Ein Vater bekommt ein smartes Gadget zum Vatertag geschenkt
Mann trägt einen blauen Fitnesstracker am Handgelenk.

Von Apple Watch bis Samsung und LG – Smartwatches im Vergleich

Mit sein­er Apple Watch hat der Tech-Gigant aus den USA mal wieder ein gutes Gespür für Trends bewiesen und einen Hype ges­tartet, der langsam richtig ins Rollen kommt. Auch von der Konkur­renz gibt es zahlre­iche inter­es­sante Alter­na­tiv­en. Du denkst über den Kauf ein­er Smart­watch nach? Hier ist unser großer Ver­gle­ich der wichtig­sten Mod­elle.

Samsung Galaxy Gear S – die erste mit SIM-Steckplatz

Mit gewohn­ter Qual­ität und zu einem ver­gle­ich­sweise gün­sti­gen Preis kommt Sam­sung daher. Die Smart­watch Galaxy Gear S bietet Dir alle wichti­gen Funk­tio­nen, die eine solche Uhr mit sich brin­gen sollte. Ob E-Mails schreiben, den aktuellen Wet­ter­bericht check­en oder einen Anruf starten – das Gerät aus Süd­ko­rea erweist sich stets als zuver­läs­siger Weg­be­gleit­er. Ein Alle­in­stel­lungsmerk­mal dieser Smart­watch: Dank SIM-Steck­platz kannst Du sie auch unab­hängig von Deinem Android-Smart­phone als Stand­alone-Gerät benutzen. Die Galaxy Gear S läuft übri­gens nicht mit Googles Android Wear, so wie etliche Konkur­ren­zpro­duk­te. Sam­sung set­zt stattdessen auf sein eigenes Sys­tem Tizen. Das 2-Zoll-Super-AMOLED-Dis­play kann sich sehen lassen, auch die Akku­laufzeit lässt nicht zu wün­schen übrig. Die Smart­watch ist zudem sta­bil und robust und derzeit für etwa 320 Euro erhältlich.

Motorola Moto 360 – Spitze in Sachen Design

Auf dem Smart­phone-Markt ist Motoro­la zwar längst nicht mehr so präsent wie in ver­gan­genen Tagen, dafür set­zt der Her­steller jet­zt bei den Smart­watch­es ein Aus­rufeze­ichen. Die Moto 360 ist ein echt­es Schmuck­stück an Deinem Handge­lenk und wäre vielle­icht sog­ar ein guter Kan­di­dat für einen Design­preis. Android Wear sorgt dafür, dass Du beispiel­sweise aktuelle Verkehrsin­for­ma­tio­nen oder den Wet­ter­bericht spie­lend leicht abrufen kannst. Zu den weit­eren Fea­tures der Smart­watch gehören ein Herzfre­quenzmess­er und ein inte­gri­ert­er Schrittzäh­ler – alles kom­pat­i­bel mit jedem Smart­phone, das mit Android 4.3 oder ein­er höheren Ver­sion läuft. Leichte Defizite hin­sichtlich der Akku­laufzeit wer­den zum Beispiel durch die Möglichkeit des kabel­losen Aufladens wieder wettgemacht. Schon ab etwa 170 Euro kannst Du Dir Dein Exem­plar der Motoro­la Moto 360 sich­ern.

LG G Watch R – Top-Akku zum günstigen Preis

Eine hochw­er­tige und gle­icher­maßen schicke Smart­watch ist LG mit der G Watch R gelun­gen. Sie läuft eben­falls mit Android Wear und zeich­net sich nicht zulet­zt durch einen Akku aus, dessen Laufzeit mit etwa zwei Tagen abso­lut spitze ist. Auch das 1,3-Zoll-Display ist her­vor­ra­gend und gestochen scharf. Verbinde Deine Kopfhör­er oder Laut­sprech­er via Blue­tooth, steuere Play Music offline oder nutze die Sprachbe­di­enung via Google Now. Auch über einen Herz­schlagmess­er, Google Fit, einen Luft­druckmess­er und einen Schrittzäh­ler kannst Du Dich bei dieser Smart­watch freuen. Außer­dem ver­fügt die LG G Watch R über einen Kom­pass. Schon für unter 230 Euro ist die Android-Uhr inzwis­chen zu haben. Wenn Du es gerne noch ein wenig ele­gan­ter magst, kannst Du Dir alter­na­tiv dazu auch mal die LG Watch Urbane anschauen.

Apple Watch – für Fans und Trendsetter

Seit dem Früh­jahr ist die Apple Watch erhältlich, die in drei ver­schiede­nen Mod­el­l­vari­anten ange­boten wird. Zu den Kollek­tio­nen gehören die klas­sis­che Apple Watch, die Apple Watch Sport mit einem elox­ierten Alu­mini­umge­häuse sowie die Apple Watch Edi­tion, die in den Far­b­vari­a­tio­nen Rosé­gold und Gel­b­gold erhältlich ist. Wer möchte, kann die mit einem 18-Karat-Gold-Gehäuse aus­ges­tat­tete lux­u­riöse Vari­ante auch mit einem Led­er­arm­band bekom­men.

Die High-Tech-Uhr kann sowohl über ein Rad an der Seite des Gehäus­es, als auch via Touch­screen bedi­ent wer­den. Außer­dem ver­fügt die Apple Watch über WLAN, Blue­tooth 4.0 und GPS. Du hast die Wahl zwis­chen ein­er Dis­play­größe von 38 oder 42 Mil­lime­tern. Weit­ere Fea­tures sind ein Kalen­der, Karten, eine Kam­era-Fernbe­di­enung, ein Timer, ein Weck­er und eine Wel­tuhr. Wenn Du unter­wegs gerne Deinen Lieblings­bands lauschst, ist die Musik-Nav­i­ga­tion sicher­lich ein echt­es Plus für Dich. Die Apple Watch ist mit dem iPhone 5 kom­pat­i­bel und in der Sport-Ver­sion ab 399 Euro zu haben.

Fazit: Alles eine Frage des Geschmacks

Welche Smart­watch am Ende tat­säch­lich an Deinem Handge­lenk lan­den wird, ist vor allem eine Frage Deines per­sön­lichen Gus­tos. Und natür­lich kommt es auch darauf an, wie viel Geld Du für solch ein Gad­get aus­geben möcht­est. Ob nun die Smart­watch­es mit Android Wear oder Sam­sungs ganz eigen­ständi­ger Weg – die preis­gün­sti­gen Alter­na­tiv­en haben einiges zu bieten. Vielle­icht bist Du sog­ar schon stolz­er Besitzer ein­er der vorgestell­ten Smart­watch­es und möcht­est uns von Deinen bish­eri­gen Erfahrun­gen bericht­en?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren