EA kooperiert mit Valve: Origin-Spiele jetzt auf Steam erhältlich

EA und Origin schütteln Hände.
© Eigenkreation / EA / Valve
Days of Play: Günstige Spiele, Abos und Hardware
: :

EA kooperiert mit Valve: Origin-Spiele jetzt auf Steam erhältlich

Das ist mal eine Über­raschung: Auf Steam sind Titel aufge­taucht, die bis­lang exk­lu­siv bei EAs eigen­er Spiele-Plat­tform Ori­gin käu­flich zu erwer­ben waren. Was das zu bedeuten hat, erfährst Du hier.

Valve arbeitet mit Origin zusammen

Uner­wartet, aber dur­chaus richtig: EA und Valve arbeit­en zusam­men. Ein ganz­er Haufen exk­lu­siv­er Ori­gin-Titel hat es in den Steam-Store geschafft – und diese sind teil­weise sog­ar stark reduziert. Die Aktion geht erst­mal bis zum 9. Juni.

Vor etwa neun Jahren wollte EA mit Ori­gin eine Konkur­ren­z­plat­tform schaf­fen. Viele Spiel­er emp­fan­den das als nervig, weil sie ab dem Zeit­punkt zwei Plat­tfor­men braucht­en, um ihre PC-Spiele zu man­a­gen. Andere freuten sich, dass jemand etwas gegen die Über­ma­cht von Valve tut. Lei­der stießen den Spiel­ern einige Entschei­dun­gen von EA bit­ter auf und Ori­gin schaffte nie den großen Durch­bruch – trotz Bat­tle­field.

GigaTV Film-Highlights

Diese Origin-Spiele sind jetzt auf Steam

Auf Steam kannst Du ab sofort zum Beispiel die Need-for-Speed-Rei­he erwer­ben. Auch Rol­len­spiele der beliebten Drag­on-Age-Marke sind nun erhältlich. Dazu kom­men Klas­sik­er wie die Cry­sis-Titel oder Fan-Lieblinge wie Sea of Soli­tude. Laut EA fol­gen bald große Spiele wie Apex Leg­ends oder Bat­tle­field. Zukün­ftig soll das Abo-Mod­ell EA Access eben­falls auf Steam ver­füg­bar sein. Zudem ist Cross­play geplant, also kann die plat­tfor­müber­greifende Zock­erei bald los­ge­hen.

Großes Manko trotz Einigkeit

Einen Nachteil gibt es bis­lang: Nach wie vor müssen Nutzer, die EA-Spiele auf Steam erwor­ben haben, gle­ichzeit­ig den Ori­gin-Client laufen lassen. Das ist eher nervig und trübt die feier­liche Stim­mung.

Freust Du Dich über die Zusam­me­nar­beit von Valve und EA? Schreib uns gerne einen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren