Eine Raketenbasis in Französisch-Guyana im Spiel "Battlefield 2042".
© Electronic Arts
Der Lombax Ratchet und Roboter Clank im PS5-Spiel "Ratchet & Clank: Rift Apart"
E3-Logo mit Far Cry 6, Breath of the Wild 2 und Halo: Infinite
: :

Battlefield 2042: Alle Infos zum Reveal

128 Spie­lende, gewaltige dynamis­che Maps und ein Zukun­fts-Set­ting: EA DICE hat einen ersten Trail­er präsen­tiert und die wichtig­sten Details zum neuesten Teil der Kriegsshoot­er-Rei­he enthüllt. „Bat­tle­field 2042“ soll noch in diesem Herb­st erscheinen.

Bat­tle­field 2042 ist auch unter dem Ankündi­gungs-Titel „Bat­tle­field 6″ bekan­nt.

Monate­lange Speku­la­tio­nen wur­den diese Woche endlich mit Fak­ten gefüt­tert. Der lang erwartete Reveal-Trail­er des sech­sten Bat­tle­field-Haupt­spiels zeigt eine Rei­he an Schlacht­en­szenen in Städten, Wüsten, ark­tis­chen Gebi­eten – und in einem riesi­gen Tor­na­do. Für Bat­tle­field 2042 kannst Du Dich also auf widrige Wet­ter­ver­hält­nisse ein­stellen: Der Mul­ti­play­er-Tak­tik-Shoot­er wird in ein­er nahen Zukun­ft spie­len, in der die Natur von Umweltkatas­tro­phen zer­rüt­tet und die Men­schen sich Schlacht­en mit drohne­nun­ter­stützten Spezial­trup­pen liefern.

Keine Kampagne, dafür doppelte Spielendenanzahl

Die Entwick­ler konzen­tri­eren sich voll auf massen­hafte Online-Schlacht­en, an denen bis zu 128 Spieler:innen gle­ichzeit­ig teil­nehmen kön­nen, dop­pelt so viele wie beim Vorgänger. Diese hohe Spie­len­de­nan­zahl wird allerd­ings nur bei den Kon­solen der neuen Gen­er­a­tion möglich sein, auf PS4 und Xbox One musst Du Dich mit 64-Spieler:innen-Szenarios zufriedengeben. Eine Sin­gle-Play­er-Kam­pagne wird es in diesem Teil nicht geben. Solospie­lende und kleine Grup­pen wer­den die Szenar­ien aber auch mit KI-Bots spie­len kön­nen.

Absage für Battle Royale Modus

Ent­ge­gen viel­er Gerüchte wird Bat­tle­field 2042 keinen Bat­tle-Royale-Modus bekom­men, bei dem alle gegen alle kämpfen. Dafür kündigte EA DICE drei Spielarten an: Beim All-Out-War­fare wird es die für Bat­tle­field-Vet­er­a­nen bekan­nten Modi Con­quest (Eroberung) und Break­through (Durch­bruch) geben, bei denen Teams bes­timmte Eroberungspunk­te auf der Map erobern und beset­zen müssen. Zu den bei­den anderen Arten ist noch nichts bekan­nt, außer, dass ein­er davon Gefahren­zone („Haz­ard Zone“) heißt.

Das dynamis­che Wet­ter, das die Maps kräftig durcheinan­der­wirbeln wird, ist sich­er eines der span­nend­sten Fea­tures im kom­menden Bat­tle­field.

Dazu wird das bish­erige Klassen­sys­tem nach Medi­en­angaben wie von Games­tar durch (vor­erst) zehn soge­nan­nte „Spezial­is­ten“ erweit­ert. Diese ver­fü­gen über einzi­gar­tige Spezialkräfte und sind den schon bekan­nten Klassen wie „Assault“ und „Recon“ zuzuord­nen. Klar, dass das Zukun­ftsszenario auch mas­sig neue Waf­fen, Fahrzeuge und son­stige Gad­gets bieten wird. Darunter ein Robot­er­hund oder ein Wing­suit.

Der erste Trail­er sieht sehr vielver­sprechend aus, aber In-Game-Grafik ist bish­er nicht zu sehen. Dafür musst Du Dich bis zum 13. Juni gedulden, denn dann wird der Game­play-Trail­er beim „Xbox and Bethes­da Games Show­case“ präsen­tiert. Mehr Details wer­den außer­dem bei der „EA Play Live“ am 22. Juli erwartet.

Releasedatum für Battlefield 2042 im Herbst

Am 22. Okto­ber soll Bat­tle­field 2042 für PC, PS4, PS5, Xbox One und Xbox Series X/S erscheinen. Vorbesteller:innen sollen Zugriff auf eine Open-Beta bekom­men. Außer­dem wurde bestätigt, dass das Spiel neben dem EA-eige­nen Ori­gin-Store auch auf Steam und dem Epic Games Store erhältlich sein wird.

Deine Mei­n­ung zum Bat­tle­field 2042 Trail­er? Schreib sie uns in die Kom­mentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren