?

Die vierköp­fige Jury weiß genau, was sie von den Tal­en­ten erwartet. Kein Wun­der, denn neben dem aktiv­en VfL-Progamer Benedikt ‚Salz0r‘ Saltzer beurteil­ten auch Christo­pher Schielke, Head of esports beim VfL Wolfs­burg, Sebas­t­ian Huber von STARK eSports sowie Julian von FifaGoal­sUnit­ed die Leis­tun­gen und das Poten­zial der Final­is­ten. Die Experten erwarten natür­lich Bestleis­tun­gen am und abseits des Con­trollers. Um das zu zeigen und die Jury von sich zu überzeu­gen, haben die Final­is­ten drei Tage voller Her­aus­forderun­gen vor sich.

Tag 1: Sturmwaffel, die Jury & die Finalisten stellen sich vor

Am ersten Tag heißt es erst ein­mal ankom­men, Fotos machen und natür­lich die Jury ken­nen­ler­nen. YouTu­ber Sturmwaf­fel begleit­et die Final­is­ten durch den Tag und tauscht sich mit den Progamern des VfL Wolfs­burg aus:

Tag 2: Erst auf den Rasen, dann an den Controller

Neuer Tag, neues Glück: Am zweit­en Tag lassen Tim­ox und Julius ihre Schüt­zlinge erst­mals auf den virtuellen Rasen - nach­dem sie auf dem realen geschwitzt haben. Hier erfährst Du, wie die Tal­ente sich geschla­gen haben:

Tag 3: Der Final-Tag ist gekommen, die Jury berät

Der Erfolg ist zum Greifen nah. Am Final-Tag fällt die Jury ihre endgültige Entschei­dung. Wer bekommt einen Platz im E-Acad­e­my Team des VfL Wolfs­burg und wird in den kom­menden Monat­en zum Progamer aus­ge­bildet? Erlebe den großen Show­down im Video:

Die drei Nach­wuch­stal­ente für die E-Acad­e­my der Wölfe sind nun gefun­den. Wie Youtu­ber Sturmwaf­fel das Event erlebt hat, zeigt er Dir im fol­gen­den Video:

Span­nend bis zum Ende, das war das Finale der Wolves E-Acad­e­my. Was war Dein High­light der drei Final­t­age? Schreib es uns in die Kom­mentare.

Titelbild: Go Seven AG/VfL Wolfsburg-Fussball GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren