Ein Vater bekommt ein smartes Gadget zum Vatertag geschenkt
Mann trägt einen blauen Fitnesstracker am Handgelenk.

Stylisch und individuell: WLAN-Router im Star-Trek-Design

WLAN-Router sind unglaublich hil­fre­ich, han­dlich, schnell und mit­tler­weile in fast jedem Haushalt in ähn­lich­er Form, Größe und Farbe zu find­en. Im besten Fall ist er kaum zu sehen, denn ein Router hat nicht ger­ade den Ruf, die Woh­nung wie ein stylis­ches Design­er­stück aufzu­pep­pen. Doch warum nicht das nüt­zliche Teil zu einem Blick­fang machen? Das dacht­en sich zwei Bastler aus Öster­re­ich und ver­wan­del­ten ein gewöhn­lich­es Net­zw­erkgerät ins Raum­schiff Enter­prise.

yFH4kfe

Doppelter kabelloser Surf-Spaß für Raumschiff-Fans

Mit viel Star-Trek-Lei­den­schaft bastel­ten Christoph Kauch und Rol Schwarz aus dem öster­re­ichis­chen Graz ein High­light für alle kabel­losen Surfer, die gerne das Uni­ver­sum erkun­den oder ein­fach nur die Sendung aus alten Zeit­en lieben. Der Router Enter­prise ist eine orig­i­nal­ge­treue Nach­bil­dung des Raum­schiffs aus der Fernsehserie. Die Liebe zum Detail fehlt nicht: Die Kon­trol­lleucht­en des Routers sind so ange­bracht, dass die Brücke des Raum­schiffs erleuchtet wird.

Die Grundausstattung für den Router Enterprise

Für ihr Pro­jekt ver­wen­de­ten die zwei Tüftler den speziellen Router 8UniFi AP Pro, einen Access Point des Typs Ubiq­ui­ty Unifi, der wie eine CD geformt ist und die geeignete Größe für das Raum­schiff­mod­ell bietet. Das zweite Ele­ment ist ein Mod­ell der Enter­prise NCC-1701 im Größen­ver­hält­nis 1:600 zum Orig­i­nal-Raum­schiff. Die Pla­tine des Routers passt fast per­fekt in die Scheibe des Mod­ells – da er etwas zu hoch ist, muss hier ein Abstand­hal­ter einge­set­zt wer­den. Mit Hil­fe eines Holzin­lays in der Antrieb­ssek­tion und einem Ver­längerungsk­a­bel kann der Eth­er­net-Port unauf­fäl­lig einge­baut wer­den.

yFH4kfe_bearb2

Preiswert Nachbasteln

Du willst auch Deinen eige­nen Star-Trek-Router basteln? Hier haben die bei­den Erfind­er eine Anleitung für Dich veröf­fentlicht. Der Access Point von Ubiq­ui­ty UniFi ist bere­its ab 70 Euro zu haben, der Mod­ell­bausatz der Enter­prise NCC-1701 kostet um die 30 Euro. Für ca. 100 Euro kannst Du Dir also Deinen indi­vid­u­al­isierten Router zusam­men­bauen.

Trendi­ge Router gibt es mit­tler­weile in eini­gen denkbaren For­men zu kaufen – rund, dreieck­ig, in Smart­phone- oder Weck­er-Form oder mit Muster. Es muss also nicht immer der lang­weilige schwarze Kas­ten sein, den man bess­er zu ver­steck­en ver­sucht. Der Router Enter­prise ist aber wohl bish­er der aus­ge­fal­l­en­ste Hin­guck­er. Oder kennst Du noch einen besseren?

Foto: imgur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren