Ein Vater bekommt ein smartes Gadget zum Vatertag geschenkt
Mann trägt einen blauen Fitnesstracker am Handgelenk.

Schick und praktisch – Accessoires für Deine Smartwatch

Sie sind DAS Ding in diesem Jahr – Smart­watch­es. Nahezu jed­er große Smart­phone-Her­steller hat mit­tler­weile seine eigene smarte Uhr auf dem Markt. Die Auswahl ist groß und es ist nur logisch, dass auch Acces­soires für den neuen Begleit­er nicht lange auf sich warten lassen. Wir stellen Dir die Besten vor.

Stylische Ladestationen

Natür­lich musst Du die hochw­er­tige Uhr nicht mehr an ein Kabel anschließen, wenn Du sie laden möcht­est. Denn zum Glück haben viele Her­steller das Poten­zial stylis­ch­er Ladesta­tio­nen schnell begrif­f­en. Alle Erfind­un­gen ver­steck­en das Kabel in ihrem Inneren und laden die Uhr durch eine angewinkelte Dock­ing-Sta­tion. Die Uhr muss nur noch mit der Rück­seite des Dis­plays aufgelegt wer­den und los geht’s.

Magst Du es beson­ders edel, sind die vie­len Ladesta­tio­nen aus Wal­nussholz sich­er etwas für Dich. Nicht ganz bil­lig, aber super schick, schmück­en sie jeden Schreibtisch. Mit dem Com­po­sure kannst Du die Uhr sog­ar liegend präsen­tieren und zeit­gle­ich ele­gant laden. Noch mehr Funk­tio­nen bekommst Du mit dem Band­stand, mit dem Du durch die drehbare Auflage­fläche das Dis­play aus jed­er Rich­tung betra­cht­en kannst. Drei weit­ere USB-Anschlüsse kön­nen zudem gle­ich mehrere Geräte laden.

gb41964-ultra-thin-case-42mm-apple-watch-iphone-gold-clear
Foto: Grif­fin.

Praktische Schutzhüllen

Auch die Smart­watch braucht Schutz und bekommt deshalb, wie ihr großer Brud­er, das Smart­phone, eine eigene Hülle. Alle Hüllen wer­den ein­fach um die Uhr gelegt und schützen so Gehäuse und Dis­play vor unschö­nen Kratzern. Für den All­t­ag und das Büro sind die super-dün­nen Hüllen von Grif­fin ide­al. Es gibt sie in Gold, Sil­ber, einem mat­ten Bronze und zudem zu sehr erschwinglichen Preisen. Wer etwas mehr Schutz braucht, kann auf eine gum­mierte Hüllen zurück­greifen. Sie absorbieren Schläge und schützen das Dis­play durch eine beson­ders robuste, durch­sichtige Ober­fläche. Ide­al also für Sport oder einen Tag in der Wild­nis. Bei­de Hüllen lassen sich ein­fach anbrin­gen, ohne das Arm­band zu ent­fer­nen.

Braucht man das wirklich?

Neben diesen wirk­lich sin­nvollen Acces­soires gibt es auch einige Erfind­un­gen, die ein­fach nur Kopf­schüt­teln verur­sachen. Eine Hal­terung für das Fahrrad beispiel­sweise ist vielle­icht schön anzuschauen, aber für eine Uhr denkbar unbrauch­bar. Oder hast Du Deine Uhr schon mal am Lenker befes­tigt? Auch ein Clip für den Gür­tel lässt den Sinn hin­ter der Smart­watch nicht ger­ade deut­lich­er wer­den. Spiel­ereien wie leuch­t­ende Arm­bän­der und Mag­netver­schlüsse find­en sich­er auch ihren Markt. Aber ob die Masse so etwas braucht, ist fraglich.

thecyclip
Foto: the­cy­clip.

Weil es schön ist

Dass stylis­che Acces­soires für die Smart­watch kom­men mussten, war unver­mei­dlich. Viele Her­steller haben mit den edlen Ladesta­tio­nen und ele­gan­ten Hüllen auch wirk­lich prak­tis­che Schön­heit­en geschaf­fen. Der Markt ist groß und voll von inno­v­a­tiv­en, aber auch frag­würdi­gen Ideen. Aber sich­er find­et jed­er Lieb­haber der smarten Uhr ein Schmuck­stück für seinen treuen Gefährten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren