Mann spielt Bloodstained
Ein gut ausgebauter Zoo mit einigen Besuchern und Besucherinnen in Planet Zoo
Fußballspieler jubelt
: :

Bloodstained: Ritual of the Night: Tipps für Einsteiger

Lang, lang, lang hat es gedauert! Nun ist das Action-Adven­ture Blood­stained: Rit­u­al of the Night endlich da – und es ver­langt Dir gle­ich einiges ab. Damit Dir der Start ins Game gelingt, haben wir einige Tipps für Ein­steiger zusam­mengestellt. Diese helfen Dir sowohl auf der PlaySta­tion 4, Xbox One, Nin­ten­do Switch als auch auf dem PC.

So bekommst Du schon früh eine starke Waffe

In Blood­stained: Rit­u­al of the Night stößt Du auf viele Waf­fen. Je stärk­er diese sind, desto leichter kommst Du voran – logisch. Was Du vielle­icht nicht weißt: Bere­its rel­a­tiv früh im Game bekommst Du die Gele­gen­heit, Dir eine mächtige Waffe zuzule­gen. Du benötigst hier­für eine 8-bit-Münze. Das Item ver­steckt sich in Arvantville hin­ter ein­er Mauer. Diese musst Du ein­treten oder ein­schla­gen. Den genauen Weg siehst Du im Video direkt unter diesem Absatz (ab 2:25). Im Shop kannst Du Dir von der Münze eine ordentliche Waffe kaufen. Zwar sind die mächtig­sten Items noch zu teuer, für eine Verbesserung dürfte die Investi­tion aber alle­mal gut sein. All­ge­mein gilt: Behalte die Mauern im Blick und pro­biere ein­fach mal aus, ob Du sie zer­stören kannst. Hin­ter eini­gen ver­steck­en sich ver­bor­gene Gegen­stände.

Video: Youtube / Sha­diochao

Zerstöre, was Dir vor die Nase kommt

Nach­dem Du durch ein Lev­el gezo­gen bist, sollte hin­ter Dir alles in Schutt und Asche liegen: Wenn Du näm­lich zer­stör­bare Objek­te wie Lat­er­nen auch wirk­lich kaputt machst, sam­melst Du Münzen und Mana Rosen. Let­ztere laden Deinen Mana-Score auf. Manch­mal ist aber auch ein Schritt nach hin­ten der beste Weg: Die Back­step-Taste ist effek­tiv, um rasch einen Satz zurück zu machen und geg­ner­ischen Angrif­f­en auszuwe­ichen. Der eigentliche Clou: Die Aktion unter­bricht auch die Recov­ery-Ani­ma­tion. Du kannst dann sofort den näch­sten Angriff starten und musst nicht mehr so lange zwis­chen zwei Attack­en warten.

Eine gute Waffe für den Start sind zudem die Kung-Fu-Schuhe. Mit diesem Gegen­stand kannst Du auch die Tech­nik namens Flash­ing Air Kick erler­nen. Was Du dafür tun musst, siehst Du im Video unter diesem Absatz. Der Angriff fügt Geg­n­ern zusät­zlichen Schaden zu und erhöht die Reich­weite Dein­er Attacke. Zudem erre­ichst Du so schon früh im Game Bere­iche, die eigentlich erst für einen späteren Zeit­punkt vorge­se­hen sind. Bei anderen Waf­fen soll­test Du ähn­lich vorge­hen: Mach Dich mit Ihnen ver­traut und lerne die ver­schiede­nen Tech­niken. Nur so kannst Du im Kampf wirk­lich ihr volles Poten­zial auss­chöpfen.

Video: Youtube / Kristofer Paul

Scherben farmen, Bosse besiegen, Dominique fragen

Wenn Du einen Geg­n­er in die Knie zwingst, dann lässt dieser Scher­ben fall­en. Diese sind für Dich ein wichtiges Tool. Dank einiger kannst Du Dich schneller bewe­gen, bist resisten­ter gegen geg­ner­ische Attack­en oder kannst mehrere Bogen gle­ichzeit­ig abschießen. Andere wiederum sind nur nette Gim­micks. Die Geg­n­er lassen die Scher­ben­typen zufäl­lig fall­en. Lass also keinen aus und farme die Gegen­stände fleißig. Die Scher­ben wertest Du beim Handw­erk­er Johannes auf, den Du zwis­chen den Lev­els auf­suchen kannst. Dort soll­test Du in jedem Fall einen Zwis­chen­stopp ein­le­gen, bevor Du Dich mit einem Boss misst. Rüste Gegen­stände auf und nimm Getränke und Lebens­mit­tel mit, damit Du Deine Gesund­heit­sanzeige wieder auf­füllen kannst.

Außer­dem soll­test Du vor einem Boss-Kampf das Spiel spe­ich­ern. Bei einem ver­lore­nen Kampf kehrst Du anson­sten an den let­zten Spe­icher­punkt zurück und ver­lierst unter Umstän­den Deinen nicht gespe­icherten Fortschritt. Manch­mal ist es in Blood­stained: Rit­u­al of the Night zudem gar nicht so offen­sichtlich, wo es weit­erge­ht. In welche Rich­tung musst Du und welche Gegend ist das näch­ste Ziel? Die Welt ist riesen­groß. Wenn Du dich verir­rt hast, nicht weit­erkommst und frus­tri­ert bist, kannst Du die Exorzistin Dominique besuchen. Auf den ersten Blick bietet sie Dir nur etwas Ware an, aber sie liefert Dir auch Hin­weise, wo es als näch­stes hinge­ht.

Die Bloodstained-Tipps in der Übersicht:

  • Suche nach 8-bit-Münzen, damit Du Dir früh im Spiel starke Waf­fen kaufen kannst.
  • Diese und andere starke Items find­est Du meist ver­steckt hin­ter Wän­den, die Du eintreten/einschlagen kannst
  • Zer­störe alles, was sich zer­stören lässt und sam­mel so unter anderem Münzen und Mana Rosen.
  • Nutze die Back­step-Taste, um Geg­n­ern auszuwe­ichen und Ani­ma­tio­nen zu unter­brechen. So kannst Du schneller wieder angreifen.
  • Mache Dich mit Deinen Waf­fen ver­traut und lerne deren beson­dere Tech­niken, wie zum Beispiel den Flash­ing Air Kick der Kung-Fu-Schuhe.
  • Samm­le Scher­ben und werte sie bei Handw­erk­er Johannes auf.
  • Bere­ite Dich bei Johannes auf Boss-Kämpfe vor.
  • Spe­ich­er vor Boss-Kämpfen den Spiel­stand ab.
  • Suche die Exorzistin Dominique auf, wenn Du nicht weit­erkommst.

Kennst Du vielle­icht noch weit­ere inter­es­sante Tricks zu Blood­stained: Rit­u­al of the Night, mit denen Du dich leichter durch die Lev­el schlägst? Ver­rate es uns in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren