Die Prüfung des Schwertes gehört zu den spannendsten Inhalten des Add-ons zu "Zelda: Breath of the Wild".
Ein gut ausgebauter Zoo mit einigen Besuchern und Besucherinnen in Planet Zoo
Fußballspieler jubelt

Die Prüfung des Schwertes: Die besten Tipps zum Zelda-Add-on

Im neuen Add-on  „Die leg­endären Prü­fun­gen” zu „The Leg­end of Zel­da: Breath of the Wild” wartet die Prü­fung des Schw­ertes auf Dich! Bist Du bere­it? Hof­fentlich, denn neben schwieri­gen Auf­gaben und gle­ich 45 Lev­eln mit unzäh­li­gen Mon­stern erwarten Dich fan­tastis­che Beloh­nun­gen.

Das Add-On „Die leg­endären Prü­fun­gen” ist als DLC (Down­load­able Con­tent) Mitte 2017 für die Wii U und die Nin­ten­do Switch erschienen und wird im Win­ter durch einen zweit­en Teil ergänzt. Als eine der span­nend­sten Neuerun­gen hält das Add-on die Prü­fung des Schw­ertes für Dich bere­it. Um diese über­haupt antreten zu kön­nen, soll­test Du aber bere­its einige Spiel­stun­den hin­ter Dich und das Mas­ter-Schw­ert in Deinen Besitz gebracht haben. Ein klein­er Tipp: Das leg­endäre Schw­ert kannst Du im Krog-Wald an Dich nehmen. Hast Du das Add-on auf Dein­er Kon­sole instal­liert, kehrst Du an diesen Ort zurück und sprichst mit dem Deku-Baum. Dieser erk­lärt Dir zunächst, dass Du die Prü­fung des Schw­ertes ohne Waf­fen und Rüs­tung antreten musst: ein Umstand, der für zusät­zlichen Ner­venkitzel und einen höheren Schwierigkeits­grad sorgt. Danach steckst Du das Mas­ter-Schw­ert in das Podest vor dem Baum und machst Dich für den Kampf bere­it! Damit Du unter­wegs nicht die Hoff­nung ver­lierst, geben wir Dir einige nüt­zliche Tipps mit auf den Weg.

Die richtige Vorbereitung ist alles

Du startest Deine Prü­fung ohne Rüs­tung, ohne Waf­fen und ohne die meis­ten anderen nüt­zlichen Gegen­stände, die Du im Haupt­teil von „Zel­da: Breath of the Wild” gesam­melt hast. Deine Lebensen­ergie, die Du Dir im Spielver­lauf erar­beit­et hast, bleibt allerd­ings auf dem gle­ichen Lev­el. Daher ist es wichtig, dass Du vor Beginn der Prü­fung so viele Schreine wie möglich besuchst, und die dabei erwor­be­nen Beloh­nun­gen gegen Herz- und Aus­dauer­con­tain­er tauschst. Außer­dem soll­test Du Deine Taschen ver­größern, indem Du so viele Krog-Samen wie möglich beim Krog Maronus ein­tauscht. Zu guter Let­zt soll­test Du noch eine deftige Mahlzeit zubere­it­en, um eventuell weit­ere Herzen zu bekom­men und Deine Angriffs- bzw. Vertei­di­gungskraft aufzuw­erten. Danach kann es los­ge­hen.

Kümmere Dich zuerst um die kleinen Monster

In der Prü­fung des Schw­ertes siehst Du Dich häu­fig mit großen Geg­n­ern kon­fron­tiert, die von ein­er ganzen Armee kleiner­er Mon­ster begleit­et wer­den. Wo also anfan­gen? Küm­mere Dich am besten zunächst um die kleinen Geg­n­er, da Du durch diese schnell an Waf­fen und andere Aus­rüs­tungs­ge­gen­stände gelangst. Ganz wichtig ist außer­dem, dass Du Dir durch das Auss­chal­ten der Mon­ster­schar einen besseren Überblick auf dem Schlacht­feld ver­schaffst. Dadurch kannst Du Dich später voll und ganz auf den oder die Haupt­geg­n­er konzen­tri­eren. Dabei gilt: Je mehr Dis­tanz Du zu Deinen Geg­n­ern wahren kannst, umso geringer ist das Risiko für Dich, direk­te Tre­f­fer von mehreren Seit­en ein­steck­en zu müssen.

Screenshot aus Zelda BOTW Prüfung des Schwertes

Bild: Nin­ten­do

Nimm alles mit, was Du bekommen kannst

Bei der Prü­fung des Schw­ertes soll­test Du nicht wäh­lerisch sein. Achte darauf, dass Du in jedem der Lev­el so viele nüt­zliche Gegen­stände wie möglich ein­sam­melst und Dein Inven­tar so voll wie möglich bleibt. Läuf­st Du nach dem Sieg über Deine Geg­n­er zu schnell weit­er, ver­passt Du wom­öglich etwas Wertvolles. Nahrung soll­test Du zum Beispiel ohne Aus­nahme ein­sam­meln. Son­st hast Du irgend­wann keine Möglichkeit mehr, Dir etwas zu kochen und Deine Lebensen­ergie aufrechtzuer­hal­ten. Nimm außer­dem sämtliche Waf­fen an Dich, die Du find­en kannst – selb­st wenn es sich um ein­fache Stöcke han­delt. Eine gute Strate­gie beste­ht darin, zunächst alle Geg­n­er zu besiegen und anschließend das kom­plette Lev­el nach Ressourcen abzu­grasen und diese mitzunehmen.

Nutze den Shiekah-Stein

Mit dem Shiekah-Stein, der Dir glück­licher­weise in der Schw­ert­prü­fung erhal­ten bleibt, kannst Du ein Foto von Dein­er Schatzk­iste machen und erhältst dadurch einen Hin­weis, sobald Du Dich in der Nähe ein­er Truhe befind­est. In diesen ver­ber­gen sich oft hil­fre­iche Gegen­stände. Nutze das Mag­net­mod­ul, um Kisten zu öff­nen oder Met­al­lob­jek­te auf Deine Geg­n­er reg­nen zu lassen. Im Kampf ist außer­dem das Ein­frieren von Geg­n­ern ein eben­so pro­bates Mit­tel wie die fernzünd­baren Bomben. So gehst Du auch dann siegre­ich aus der Schlacht her­vor, wenn Du ger­ade ein­mal keine passende Nahkampfwaffe zur Hand hast.

Abgenutzte und minderwertige Waffen lassen sich werfen

Achte darauf, dass Dein Inven­tar immer auch eine Auswahl an Waf­fen enthält. Dazu zählen auch abgenutzte Waf­fen oder solche, die Du im Kampf nicht wirk­lich gebrauchen kannst oder ein­set­zen würdest. Diese lassen sich zur Not immer noch als Wur­fgeschosse ein­set­zen und fügen Deinen Geg­n­ern weit­eren, teils beträchtlichen Schaden zu.

Nutze jeden Hinterhalt in „Die Prüfung des Schwertes“ aus

Führe, so oft es geht, Schle­ichangriffe durch. So richt­est Du sofort immensen Schaden an, ohne selb­st Lebensen­ergie zu riskieren. Schle­iche Dich ger­ade an stärkere Geg­n­er von hin­ten an und Du besiegst diese deut­lich leichter, als wenn Du die direk­te Kon­fronta­tion suchst. Du kannst Deine Schle­ich­fähigkeit auch durch eine ordentliche, selb­st gekochte Mahlzeit verbessern und ziehst so aus­geruht und vor­bere­it­et in den Kampf.

Elektrisiere Deine Gegner so oft es geht

Elek­trowaf­fen sor­gen für eine Art Schock­ef­fekt bei Deinen Geg­n­ern. Diese wer­den dadurch gelähmt und ver­lieren sowohl Waf­fen als auch Schilde. Gegenüber Feuer- und Eiss­chw­ert­ern oder Pfeilen sind sie deut­lich effek­tiv­er und helfen Dir, die Zahl Dein­er Feinde zügig zu ver­ringern. Außer­dem reduzierst Du so das Risiko weit­er­er Tre­f­fer, während Du ger­ade mit einem anderen Teil der Horde beschäftigt bist.

The Leg­end of Zel­da Breath of the Wild Prü­fung des Schw­ertes Pro­movideo Nin­ten­do
Video: YouTube/Nintendo Deutschland

Am Ende der vie­len Lev­el, bei denen Dein Fortschritt zum Glück etap­pen­weise abge­spe­ichert wird, wartet das aufgew­ertete Mas­ter-Schw­ert auf Dich. Mit diesem richt­est Du unglaubliche 60 Punk­te Schaden pro Hieb an. Ein Upgrade, das in dem im Win­ter erscheinen­den zweit­en Teil des DLC-Add-ons sich­er noch über­aus wertvoll sein wird.

Hast Du den Haupt­teil von The Leg­end of Zel­da: Breath of the Wild“ bere­its durchge­spielt und Dich an dem Add-on ver­sucht? Hast Du weit­ere Hin­weise, wie die Prü­fung des Schw­ertes noch ein­fach­er zu meis­tern ist? Nutze für Deine Erfahrun­gen gerne unsere Kom­men­tar­funk­tion.

Titelbild: Nintendo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren