Mann trägt Galaxy Watch 4 am Arm.
Mann trägt einen blauen Fitnesstracker am Handgelenk.

Sony Xperia Touch: Der Beamer mit dem gewissen Touch

Auf dem Mobile World Con­gress (MWC) wurde neben dem neuen Flag­gschiff Sony XZ Pre­mi­um mit dem Sony Xpe­ria Touch auch eine inter­es­sante Tech­nolo­gie-Neuheit vorgestellt. Mit diesem Gad­get kannst Du im Han­dum­drehen jegliche Ober­flächen in einen HD-Touch­screen ver­wan­deln. Der Pro­jek­tor nutzt dabei mod­ern­ste Infrarot-Tech­nolo­gie.

Schon auf dem MWC 2016 stellte Sony den soge­nan­nten Xpe­ria Pro­jec­tor vor. Hier­bei han­delte es sich allerd­ings nur um einen Pro­to­typen. Mit dem Sony Xpe­ria Touch ste­ht nun ein Android-Pro­jek­tor in den Startlöch­ern, der sich in vielfälti­gen Lebensla­gen als prak­tis­ches Hil­f­s­mit­tel erweisen kön­nte. Wie das funk­tion­iert, ist ger­adezu verblüf­fend.

Video: YouTube/Sony Xperia

Surfen und zocken auf dem Küchentisch

Der neuar­tige Touch­screen-Beam­er ermöglicht es Dir beispiel­sweise, auf Deinem Wohnz­im­mer­tisch im World Wide Web zu sur­fen. Da das Gerät mit dem Remote Play-Fea­ture der Playsta­tion 4 kom­pat­i­bel ist, kannst Du auch nach Herzenslust zock­en, wo immer Du Dich ger­ade befind­est. Mit diesem Beam­er für über­all ver­wan­delst Du nicht nur Deinen Tisch in eine Spiel­wiese, son­dern beispiel­sweise auch Deine Küchen­plat­te oder Dein Sofa. Wie von Geis­ter­hand entste­ht aus jed­er ebe­nen Ober­fläche ein voll funk­tions­fähiger Touch-Bild­schirm, den Du wie ein Android-Tablet benutzen kannst. Im ersten Moment mag das ger­adezu unwirk­lich erscheinen.

Infrarot-Technik, 23 Zoll und HD-Auflösung

Das Gerät nutzt Infrarot-Licht, um Deine Tipp­be­we­gun­gen wahrzunehmen und entsprechend kor­rekt weit­erzu­ver­ar­beit­en. Sobald Du Dich dem Pro­jek­tor näherst, schal­tet er sich automa­tisch an. Das Sony Xpe­ria Touch läuft mit Android und bietet Dir eine Bild­schir­m­di­ag­o­nale von stolzen 23 Zoll – selb­stver­ständlich mit voller HD-Auflö­sung. Sog­ar eine Ver­größerung des Bildes auf bis zu 80 Zoll ist möglich. Dann musst Du jedoch auf die Bedi­enung per Touch­screen verzicht­en und stattdessen auf eine Gesten­s­teuerung zurück­greifen.

Foto: Sony press kit


Innovative Technik, stolzer Preis

Du hast Lust bekom­men, den Touch­screen-Pro­jek­tor auch mal auszupro­bieren? Ab dem Früh­jahr 2017 soll es den Sony Xpe­ria Touch zu kaufen geben, ein konkretes Datum ste­ht jedoch noch nicht fest. Der einzige echte Wehrmut­stropfen an der Sache wird ver­mut­lich der Preis sein. Denn mit 1499 Euro liegt dieser doch in einem Bere­ich, bei dem Du Dir die Anschaf­fung zwei Mal über­legen wirst. Wobei – wer kann schon behaupten, Apps und Spiele auf jedem Tisch im Groß­for­mat nutzen zu kön­nen?

Kön­ntest Du Dir vorstellen, Dir das Sony Xpe­ria Touch zu kaufen? Was würdest Du in einen Touch­screen ver­wan­deln wollen? Ver­rate es uns in den Kom­mentaren.

Titelfoto: Sony press kit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren