Ein Vater bekommt ein smartes Gadget zum Vatertag geschenkt
Mann trägt einen blauen Fitnesstracker am Handgelenk.

Yoto: Die smarten Lautsprecher für Kids

Yoto ist eine Box, mit der Kinder selb­st­ständig Musik, Geschicht­en und Lern­in­halte abspie­len kön­nen. Für Kids leicht zu bedi­enen und für Eltern per Smart­phone kon­trol­lier­bar. Im Som­mer 2018 soll Yoto erscheinen.

Erin­nerst Du Dich noch an Deinen ersten Kas­set­ten­recorder? Ben­jamin Blüm­chen, Rolf Zuck­ows­ki, TKKG waren früher die großen Audio-Helden. Kas­sette rein und den großen Play-Knopf gedrückt, hin- und her­spulen, wenn man eine bes­timmte Stelle sucht. Das Hören von Musik und Hör­spie­len war nicht nur ein Erleb­nis für die Ohren, son­dern auch hap­tisch ein großer Spaß. Mit Yoto kommt jet­zt ein smartes Sys­tem, mit dem die ganz Kleinen sel­ber Musik, Geschicht­en und Lern­pro­gramme abspie­len kön­nen – dig­i­tal und smart.

Yoto: Interaktiver Hörgenuss

Yoto ist eine smarte Laut­sprecher­box mit einem Slot für spezielle Karten, auf denen kindgerechte Inhalte gespe­ichert sind. Deine Kids brauchen die gewün­schte Karte nur ein­le­gen und schon geht es los. Die Karten sind mit kleinen Grafiken bedruckt, sodass auch Kinder im Vorschu­lal­ter erken­nen kön­nen, was sich dahin­ter ver­birgt. Die Medi­en­bib­lio­thek von Yoto ist sorgsam aus­gewählt, die Entwick­ler arbeit­en zusam­men mit ver­schiede­nen Bil­dung­sein­rich­tun­gen. Die Lern­spiele haben sie nach Prinzip­i­en der Montes­sori-Schulen entwick­elt.

Foto: Yoto

Eltern haben Kontrolle per Smartphone

Mit Yoto sollen Kinder sicheren Zugriff auf hochw­er­tige Audio­pro­gramme haben, ohne dabei voll­ständig dem Inter­net aus­ge­set­zt zu sein. Kinder­lieder, klas­sis­che Geschicht­en, Tierg­eräusche, Kinder-Pod­casts, aus­gewählte Radio­pro­gramme und Lern­spiele sind bish­er ver­füg­bar. Die Bib­lio­thek soll ständig erweit­ert wer­den und zusät­zlich kann die Fam­i­lie sel­ber Audioin­halte aufnehmen. Du als Eltern­teil kannst mit der entsprechen­den Smart­phone-App stets neue Karten nachbestellen und die Box ein- und auss­chal­ten, etwa wenn es Zeit ist, für Deine kleinen ins Bett zu gehen.

Die Entwick­ler haben Pro­to­typen von Yoto schon seit zwei Jahren mit Kindern und Fam­i­lien getestet. Im Som­mer 2018 soll es mit dem Release soweit sein. Bis dahin kann Yoto auf Kick­starter unter­stützt wer­den, eine Box mit einem Starter­set an Karten kannst Du für cir­ca 110 € vorbestellen.

Was hältst Du von Yoto? Schreib uns Deine Mei­n­ung in die Kom­mentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren