Ein Vater bekommt ein smartes Gadget zum Vatertag geschenkt
Mann trägt einen blauen Fitnesstracker am Handgelenk.

Lightpack, Immersis & Co: Diese Gadgets machen Dein Wohnzimmer zum Heimkino

4K, 3D-TV, Curved Mon­i­tors: Im High-End Bere­ich für Fernse­her tut sich einiges. Die tech­nis­che Qual­ität wird stetig bess­er und das Erleb­nis, einen Film oder eine Serie zu schauen, wird immer real­ität­snäher. Wie sieht es da aus mit zusät­zlichen Spiel­ereien, die den gemütlichen Abend allein, zu zweit oder mit Fre­un­den noch einen zusät­zlichen Kick geben? Wir haben uns für Dich umgeschaut und ein paar vielver­sprechende Heimki­no-Gad­gets gefun­den.

Möcht­est Du am lieb­sten alles um Dich herum abschal­ten, wenn Du zuhause einen Film schaust? Klar, es gibt diese Momente, in denen man noch aufräu­men oder auf dem Smart­phone mit Fre­un­den tex­ten will, während der Fernse­her läuft. Manch­mal möcht­est Du Dich aber für ein paar Stun­den kom­plett in dem Geschehen auf dem Bild­schirm ver­lieren. Die beste Voraus­set­zung dafür ist ein eigenes Heimki­no, bei dem Bild, Ton und Ambi­ente per­fekt aufeinan­der abges­timmt sind. Hier sind ein paar Gad­gets, die dabei helfen kön­nen, Deinen Filmabend zu einem fet­ten Kino-Erleb­nis zu machen.

Lightpack 2: Lichteffekte für Deine HDMI-Geräte

Das Light­pack 2 bringt eine zusät­zliche Licht­di­men­sion in Dein Wohnz­im­mer. Kaum hast Du die LED-Leiste an der Rück­seite Deines Bild­schirms befes­tigt und den HDMI-Steck­er eingesteckt, unter­stützt das Light­pack das Fernseh-Bild mit ein­er szenis­chen Licht­show, die an die Wand dahin­ter gewor­fen wird. Dunkelst Du den Raum zusät­zlich ab, erleb­st Du Deine Lieblings­filme in ein­er nie da gewe­se­nen Inten­sität.

Neben der LED-Leiste enthält das Light­pack 2 auch eine Hand­voll soge­nan­nter Pix­el, die Du im ganzen Raum verteilen kannst – kabel­los ver­ste­ht sich. Sie kom­plet­tieren das Lich­torch­ester, erfüllen aber auch noch einen andere Zweck: Verbind­est Du Deine Social Media Apps und Mes­sen­ger mit den Pix­eln, informieren sie Dich mit­tels Lichtsig­nalen über erhal­tene Nachricht­en und andere Mit­teilun­gen.

Quelle: Youtube/Woodenshark

Das Ganze funk­tion­iert bei jed­er Bild­schir­m­größe und mit jedem Gerät, das über einen HDMI-Anschluss ver­fügt – also auch bei Spielekon­solen und Lap­tops. Die Entwick­ler von Light­pack 2 sam­meln für ihr soge­nan­ntes Licht-Orch­ester derzeit noch Geld auf Kick­starter, haben das Finanzierungsziel allerd­ings schon 30 Tage vor Kam­pagne­nende längst erre­icht.

Immer­sis: In den Raum ges­trahlte VR

Immer­sis geht mit der Stim­mungs­beleuch­tung noch einen Schritt weit­er. Dieses Gad­get ver­spricht näm­lich, den Raum um den Bild­schirm herum virtuell zu erweit­ern. Es han­delt sich hier­bei um einen Pro­jek­tor, der basierend auf dem Geschehen Bilder in den Raum wirft. Mit Hil­fe ein­er Fis­chau­gen­linse, die auf 180 Grad pro­jiziert, und ein­er Verbindung zu einem PC kann Immer­sis das Wohnz­im­mer in eine Art Holodeck ver­wan­deln.

So wie eine VR-Brille aus einem 2D-Bild ein 3D-Erleb­nis in Deinem Kopf macht, bringt Immer­sis eine 180°-Sicht in den exakt aus­gemesse­nen Raum. Das ermöglicht es Dir, die VR-Dimen­sionge­mein­sam mit Deinen Fre­un­den zu erkun­den. Auch wenn solch eine Tech­nolo­gie zunächst für Gam­ing-Anwen­dun­gen genutzt wer­den wird: Es gibt immer mehr 360°-Filme mit vollem Run­dum­blick, die spek­takuläre Panora­men bieten.

Quelle: Youtube/Catopsys

Das Pro­jekt, das sich bere­its Anfang let­zten Jahres eben­falls über die Fundrais­ing-Plat­tform Kick­starter finanzierte, liegt derzeit aber lei­der brach. Den­noch eine inter­es­sante Tech­nolo­gie, die Du defin­i­tiv im Auge behal­ten soll­test. Den Entwick­lungsver­lauf kannst Du hier ver­fol­gen.

Samsung Soundbar HW-K950: Surround-Sound ohne Platzprobleme

Eine neue High-End Inno­va­tion, wenn es um Sur­round Sys­teme für Heimki­nos geht, sind Sound­bars. Anstelle der zwei Front­box­en, die neben dem Fernse­her ste­hen, muss hier nur eine schmale Leiste mit inte­gri­erten Laut­sprech­ern unter dem Bild­schirm platziert wer­den. Mit der HW-K950 Sound­bar von Sam­sung kommt der Ton nicht nur von allen Seit­en, son­dern auch von oben. Dies ist der Dolby-„Atmos“-Technologie zu ver­danken, die drei­di­men­sion­alen Sound speziell für das real­is­tis­che Kino­er­leb­nisse pro­duziert.

In der Leiste steck­en drei Laut­sprech­er-Mod­ule, die nach vorne, links und rechts strahlen und zwei weit­ere, die den Sound nach oben wer­fen. Der Sub­woofer und die hin­teren Sur­round-Box­en lassen sich ohne Kabel per Funk mit der Sound­bar verbinden und im Raum verteilen. Ins­ge­samt ergibt sich mit dieser Anord­nung ein wirk­lich beein­druck­ender Raumk­lang.

Turtle Beach HyperSound Glass: Sound nur für Dein Ohr

Doch was taugt das beste Sur­round-Sys­tem, wenn die Nach­barn etwas dage­gen haben, bis in die Nacht hinein beschallt zu wer­den? Klar, es gibt Laut­stärk­ere­gler und guter Sound muss nicht krachend laut sein – aber Richt­laut­sprech­er sind sicher­lich der beste Kom­pro­miss.

Bei den Hyper­Sound Glass-Laut­sprech­ern von Tur­tle Beach kommt der Sound, wie der Name ver­muten lässt, aus Glass­cheiben anstatt aus herkömm­lichen Box­en. So wer­den die Klänge nicht trichter­för­mig in den Raum gewor­fen, son­dern gezielt in eine Rich­tung geschossen. Wer sich nicht inner­halb der Reich­weite befind­et, bekommt fast nichts von dem Sound mit. Das ist sicher­lich auch eine Option für lange Filmabende in WGs oder anderen Wohn­si­t­u­a­tio­nen, in denen die Laut­stärke ein ständi­ger Kon­flik­therd ist.

Apro­pos lange Filmabende: Mit Select Video von Voda­fone kannst Du jed­erzeit ein großes Videoange­bot abrufen. Mehr als 20.000 Videos und Filme sind aktuell auf Select Video abruf­bar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren