Dragon Quest Builders 2: Tipps für den Einstieg.
Ein gut ausgebauter Zoo mit einigen Besuchern und Besucherinnen in Planet Zoo
Fußballspieler jubelt
:

Dragon Quest Builders 2: Tipps für den Einstieg

Erforschen, Kämpfen, Bauen: Der All­t­ag in Drag­on Quest Builders 2 ist so vielfältig wie unter­halt­sam, ver­langt Dir aber bisweilen einiges ab. Ein Tuto­r­i­al führt Dich zwar durch die nötig­sten Schritte, fol­gende Tipps soll­test Du Dir den­noch zu Gemüte führen.

Multiplayer: So spielst Du den Mehrbauer-Modus frei

In Drag­on Quest Bilders 2 kannst Du mit bis zu drei Fre­un­den durch die Gegend stre­unen. Zunächst gilt es aber, einige Auf­gaben zu absolvieren. Nach der Ein­führung lan­d­est Du auf dem Eiland des Erwachens, danach ver­schlägt es Dich auf die Insel Grün­feld. Beende dort sämtliche Quests und kehre zurück zum Eiland des Erwachens, wo Du drei weit­ere Auf­gaben auf der Tafel erledi­gen musst. Sobald Du das geschafft hast, suchst Du schließlich den Ein­siedler auf dem Berg auf, der Dich in die Mul­ti­play­er-Mechanik ein­weist.

Auch Deine Part­ner müssen den Mehrbauer-Modus freispie­len, um mit Dir auf Tour zu gehen. Um Ent­täuschung vorzubeu­gen, hier schon mal der Hin­weis: Die Sto­ry lässt sich nur alleine durch­spie­len. Ihr kön­nt dafür gemein­sam Bauen und die Gegend unsich­er machen. Cross­play zwis­chen Switch und PS4 gibt es übri­gens nicht.

Video: Youtube / PlaySta­tion

Schütze Deine Dörfer mit einem Graben

Wenn Du Prob­leme mit her­anstür­menden Mon­ster­hor­den hast, dann baue einen Graben. Feinde in Drag­on Quest Builders 2 kön­nen nur einen Block hoch sprin­gen, sodass sie bei einem zwei Blöcke tiefen Graben aufgeschmis­sen sind. Bau Dir mit etwas Abstand eine Treppe, von der aus Du herüber­sprin­gen kannst.

Sammle Dankbarkeitspunkte mit der Glocke ein

Wenn Du Dich um Deine Dorf­be­wohn­er küm­merst, Auf­gaben für sie erledigst und sie mit allem Nöti­gen ver­sorgst, lassen sie Dankbarkeit­spunk­te in Form von kleinen gel­ben Herzen fall­en. Da diese Sied­lung in Drag­on Quest Builders 2 aber teils weitläu­fig aus­fall­en, ist das manuelle Auf­sam­meln der Punk­te ab und an zeitaufwendig. Läute stattdessen ein­fach die Glocke, mit der Du auch den Dor­flev­el steigerst. Die Dankbarkeit­spunk­te lan­den dann auf Deinem Kon­to.

Video: Youtube / BenXC

Schnapp Dir diese Waffe

Eine der besten Waf­fen bekommst Du schon auf der Insel Grün­feld. Du erhältst die Waffe „Gift­nadel“, wenn Du die Rabi­ate Raupe im Süden besiegst. Du find­est den optionalen Boss ein kleines Stück nordöstlich des Schnell­reisepunk­tes „Hütte an der Klippe“. Die Waffe steigert Deinen Angriff um 20 Punk­te. Allerd­ings besitzt Gift­nadel eine Spezialfähigkeit: Poten­ziell kann sie einen Geg­n­er mit nur einem Schlag erledi­gen, selb­st Bosse. Das hängt zwar vom Zufall ab, aber mit etwas Glück erledigst Du so auch schi­er unschaff­bare Brock­en ohne Prob­leme.

Das solltest Du als Spieler des Vorgängers wissen

Wer den Vorgänger ken­nt, den erwarten in Drag­on Quest Builders 2 so manch willkommene Neuerun­gen. Soll­test Du etwa einen neuen Ham­mer bekom­men, dann rüste ihn am besten sofort aus. Über Halt­barkeit brauchst Du Dir näm­lich keine Gedanken mehr zu machen. Lege auch Aus­rüs­tung sofort an, sofern sie eine Verbesserung darstellt.

Zudem kannst Du in Drag­on Quest Builders 2 ren­nen, solange Dein Aus­dauer-Balken gefüllt ist. Da die Leiste schnell wieder voll ist, lohnt es sich, so oft einen Sprint einzule­gen wie möglich. Ver­giss auch nicht, dass es neuerd­ings Schnell­reisepunk­te gibt, die es erhe­blich beschle­u­ni­gen, um von A nach B zu gelan­gen.

Monster zähmen leicht gemacht

In Drag­on Quest Builders 2 lassen sich viele Mon­ster zäh­men. Die Begleit­er besitzen jew­eils beson­dere Eigen­schaften: Hänge Dich an einen Vogel, um Dich in die Luft zu schwin­gen oder lasse einen Robot­er in Winde­seile Felder bear­beit­en. Sobald Du ein­mal ein zähm­bares Mon­ster besiegst, entste­ht ein entsprechen­der Ein­trag im Bes­tiar­i­um. Hier zeigt ein Sym­bol mit zwei lachen­den Fig­uren, dass Du es zäh­men kannst. Dazu musst Du ein Exem­plar besiegen und danach mit Mon­ster­fut­ter ver­sor­gen. Du bekommst Das Rezept dafür im Ver­lauf der Kam­pagne – getrock­netes Gras und Gift­pilz.

Video: Youtube / BenXC

Faulsporen beseitigen – so geht’s

Im Ver­lauf der Sto­ry bekommst Du die Auf­gabe, Faulsporen zu bekämpfen. Wie genau, bleibt dabei offen. Falls Dir keine Lösung ein­fällt, hier das Paten­trezept: Schließe eine Faulspore von allen Seit­en mit Blöck­en ein, um sie zu erstick­en. Führe das für alle weit­eren Exem­plare durch und Du erhältst bald wieder frische Luft und Platz für Getrei­de und Co.

Nutze den Ego-Modus zum Bauen

Zu guter Let­zt noch ein klein­er Tipp, der Dir beim Bauen hil­ft. Wech­sle in die Ego-Ansicht und Du platzierst Blöcke nebeneinan­der, wenn Du den Knopf gedrückt hältst. Das ist beson­ders prak­tisch, um schnell einige Wände hochzuziehen.

Kennst Du noch weit­ere Tipps für Drag­on Quest Builders 2, die Du gerne mit der Com­mu­ni­ty teilen möcht­est? Dann schreib doch einen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren